Verbandswechsel bei Venenverweilkanülen

Dieses Thema im Forum "Fachliches zur Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Frollein, 27.05.2013.

  1. Frollein

    Frollein Newbie

    Registriert seit:
    27.05.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hey!

    Bin ziemlich neu hier und finde das Forum an sich auch sehr aufschlussreich zu bestimmten Themen.
    Ich mache eine Ausbildung zur Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin und habe eine Frage. Wie wird einigen von euch der schulische Verbandswechsel bei Kindern gelehrt? Bei Kindern steht ja eigentlich im Vordergrund, dass die Venenverweilkanülen beim Verbandswechsel nicht rausgezogen werden bzw. dass sie solange wie möglich halten, deshalb werden diese bei uns so gut geklebt, dass ein schulischer steriler Verbandswechsel (mit Pinzette und unterlegen des sterilen Tupfers unter dem Braunülenansatzstück...) gar nicht möglich ist. Wie kann ich das bei einer Prüfung am besten lösen, ohne schulisch was falsch zu machen?!

    Vielen Dank schonmal für die Antworten! :-)
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Folienverbände benutzen ;)
     
  3. Frollein

    Frollein Newbie

    Registriert seit:
    27.05.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort!
    Ich bin auch ein Fan von Folienverbänden, allerdings ist es so, dass bei uns die Braunülen beim Legen bereits mit braunen Pflasterstreifen und weißen Strips so fixiert werden, dass beim Lösen dieser Streifen ein eventuelles Herausziehen der Venenverweilkanüle möglich wäre. Und darauf den Folienverband zu kleben wäre ja eigentlich schwachsinn, habe ich bisher auch noch nie gesehen. Zumal so die Einstichstelle auch nicht desinfiziert werden kann, weil alles zugeklebt ist.
     
  4. Lillii

    Lillii Poweruser

    Registriert seit:
    06.01.2013
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Rettungsassistentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Rettungsdienst
    Warum irst das schwachsinn? Natürlich musst du die PVK zusätzlich zum Folienverband fixieren (zumindest bei denen die wir haben).
    Das kann man mit den beiliegenden Klebestreifne, Leukosilk, Leukoplast oder Steristrips (Sind Markenbezeichnungen...fallen mir jetzt eher ein, sorry. :P ) machen. Wo ist da das Problem?
    Diese müssen auch nicht steril sein, sie sollen mit de rEInstichstelle ja nicht in berührung kommen.

    Ich glaube du weißt nicht, wie / wo / was Folienverband oder?? :-)
    Der Folienverband hat den Vorteil, nicht täglich einen VW durchführen zu müssen (gegebenfalls) weil man die Einstichstelle auch so einsehen kann.
    Indikationen und Kontraindikationen sind für Folienverbände natürlich zu beachten. Und auch dort muss ein VW regelmäßig durchgeführt werden.
    LG
     
  5. Frollein

    Frollein Newbie

    Registriert seit:
    27.05.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich kenne Folienverbände. Ich glaube, ich drücke mich nur etwas missverständlich aus. Sorry! Ich versuchs nochmal. :-)
    Also: Unsere Schule möchte immer einen schulischen und sterilen Verbandswechsel sehen. So, nun meine Fragen: Wenn das Kind bereits einen Folienverband hat, muss ich den bei einer Anleitung mit wechseln oder soll ich nur den Verband neu umwickeln?
    Und wenn das Kind weder Folienverband noch ein anderes Pflaster drauf hat, außer diese Strips, kann ich dann (schulisch gesehen) einfach einen Folienverband draufkleben und verbinden? Mir geht es nur um die schulische Richtigkeit, da unsere Schule bei Kindern in verschiedenen Altersstufen verschiedene Anforderungen für den VW stellen.
     
  6. Lillii

    Lillii Poweruser

    Registriert seit:
    06.01.2013
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Rettungsassistentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Rettungsdienst
    Da haben wir noch andere Experten hier im Forum, vielleich tmelden die sich noch zu Wort - also im Bezug auf "schulisch".
    Aber ich sag dir gerne wie ICH es machen Würde.
    Wenn schon ein Folienverband klebt (zB vom Vortag) die Einstichstelle also sichtbar durch den Verband ist, nicht "feucht", "nass", "nachgeblutet" und auch nicht gerötet oder in irgendeiner Weise auffällig ist, muss man nach unseren Standards den Folienverband nicht wechseln
    (Damit dann nur der Verband außenrum)
    Wenn der Verband aber schon einige Tage klebt oder es aus der Einstichstelle nachgeblutet hat oder sie eben gerötet ist, musst du definitiv einen kompletten Verabndswechsel machen.
    Wie schaut es aus - " weder Folienverband noch anderes Pflaster" - Wie ist die Einstichstelle denn geschützt? kann mir ncihts darunter vorstellen


    (alles meine Meinung, gibt keine Garantie darauf. So hab ichs halt gelernt)
     
  7. Frollein

    Frollein Newbie

    Registriert seit:
    27.05.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Also bei Neugeborenen oder Kleinkindern wird die Venenverweilkanüle direkt nach dem Legen mit braunem Pflaster fixiert (mir fällt der Name leider von dem Pflaster nicht ein... :( ist jedenfalls eine rote Pflasterrolle mit braunem Pflaster!), dann wird einfach eine unsterile Kompresse drübergelegt und verbunden. Da wird weder Folienverband noch sonstwas verwendet. Erst bei älteren Kindern.
     
  8. Lillii

    Lillii Poweruser

    Registriert seit:
    06.01.2013
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Rettungsassistentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Rettungsdienst
    Leukoplast ist das wohl :-)
    Puh. Ich bin ja keine Kinderkrankenschwester, deshalb weiß ich es da nicht.
    Ich würde dir aber empfehlen es trotzdem steril zu verbinden - egal wie es vorher war. Nur weil des "halt schon immer so geamcht wird" ist es nicht auch gleich in der Prüfung richtig und keine Ausrede!
    Also im Zweifelsfall immer so machen wie gelernt. Und gelernt ist ja natürlich ein Steriler VW. So würde ich ihn auch durchführen. (Evtl geht auch die Version mit einer sterilen Kompresse - aber wie gesagt ich hab das noch nie so gesehen, deshalb kann ich mir auch nicht wirklich was darunter vorstellen)
    Am besten ist bei solchen Probleme: Frag im nächsten theorieblock deine Lehrer in der Schule, wie sie es sehen möchten! :-)
     
  9. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Warum läst du dir das nicht von deinem Ausbilder praktisch am Pat. demonstrieren? So mancher Lehrer hat im praktischen Versuch seine auschlielßlich auf der Theorie beruhende Lehrmeinung noch mal revidert und sie der Realität angepasst. Wäre allen geholfen: dem Pat., dem Azubi und dem Lehrer. Wissenserweiterung kann nie schaden.

    Elisabeth
     
  10. Lillii

    Lillii Poweruser

    Registriert seit:
    06.01.2013
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Rettungsassistentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Rettungsdienst
    An einem sterilen VW ist ja nichts verwerfliches, und auch auf jeden Fall in dieser Situation möglich, deshalb reicht warscheinlich eine einfache Frage. Wie sie es haben wollen.
     
  11. Frollein

    Frollein Newbie

    Registriert seit:
    27.05.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Jup, danke für die vielen Antworten. :-)
    Werd mich mal schlau machen!
     
  12. Nordlicht

    Nordlicht Poweruser

    Registriert seit:
    04.07.2004
    Beiträge:
    844
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Kollmar
    Hi Frollein und willkommen hier.
    Mich würde nur nebenbei mal interessieren, wie die Haut der Kinder auf das "braune Pflaster" reagiert. Ich hätte vermutet, dass gerade bei Kindern und Säuglingen hautsympathische Produkte verwendet werden.
     
  13. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    @lilli- hast du schon mal ein Säugling/Kleinkind erlebt, dass sich gegen alles wehrt? Da kannst nicht damit kommen: halt mal still.
    Ich kann mir aus eigener Erfahrung schon vorstellen, dass Frollein da zu Recht Probleme sieht. Nix ist schlimmer, als unnötig eine Flexüle bei einem Kind neu zu legen. Zumal hier die Venenverhältnisse generell nicht die optimalsten sind.

    @Nordlicht. Ich glaube, dass sich die Rezeptur der stark klebenden Pflaster kaum verändert hat. Allergien habe ich nie erlebt.

    @Frollein. Vielleicht kann man anregen, die Zügel schmaler und länger zu wählen und dann so zu kleben, dass die Einstichstelle einsehbar bleibt. Die Zügel sollten deutlich länger sein als der Folienverband.
    Das setzt aber eine gute Zusammenarbiet mit dem Doc voraus. Darauf hast du als Azubi kaum Einfluss. Hier ist die Schule gefragt. Ergo: Lehrer soll es in der Praxis unter realen Bedingungen vorführen. Auch in der widrigsten Situation muss es ja möglich sein, so steril wie nur irgend möglich zu arbeiten. Wer weiß- vielleicht kennt er ja Tricks und Kniffe. ... Oder er bespricht das Problem mit dem Stationsarzt und löst darüber das Problem.

    Btw.- war das nicht bei Flexülen auch so, dass der Verband nur bei Bedarf gewechselt wird und nicht routinemäßig? Da war doch was mit unnötiger Venenreizung bei Manipualtion.

    Elisabeth
     
  14. Lillii

    Lillii Poweruser

    Registriert seit:
    06.01.2013
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Rettungsassistentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Rettungsdienst
    Bei uns wird nach Pflegestandard im Haus täglich der Verband einer PVK gewechselt - vorallem um die Einstichstelle begutachten zu können und mögliche Rötungen, Infektionen, etc zu erkennen.

    Ich war in meiner AUsbildung einige Wochen auf der Neonatologie. Mit Sicherheit ist es schwierig. Hab ich auch nie anders behauptet :nurse:
     
  15. Julien

    Julien Poweruser
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23.02.2008
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin RbP
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatologie
    Funktion:
    NIDCAP-Professional
    Bei den meisten mit "Pflasterzügen" fixierten Kanülen ist der Verband eingentlich nur drum, um das Kind vom Hängenbleiben/Rausziehen abzuhalten, so daß der Verband mit der Sterilität der Einstichstelle wenig bis nichts zu tun hat. Deswegen frag ich mich jetzt grad wie man da einen sterilen Verbandswechsel brauchen kann. Steril (oder zumindest keimarm) sollten die Pflaster sein, die direkt auf die Punktionsstelle aufgeklebt werden, weswegen wir gerade die schon erwähnten Pflasterrollen abgeschafft haben, zumindest im direkten Kontakt mit der Punktionsstelle. Korrekt geklebt kann man die Haut direkt vor der Punktionsstelle (also da wo man die Rötung zuerst sehen würde) wunderbar im Auge behalten.

    Falls sich die Kanülenpflaster mal lösen sollten, würde ich jetzt eher noch mal drüber kleben/Fixieren als zu versuchen alles abzumachen (dafür gibt es spezielle Pflasterlöser) und neu zu kleben. Mir persönlich wäre das Risiko, dabei den doch recht kurzen Schlauch aus der Vene zu ziehen zu groß.
     
  16. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Geht durch Folienpflaster wunderbar.

    Elisabeth
     
  17. Lillii

    Lillii Poweruser

    Registriert seit:
    06.01.2013
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Rettungsassistentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Rettungsdienst
    Elisabeth entschuldige, aber du hast nicht gen kompletten Thread gelesen oder?
    Das habe ich alles schon ausführlich erläutert.
     
  18. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Hm- ich hab das so verstanden, dass du laut deinem Hausstandard täglich die Folie wechselst. Das halte ich unter dem Aspekt der unnötigen Manipulation für überflüssig.

    Elisabeth
     
  19. Lillii

    Lillii Poweruser

    Registriert seit:
    06.01.2013
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Rettungsassistentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Rettungsdienst
    Siehe seite 1 ;)
     
  20. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Das steht konträr zu deinem Pflegestandard. Was ist denn nun verbindlich?

    Elisabeth
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Verbandswechsel Venenverweilkanülen Forum Datum
Verbandswechsel bei Venenverweilkanüle: Nacl oder Antiseptikum? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 09.09.2015
Steriler Verbandswechsel Fachliches zu Pflegetätigkeiten 08.08.2013
Welches Verbandswechselintervall bei MRSA? Wundmanagement 24.07.2013
Fragen zum Verbandswechsel Wundmanagement 25.07.2012
Examensfrage bzgl. Stomaanlage und Verbandswechsel Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 25.06.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.