Verband verkrustet! Bitte helft mir, bin ratlos...

Dieses Thema im Forum "Wundmanagement" wurde erstellt von Hankeys, 11.04.2006.

  1. Hankeys

    Hankeys Newbie

    Registriert seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    ich habe mir gestern Abend beim Renovieren eine Verletzung am Daumen zugezogen, indem ich in eine Glasscheibe gefallen bin. Man konnte es nicht Nähen, da zuviel Haut ab war und deswegen habe ich nur einen Verband mit einem direkt auf der Wunde aufgetragenden kleinen Tuch mit Blutstillendem Mittel aufgetragen bekommen, da es furchtbar geblutet hat.

    Heute morgen war ich bei meinem Hautarzt und dort konnte man trotz Salzlösung und Einweichversuchen das Tuch nicht entfernen, da alles total verkrustet ist. Morgen früh muss es ab aber ich will dieses Ding so schnell wie möglich abbekommen, da morgen wenns wieder nicht klappt wohl etwas Gewalt angewendet werden müsste.

    Habt ihr irgendeine Idee wie ich das heute Abend vielleicht abbekommen könnte? Ich wäre für Hilfe so dankbar!!
     
  2. alesig

    alesig Poweruser

    Registriert seit:
    01.08.2004
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bayernland
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Hallo
    Hatte meinen Zeh mal so verletzt. Verband völlig verklebt und Schmerzen beim kleinsten Zug. Habe meinen Fuß in Fußbadewanne mit Wasser (so heiß ich es ertragen konnte) gestellt. Als die oberste Schicht des Verbandes leicht angelöst war habe ich diese abgezogen und so nach und nach den Verband gelöst. War eine sehr zeitaufwändige Arbeit und sicher auch nicht das Beste für die Wunde, aber der Verband war ab und die Schmerzen erträglich.
    Alesig
    P.S.Die Wunde ist übrigens gut verheilt
     
  3. Trisha

    Trisha Poweruser

    Registriert seit:
    04.03.2004
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenschwester, Pflegerische Fachexpertin für chronische Wunden
    Ort:
    Göttingen
    Akt. Einsatzbereich:
    Bildungsmanagement Bereich chronische Wunden
    Hallo Hankeys,

    hm da hast Du aber ein sehr unschönes Problem...
    Der Arzt hätte das von vorn herein anders versorgen müssen um eine Verkrustung zu vermeiden - doch ich möchte dies hier nicht bewerten oder ein sonstiges Urteil zu der bei Dir angewendeten Verbandstechnik abgeben.

    Du bekommst (ich glaube sogar rezeptfrei) in der Apotheke sogenannte physiologische Kochsalzlösung (NaCl 0,9%) oder Ringerlösung. Mittels einer sterilen Spritze kannst Du solange spülen, bis alles aufgeweicht ist.
    Zudem würde ich, um eine Infektion zu vermeiden, Octenisept® verwenden.
    Das gibt es in kleinen Einheiten als Sprühdesinfektion zu kaufen (brennt
    garantiert nicht).Jegliche Behandlung mit unsterilen Materialien würde ich unterlassen wegen Infektionsgefahr.
    Eine andere Methode zur Lösung der angeklebten Kompresse fällt mir derzeit nicht ein.

    Ansonsten kann ich nur raten, Dich an Wundspezialisten zu wenden - auch für die weitere Versorgung. Die findet man fast in allen Krankenhäusern.
    LG
    Trisha
     
  4. xulix

    xulix Gast

    Hatte im dezember auch eine kleine zeh op und der verband klebte tief in der wunde ._. ich habe auch ein fussbad gemacht und den verband langsam gelöst...aber ohne jegliche zusätze!
    es war unangenehm aber auszuhalten ;)
     
  5. Hankeys

    Hankeys Newbie

    Registriert seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Na wunderbar. Auch heute konnte mein Arzt die verkrustete Kompresse nicht lösen. Alles noch sehr wund und sowas von fest. Ich bin echt am verzweifeln.

    Er hat gemeint wir sollten vielleicht noch eine Woche warten bis die Wunde besser verheilt ist. Hat das denn keine Nebenwirkungen wenn man so lange wartet bzw. wird das nicht noch fester?
     
  6. Trisha

    Trisha Poweruser

    Registriert seit:
    04.03.2004
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenschwester, Pflegerische Fachexpertin für chronische Wunden
    Ort:
    Göttingen
    Akt. Einsatzbereich:
    Bildungsmanagement Bereich chronische Wunden
    Wie jetzt....!?
    Der olle Verband klebt immer noch????
    Ich würde mir schleunigst professionelle Hilfe holen.
    Besser gestern als heute!!!!!
    Weil: wie kann eine Wunde heilen mit einer - entschuldigung - versifften Kompresse drin? Außerdem besteht die große Gefahr einer Infektion.
    Ich male ungern den Teufel an die Wand, aber eine Woche warten? Diesen Arzt würde ich nicht mehr aufsuchen...!

    LG
    Trisha
     
  7. Schwesterchen S.

    Schwesterchen S. Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.04.2006
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Versuch es doch mal mit NaCl, einfach etwas über die verklebte Kompresse laufen lassen, das weicht gut auf und dann kannst du die Kompresse gut ablösen!
     
  8. Trisha

    Trisha Poweruser

    Registriert seit:
    04.03.2004
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenschwester, Pflegerische Fachexpertin für chronische Wunden
    Ort:
    Göttingen
    Akt. Einsatzbereich:
    Bildungsmanagement Bereich chronische Wunden
    Hallo Schwesterchen,

    offensichtlich wurde dies bereits versucht - ohne Erfolg.

    LG
    Trisha
     
  9. Schwesterchen S.

    Schwesterchen S. Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.04.2006
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    ui, ja, habe ich grade auch gelesen... hm, das ist aber wirklich blöd. aber was war das denn für ein arzt, ist doch klar, dass die kompresse ankleben kann!!! da hätte er doch sowas wie grassolind über die wunde geben können und dann erst die kompresse...
     
  10. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Und was haltet ihr von einem Bad, so ein ganz gewöhnliches Handbad, von mir aus gern mit physiologischer Kochsalzlösung, auch angewärmt möglich...

    Da ist doch dann die Einwirkungszeit sicher deutlich höher als beim Drüberträufelnlassen:spopkorns:
     
  11. Trisha

    Trisha Poweruser

    Registriert seit:
    04.03.2004
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenschwester, Pflegerische Fachexpertin für chronische Wunden
    Ort:
    Göttingen
    Akt. Einsatzbereich:
    Bildungsmanagement Bereich chronische Wunden
    Kochsalz-Bad

    Hallo

    ja das wäre eine gute Idee. Oder im angewärmten Octenisept, dann wird obendrauf noch desinfiziert. Zumal man da aber viel Octenisept braucht.

    LG
    Trisha
     
  12. Hankeys

    Hankeys Newbie

    Registriert seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute, also die Kompresse ist endlich endlich ab.
    Das Problem war, dass eben im Krankenhaus nur diese blöde Kompresse mit Blutstillendem Mittel draufgemacht wurde.

    Wir haben es mit langem langem Einweichen in NaCl und schmerzhaftem Abziehen bei noch offener Wunde endlich geschafft.

    Nun sind ja erstmal Feiertage und ich muss nun täglich den Verband wechseln. Die Wunde ist immer noch recht gross und wund, aber gott sei dank nun frei.

    Ich habe MERCUCHROM Jod-Lösung zum Auftragen bekommen, dazu Verbandsgaze, Kompressen und Verbände. Ist das okay?
    Muss ich die Wunde mal abwaschen oder einfach immer nur neue Jod-Lösung auftragen?
     
  13. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    bitte selbst lesen... Ist nur eine Seite!

    Von Werner Sellmer, wem das was sagt...
     

    Anhänge:

  14. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Lt. BfArM:
    Mercuchrom Lsg. Ende der Verkehrsfähigkeit am 30. 06. 2003 !!
     
  15. Trisha

    Trisha Poweruser

    Registriert seit:
    04.03.2004
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenschwester, Pflegerische Fachexpertin für chronische Wunden
    Ort:
    Göttingen
    Akt. Einsatzbereich:
    Bildungsmanagement Bereich chronische Wunden
    Mercuchrom-JOD!

    Hallo,

    Mercuchrom-Jod ist quasi ein Jod und wird unter diesem Namen vertrieben. Das herkömmliche Mercuchrom mit der Quecksilber-Verbindung ist nicht mehr im Handel.

    Generell ist Jod kein zeitgemässes Wundbehandlungs-Produkt mehr. Die Ärzte finden es aber toll. Es erinnert halt an das "good old" Mercuchrom.

    LG
    Trisha
     
  16. Hankeys

    Hankeys Newbie

    Registriert seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke bisher für Eure Hilfe!

    Das Problem ist momentan einfach wieder, dass ich jeden Tag abends den Verband wechslen muss und jedes Mal immer die Kompresse trotz Gaze immer etwas anklebt (natürlich nicht mehr so stark wie am anfang) und wenn ichs abziehe dann tuts erstens höllisch weh und fängt wieder etwas an zu bluten.
     
  17. Trisha

    Trisha Poweruser

    Registriert seit:
    04.03.2004
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenschwester, Pflegerische Fachexpertin für chronische Wunden
    Ort:
    Göttingen
    Akt. Einsatzbereich:
    Bildungsmanagement Bereich chronische Wunden
    Hallo Hankeys,

    genau da liegt das Problem: die Wunde verheilt nicht richtig, weil die Wundruhe ständig gestört wird.
    Heute gibt es andere moderne Wundbehandlungsstrategien, wo die Wunde unter günstigsten Bedingungen verheilen kann.

    Aber Du mußt für Dich wissen, ob Du mit diesen Umständen "leben" kannst.

    LG
    Trisha
     
  18. Hankeys

    Hankeys Newbie

    Registriert seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ja was soll ich denn machen? Zu nem andren Arzt gehen?
     
  19. Trisha

    Trisha Poweruser

    Registriert seit:
    04.03.2004
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenschwester, Pflegerische Fachexpertin für chronische Wunden
    Ort:
    Göttingen
    Akt. Einsatzbereich:
    Bildungsmanagement Bereich chronische Wunden
    Hallo,

    beantworte Dir selbst folgende Fragen:

    - habe ich Vertrauen zu meinem behandelnden Arzt?
    - bin ich mit der Behandlung zufrieden bzw. fühle ich mich gut behandelt?
    - schmerzt die Wunde?
    - kann man eine fortschreitende Heilung erkennen?
    - glaube ich, dass es was besseres geben könnte?

    Laut Deiner Beschreibung gibt es meines Erachtens auf jeden Fall bessere Versorgungsstrategien. Ob Du dies mit einem Arztwechsel erreichst ist nicht gesagt. Niedergelassene Ärzte streben aus Kostengründen keine den heutigen Erkenntnissen entsprechende Wundtherapie an.
    Ich glaube aber, dass Du für Dich schon erkannt hast, dass diese Art der Versorgung nicht das Idealste ist, oder?

    LG
    Trisha
     
  20. fine1985

    fine1985 Newbie

    Registriert seit:
    22.02.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hm.. weiß ja nich,ob das thema jetz ncoh aktuell is,aber würde nen bad mit betaisadona- lösung machen.. löst und desinfiziert.. hilft eigentlich ganz gut.. machen die oft auch im krankenhaus,wenns nich abgeht...
    achja.. und wenn die ränder nich richtig zusammenheilen und bevor so`ne "häßliche" große narbe wird.. da empfiehlt es sich "steri-strips" zu nehmen,falls das möglich is... dann heilen die wundränder gut zusammen...und die wunde klafft nich so auseinander
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Verband verkrustet Bitte Forum Datum
Verkrusteten Verband lösen? Wundmanagement 08.07.2005
News Wohlfahrtsverbände kämpfen für Ausbildungs-Tarifvertrag Pressebereich 17.11.2016
News Pflegeberufsverbände fordern Investitionen in Personal und gute Arbeitsbedingungen Pressebereich 26.10.2016
News Verbände fordern Pflegekammer für NRW Pressebereich 25.10.2016
News Pflegegesellschaft: Verband wirkt beim Pflegepakt im Saarland mit Pressebereich 16.09.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.