Venen ausstreichen

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von mary_1604, 13.06.2008.

  1. mary_1604

    mary_1604 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.05.2006
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,
    hab mal ne blöde Frage, und zwar was genau ist der Unterschied, wenn ich die beine mit bodylotion anregend eincreme oder das ziel habe die venen dabei auszustreichen? Mir geht es nur um meinen nächsten praxisauftrag, da die person die ich mir auswähle eine herzinsuffizienz hat und da ist es ja kontraindiziert, die beine auszustreichen, jedoch cremen wir die Bew. vom fuß nach oben ein. Hab nur angst, dass da meine chefin denkt ich streiche die beine aus, weil zu meinem Praxisauftrag die ganzen prophylaxen auch mit dran kommen. Streicht man die beine mit mehr druck aus oder länger? Sodass meine chefin einen unterschied merkt. Das Venen ausstreichen hatten wir noch ne in der Schule.
    Danke schon mal!
     
  2. der Matze

    der Matze Stammgast

    Registriert seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    (nicht mehr hier aktiv)
    Hallo,
    beim Beineausstreichen wird mit "mehr sanftem Druck" gearbeitet als beim Eincremen, du führst sie kontinuierlich nach cranial.

    Eine Creme-, Streich-, Wasch- oder Massagebewegung nach cranial wirkt kreislaufanregend - willst du das unbedingt? Oder willst du vielleicht lieber den Patienten beruhigen?
    Dann massier die Creme nach caudal ein, dann besteht auch keine Verwechslungsgefahr ;)
     
  3. das machen wir immer so

    Registriert seit:
    11.06.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachpfleger A/I, ACLS-Provider nach AHA
    Akt. Einsatzbereich:
    IMC
    hallo,

    die tatsache,daß du(die sich wohl noch in der ausbildung befindet) ein so aufmerksames problembewußtsein hast,lässt mich wieder einmal hoffen.

    wie du schon richtig erkannt hast,darf eine ungewollte mobilisation
    peripherer kapazitäten nicht der preis einer hautpflegerischen maßnahme
    bei einem pat. mit herzinsuffizienz sein.

    streichende("schiebende") bewegungen erweisen sich,egal in welche richtung,als unangebracht.

    hautpflege wird von mir an den extremitäten ringförmig zur extremitäten-
    achse und das immer "stück für stück" durchgeführt.
    hauchdünner pflegemittelfilm und geringster druck-dafür mindestens
    zweimaliges prozedere.
    für diese vorgehensweise gibt es meines erachtens keine wissenschaft-
    lichen untermauerungen,bin damit jedoch bisher seht gut... -ich verbessere
    mich-die pat. haben aber auch diese variante "genossen".

    fragen sind im übrigen nicht blöd-sie werden dich dein leben lang beschäftigen und vitalisieren.

    schönen tag noch
     
  4. der Matze

    der Matze Stammgast

    Registriert seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    (nicht mehr hier aktiv)
    Wer sagt das, beziehungsweise worauf beruht das? Was spricht gegen ein eincremen nach kaudal?
     
  5. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Die Frage wollte ich auch gerade stellen. Bin gespannt auf die Antworten. *fg*

    Elisabeth
     
  6. mary_1604

    mary_1604 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.05.2006
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnellen antworten. da kann ich nun sicherer an die sache rangehen.
    liebe grüße
     
  7. mary_1604

    mary_1604 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.05.2006
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    ok, manches ist doch sehr unterschiedlich, wollte erst mal abwarten, ob noch mehr stellung zu dem thema nehmen. Also ich wollte sich schon anregend waschen und eincremen, weil das unser standard beinhaltet. Aber wenn ihr mir sagt, dass da nix dagegen spricht ist das gut. Venen ausstreichen würde man ja vielleicht auch länger machen, als eincremen. Ich muss wahrscheinlich selbst für mich heraus finden was ich für das beste halte. Aber man will halt nix falsch machen.
    lg mary
     
  8. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Was ist denn das für ein Standard? Worauf bezieht er sich? Also auf welches Patientenklientel.
    Oder kriegt jeder Pat eine anregende Waschung?
     
  9. der Matze

    der Matze Stammgast

    Registriert seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    (nicht mehr hier aktiv)
    Siehe Maniac. Bist du sicher, dass du den Standard richtig verstanden hast? Ansonsten scheint der Standard etwas merkwürdig zu sein.

    Es hat glaube ich keiner gesagt, dass nichts dagegen spricht? :gruebel:
    Ich würde dir empfehlen, den oben erwähnten Standard nachzulesen, und auf eine beruhigende Waschung auszuweichen - da kann dir die Sache nicht zu deinen Ungunsten bezüglich der Herzinsuff. ausgelegt werden.
     
  10. Noreia80

    Noreia80 Gast

    Für was ist denn dieses Venenausstreichen? Ich hab das leider nie gelernt.
     
  11. der Matze

    der Matze Stammgast

    Registriert seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    (nicht mehr hier aktiv)
    Physikalische Maßnahme zur Thromboseprophylaxe.
     
  12. mary_1604

    mary_1604 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.05.2006
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Entschuldigung für die verspätete Antwort. Ich hab im Standard nachgelesen und da steht drin, Arme und Beine herzwärts waschen, heißt für mich übersetzt anregend, es steht nur beim einreiben vom rücken, abklopfen (außer bei herzpatienten).

    Mein klientel betrifft alte Menschen.
     
  13. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Das verstehe ich jetzt nicht ganz. Was für ein Standard? Mit welchem Ziel werden welche maßnahmen wie empfohlen?

    Elisabeth
     
  14. Sheroa

    Sheroa Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi seit 1.4.08
    Genau diese Frage hab ich mir zuerst selber gestellt und dann der Lehrerin, also die Tatsache das man einem Patienten bei Herzinsuffizienz keine Veneaustreichen sollte.
    Bzw. ich hab mich die Frage gestellt welche Thromboseprophylaxen man dann überhaupt bei HI machen dürfte. Ich kam zum Ergebnis das man wohl nur mit Heparin eine sinnvolle Maßnahmen trifft, da alles andere einen zusätzliche Belastung für das Herz mitsichbringt. (Also auch Mobilisation, Strümpfe, Verbände, Füsse hochlagern usw.)


    Ihre Antwort war aber eigentlich doch darf man wenn die HI medikamentös behandelt ist.

    Jetzt bin ich genau so schlau wie vorher.

    Was ist den Usus?
     
  15. mary_1604

    mary_1604 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.05.2006
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ist komisch, da weiß man nicht wie mans richtig macht. In den Standards, ja so kann man es sagen, ist z.b. festgelegt wie man
    wäscht, den rr und den bz misst oder auch einen transfer durchführt usw.
    Ich kanns mir nur so erklären, dass ja standards für einrichtungen pflicht sind und sie hilfe geben sollen, aber natürlich kann man ja nix verallgemeinnern, sondert es gilt ja jeden pat. individuell zu pflegen. Hoffe ihr wisst wie ich es meine.
    Habt ihr keine standards in der Einrichtung?
     
  16. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    In welchem Standard wird empfohlen: "Arme und Beine herzwärts waschen"?
    Was soll abklopfen bewirken? In welchem Standard steht Venen ausstreichen?

    Elisabeth (mittlerweile zusehends verwirrt)
     
  17. mary_1604

    mary_1604 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.05.2006
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Venen ausstreichen steht nicht drin, aber mit den beinen und armen herzwärts waschen, das steht drin und ich weiß das wir aktivierend waschen sollen, und eingentlich cremen auch alle herzwärts ein, mir ging es ja wegen meinem Praxisauftrag, weil ich da alle prophylaxen zeigen muss, und da wusste ich nicht, ob sie das unterscheiden kann oder wie ich es am besten sichtbar mache das ich nur eincreme und nicht die venen austreiche, zwecks hi. und natürlich will ich ja auch in zukunft nix falsch anwenden, will ja der dame nicht schaden, nur eincremen geht ja bestimmt schneller, als wenn ich das ziel hätte die venen auszustreichen. Bloß was wende ich da für die thromboseprphylaxe an, was ihr ne schadet, mit medikamenten darf nich ja noch ne handtieren oder soll ich das da bloß sagen, das sie medis dafür hat.?
    Na das abklopen des rückens ist sicherlich pneumonieprophylaxe. Ich wende aber die atemstimmulierende einreibung an.
     
  18. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ablopfen des Rückens steht in einem Standard als Pneumonieprophylaxe- ich kanns net glauben.

    Ansonsten: was steht denn im Thromboseprophylaxestandard?

    Elisabeth
     
  19. mary_1604

    mary_1604 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.05.2006
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    in dem standard zum waschen steht nur rücken abklopfen, dazu steht nicht pneumonieprophylaxe, das war nur meine vermutung oder liege ich damit falsch? Hab momentan urlaub, da kann ich erst mal nicht in den standard thromboseprophylaxe rein sehen, aber meist ist es ja so,dass das venen ausstreichen als erstes genommen wird. ich könnte ja geauso wenig die fußgymnastik anwenden. sie läuft ja mit einem rollator, eigentlich ist das ja auch schon prophylaxe und sie trinkt gut.
     
  20. Toolkit

    Toolkit Poweruser

    Registriert seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    Atmungstherapeut (DGP), GuKp, Wundexperte (ICW)
    Ort:
    Essen
    Akt. Einsatzbereich:
    Herz-Thorax-Chirurgie
    Hm, hier war irgendwie der allgemeine Konsens, dass Patienten mit Herzinsuffizienz nicht von distal nach proxymal gewaschen werden.

    Meiner Meinung nach ist, vorallem auch unter Furosemid-Einstellung, bzw. anderen Schleifendiuretika (oder halt allgemein Diuretika), ein rückflussförderndes Waschen, nicht kontraindiziert, sofern "nur" eine chronische Herzinsuffizienz vorliegt. Bei einer akuten Herzinsuffizienz, bei nicht klarar Herzleistungserfassung, ist das natürlich was anderes.

    Aber ich denke, dass dauerhafte, heftige Ödeme in Beinen, andere, schlimmere Risiken mit sich bringen als das einmalige Waschen gegen Haarwuchsrichtung.

    Wie seht ihr das?


    Haha oO Wir haben sogar in der Pflege von Herzinfarkt-Patienten letzte Woche in der Schule gelernt, dass man ausstreifend, belebend wäscht. Abgefahren. Naja, wie sonst soll Furosemid wirken? :D
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Venen ausstreichen Forum Datum
Venen ausstreichen bei AVK? Ausbildungsinhalte 16.01.2008
Venenverweilkanüle/invasive Maßnahmen beim systemischen Lupus erythematodes kontraindiziert? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 14.06.2016
Venenpunktion lernen Fachliches zu Pflegetätigkeiten 26.09.2015
Verbandswechsel bei Venenverweilkanüle: Nacl oder Antiseptikum? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 09.09.2015
Therapie bei einer Muskelvenenthrombose Pflegebereich Innere Medizin 31.07.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.