V.A.C. Therapie - Krankenkasse verweigert Genehmigung im Homecarebereich

Dieses Thema im Forum "Wundmanagement" wurde erstellt von pets1947, 24.09.2010.

  1. pets1947

    pets1947 Newbie

    Registriert seit:
    24.09.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wer weiß, welche Krankenkasse vac-Pumpen genehmigt und zahlt. BKK behauptet, dieses Verfahren sei noch nicht offiziell zugelassen.
    Kann man evtl. diese Pumpe mieten oder kaufen. Lt. der Beiträge ist sie ja wohl oft im Einsatz. Ich kämpfe mit einem Ulcus und die Pumpe hat gut gewirkt. Leider durfte ich sie nicht weiter verwenden wegen Weigerung der Krankenkasse.

    Lg Pets
     
  2. Julika

    Julika Newbie

    Registriert seit:
    23.09.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Hallo!

    Kann dir leider keine konkrete KK nennen, weiß aber aus Erfahrung, dass die BKK sich bei so manchem querstellt, was andere, insbesondere die größeren KKs wie AOK, Barmer, genehmigen.
    Vielleicht mal bei denen anfragen...

    Viele Grüße und viel Glück,
    julika
     
  3. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Pets,

    wende dich an die Fa. KCI, die Kundenbetreuer speziell für den Homecarebereich, unterstützen dich dabei es von der Krankenkasse genehmigt zu bekommen.

    Ich habe es bisher nur so erlebt, dass die Geräte von allen Kassen genehmigt wurden, teilweise allerdings nur auf Nachfrage.

    lg
    Narde
     
  4. Akhran

    Akhran Stammgast

    Registriert seit:
    08.05.2008
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    Wundmanager
    Also bisher ist die V.A.C. Therapie noch nicht offiziell zugelassen und wird nur in "Projekten/Versuchsreihen" in KH und sehr selten auch im ambulanten Bereich genehmigt. Die KK liegen noch richtig das es nicht pauschal genehmigt wird.

    Nach neueren Erkenntnissen ist die Wirksamkeit sehr eingeschränkt worden und gerade für die großen Wunden mit frei liegenden Organen darf sie nicht mehr genutzt werden. Unter anderem sind auch die Anwendungsfehler sehr kritisch zu bewerten.....

    mfg
     
  5. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Interessant. Kannst du uns dazu Links mitteilen?

    Elisabeth
     
  6. Akhran

    Akhran Stammgast

    Registriert seit:
    08.05.2008
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    Wundmanager
    Ich hab es von jemanden der damit direkt zu tun hat und ich weiß nicht seit wann es im "Beipackzettel" (unter Kontraindikationen) steht.
    Aber meinem letzten Wissen nach sollte es ja das Wundermittel der Zukunft werden.

    Siehe hier
    http://www.enddarm-zentrum.de/publi...n_der_Koloproktologie-Coloproctology_2007.pdf

    Zu den Anwendungsfehlern: Wenn man sich die Publikation mal genauer durchliest findet man ja Konkretes wie es alles gemacht wird und vor allem die Einstellungen des Soges...und ganz ehrlich ich würde das nicht jedem meiner eigenen Kollegen zutrauen und wenn es mal wirklich von den Kassen anerkannt wird......und das zu jedem Verbandswechsel jemand von ner Fremdfirma kommt...glaub ich kaum

    mfg
     
  7. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Da ich jetzt mal davon ausgehe, dass man mit Platzbäuchen nicht im Homecarebereich versorgt wird, würde ich euch bitten dafür einen eigenen Thread zu eröffnen. KCI hat übrigens schon bei jeder Einweisung in die Geräte hingewiesen, dass sie nicht dafür geeignet sind um Platzbäuche zu versorgen.

    Für Steissbeinfisteln und andere schlechtheilende Wunden sind sie noch immer sehr gut geeignet.



    lg
    Narde
     
  8. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Danke. ich dachte schon, dass die üblichen, im Bereich Homecare betreuten, Wunde damit gemeint sind.

    Und da die "Schreibttischtäter" bei der Kasse ja net einen Platzbauch von einer Steibeinfistel unterscheiden können, ist's sicher ratsam fachpersonal in die Spur zu schicken. Und wer ist da besser geeignet als KCI selber.

    Elisabeth
     
  9. grobie

    grobie Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.12.2003
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger A+I
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    internistische Intensivstation
    Stimmt, da muss ich Elisabeth recht geben.
    Es gibt aber auch eine VAC von Smith&Nephew (Ist bestimmt falsch geschrieben, Grrrr!). Die ist kostengünstiger und wird im Rahmen von Ausnahmegenehmigungen von verschiedenen KK genehmigt. Allerdin ist das Verfahren zeitaufwendig. Fachberater sind da deutlich geübter. Erleichtend ist es, wenn eine Therapieempfehlung aus der Klinik kommt und die Einleitung aus der Klinik heraus erfolgt.

    MfG, grobie
     
  10. Fury72

    Fury72 Newbie

    Registriert seit:
    10.09.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Orthopädie/ Unfallchirurgie
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Also wir verwenden VAC-Pumpen schon seit einigen Jahren und zwar nicht zu Versuchszwecken. Meine Erfahrungen damit sind sehr gut und wir haben schon manche Wunde so weit bekommen das sie gut heilen konnte und nicht von den Plastikern mit einer Lappenplastik versorgt werden musste.
    Natürlich ist es hier wie bei allen Verbandsmitteln, es gibt keine Garantie, jede Wunde reagiert anders auf eine Behandlungsmethode.


    Was die ambulante Versorgung betrifft, so hab ich auch dieses Jahr erst davon erfahren, war zwar erst verwundert, fand es dann aber toll, weil die Behandlung ja sehr lang dauern kann und so kann der Patient ins häusliche Milieu. Ich kann nur sagen dran bleiben in Einspruch gehen und wirklich über KCI Hilfe ins Boot holen. Ein Versuch ist es wert.
     
  11. Teilzeitschwester

    Teilzeitschwester Poweruser

    Registriert seit:
    21.02.2008
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Examen 1991
    Ort:
    bei Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Hämato-Onkologie
    Funktion:
    Wundexpertin ICW/Hygieneberater
    letztlich geht wohl fast jeder VAC-Versorgung zu Hause eine "Einzelverhandlung"mit dem Sachbearbeiter(der jeweiligen KK) voraus, wie ich schon des öfteren von Wundmanagement und Patienten hörte. :boxen:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Therapie Krankenkasse verweigert Forum Datum
News Kein Aushebeln des Arbeitsschutzes in der Insulintherapie! Pressebereich 11.11.2016
News Therapie mit ferngesteuerten Mini-Autos Pressebereich 31.10.2016
News Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe: Medikationsplan sorgt für mehr Therapiesicherheit Pressebereich 30.09.2016
News Aktionsplan zur Verbesserung der Arzneimitteltherapiesicherheit im Kabinett Pressebereich 18.08.2016
News Therapie: Hund wird in Geriatrie eingesetzt Pressebereich 16.06.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.