Urlaubskürzung wg. Personalmangels im ambulanten Dienst zulässig?

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von Greene, 09.04.2014.

  1. Greene

    Greene Newbie

    Registriert seit:
    09.04.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    ich bin neu im Forum und weiß trotz Suche nicht ob mein Anliegen schon mal geklärt wurde!?
    mein PDL hat mir heute mitgeteilt, dass ich meinen Urlaub am Samstag nicht antreten kann und ich diesen erst ab Mittwoch gewährt bekomme. Da wg Urlaub und Krankheit von Kollegen ansonsten die Patienten im amb. Dienst nicht mehr versorgt werden könnten. Ist das so Kurzfristig zulässig mit der Urlaubskürzung?
     
  2. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
  3. Sosylos

    Sosylos Stammgast

    Registriert seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    2
    Genehmigter Urlaub muss gewährt werden.
    Frage deine PDL doch, ob sie den gebuchten Flug und die Hotelkosten ersetzt.
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Seit wann besteht der Personalmangel? Schon immer- dann hast du gute Karten. Ist er plötzlich eskaliert sieht es schlecht aus. Egal, ob da ein Flug gebucht wurde oder nicht.

    Elisabeth
     
  5. alesig

    alesig Poweruser

    Registriert seit:
    01.08.2004
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bayernland
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Hallo
    Genehmigter Urlaub darf nicht gestrichen werden. Schon gar nicht wegen Krankheit von Kollegen. Schau mal unter Bundesurlaubsgesetz nach. Ob Du jetzt zu Hause auf Balkonien urlaubst oder gebucht hast. Anwälte empfehlen in so einem Fall aber trotzdem arbeiten zu gehn und den Arbeitgeber den entstandenen Schaden zahlen zu lassen. Habt ihr einen Betriebsrat ? Der hilft in solchen Fällen. Wenn Du bei einer Gewerkschaft bist ruf an und lass Dich anwaltlich beraten.Personalknappheit wegen Krankheit und Urlaub fällt unter Organisation des Arbeitgebers, der muss mit so was immer rechnen.
    Ich persönlich würde bei diesem ansinnen meines Arbeitgebers vor lauter Ärger einen Migräneanfall bekommen und wäre dann sowie so für 3 Tage ausser gefecht.
    Alesig
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Deswegen meine Frage nach der Dauer des Notstandes.
    Im Arbeitszeitgesetz findest da eine Erklärung zum Notstand.
    Mit dem Krankschreiben, dass würde ich lassen. Das kann voll nach hinten losgehen. Kann dir der AG nachweisen, dass das ein AU auf Wunsch war, bist du sofort raus ohne Kündigungsfrist.

    Elisabeth
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.