Urlaubsanspruch im TVÖD

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von Sr.Sandra, 16.09.2009.

  1. Sr.Sandra

    Sr.Sandra Stammgast

    Registriert seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie/Traumatologie/Geburtsmedizin
    Hallo liebe Leser im Forum
    Ich habe im März diesen Jahres bei meinem Arbeitgeber angefangen. In meinem Vertrag steht ich habe 26Tage Urlaubsanspruch im Jahr.
    Nach meiner Rechnung stehen mir also für dieses Jahr 21Urlaubstage zu (da ich ja im Januar und Februar noch nicht da war), die ich ab September nehmen darf.
    Jetzt habe ich, da ich bei der Personalstelle keine genue Info erhalten konnte, nochmal meinen Stationsleiter gefragt wieviel Urlaub mir denn zustehen würde und ob es noch Zusatzurlaub für die Nachtstuden bzw die Wechselschicht gibt.
    Lt. seiner Aussage stehen mir nur 20Tage zu (2Tage pro Monat) und die Zusatztage (lt. seiner Aussage bis zu 4Tage) werden erst im nächsten Jahr gewährt.
    Auf unseren Dienstplänen steht hinten immer eine Urlaubtageanzahl drauf, diese ist aber fast jeden monat verschieden, was lt. meinem Chef auf die Änderungen der Dienstzeiten zurück zu führen ist.
    Nun habe ich gstern gelesen, dass mir lt.TVÖD § 27 für jede 2 Monate die in Wechselschicht gearbeitet wird 1 Zusatzurlaubstag gewährt wird. Das wären für mich also 5 für dieses Jahr.
    Desweiteren habe ich irgendwo gehört, dass der Zusatzurlaub nach TVÖD im selben Jahr genommen werden muss, weil er sonst verfällt.
    Kann mir da jemand helfen bzw. kennt sich da etwas aus?
    Die Personalberatung bei uns sagt : "Sie blicken da selbst noch nicht ganz durch, da es den TVÖD bei uns erst seit Januar gibt."
    Danke im Vorraus
    Sandra
     
  2. Leann

    Leann Stammgast

    Registriert seit:
    24.03.2006
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    examinierte Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Forensik (MRV)
    Hm also bei mir ist es so ich hab am 01.03. dort angefangen und bekam als 50% Kraft 24 Tage Urlaub.
    Mittlerweile hab ich mir noch 2 U-Tage erarbeitet und bis Jahresende habe ich dann insges. 3-4 Zusatzurlaubstage. Diese Zuatzurlaubstage muss ich dann irgendwie bis Ende 2009 noch verbraten haben:flowerpower:
    Finde es aber seltsam das Deine Ulaubstage sich ständig änden. Bei mir stehen konstant zur Zeit 3 Tage im Plan (die sind noch zum verplanen) die 24 Tage sind bereits verplant und werden in dem geplanten Zeitraum genommen und erscheinen nicht mehr auf dem Plan als offener U-Tag.
     
  3. medsonet.1

    medsonet.1 Poweruser

    Registriert seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    Verwaltung
    Funktion:
    Leiter Rechnungswesen - ehrenamtlicher Arbeitsrichter - Betriebsrat
    Hallo,

    ihr habt sicherlich eine Personalvertretung, an die du dich wenden solltest. Diese Kolleginnen und Kollegen können dir wesentlich besser auf deine Fragen antworten, welche Urlaubsansprüche du hast und wie es in eurem Unternehmen gehandhabt wird.

    Über der Verfallsgrenze des Urlaubs im TVÖD würde ich mir erst mal keine Sorgen machen. Abgeleitet aus dem Bundesurlaubsgesetz steht in jedem Tarifvertrag, daß der Urlaub im laufenden Jahr bis zum 31.12. des Jahres genommen werden muß. Üblich ist fast überall, daß der Resturlaub ohne Probleme bis zum 31.03. des Folgejahres übertragen wird.

    Nach der neusten Rechtsprechung der EU, dier bisher in deutschen Gesetzen und in den Tarifverträgen noch nicht umgesetzt wurde, wird kein
    Arbeitgeber es in der Praxis versuchen, jemand tatsächlich seinen Urlaub verfallen zu lassen!

    Gruß

    medsonet.1
     
  4. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Ich kenne es von meinem alten Arbeitgeber auch so, dass die Zusatzurlaubstage (= die, die man für Wechselschichten bekommt), erst im darauffolgenden Jahr genommen werden können. Diese Tage wurden dann einfach zusätzlich zu den normalen Urlaubstagen geplant.

    Bei meinem jetzigen Arbeitgeber tauchen die Zusatzurlaubstage auch während des laufenden Jahres auf den Dienstplänen als Urlaubsanspruch auf.

    @Sandra: Wie viele Urlaubstage hast Du 2009 bei Deinem alten Arbeitgeber verbraten?
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Der TVÖD sagt, dass die Zusatzurlaubstage "zeitnah" gegeben werden sollen.
     
  6. amezaliwa

    amezaliwa Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit mit IMCI
    Bsp.: im Juni 2009 kam ein Schreiben der PA:
    für die Monate Januar bis April haben sich 2 Zusatzurlaubstage ergeben.

    So kommt dann immer, 3x im Jahr die Info über die erarbeiteten zusätzlichen Urlaubstage.
    Sobald der Schrieb kommt wird geschaut wo diese Tage angehängt werden. Die Stationsleitung hat eine Gesamtübersicht und geht's dann mit jedem einzelnen durch bis alle aufgeteilt sind.
    So kann es laufen.
    Man kann auch vorab mehr einplanen, so in etwa. Das geht jetzt schon ein paar Jahre so, 2006 glaub ich. Am Anfang war's schon blöd, weil sich ja alle 4 Monate zig Zusatzurlaubstage ergaben, aber jetzt ist es Routine, es ist halt so, ist auch nicht MEIN Problem.
    Falls alles nix hilft, wird bis zum März des Folgejahres verplant.
    1 Zusatzurlaubstag erhält wer in 2 zusammenhängenden Monaten Wechselschicht gearbeitet hat, bei Schichtdienst müssen es 4 zusammenhängende Monate sein für 1 zus. U-tag.
    Somit kommen im Jahr 3-6 Zusatzurlaubstage zum regulären Urlaub dazu, je nachdem wann Schicht- oder/und Wechselschicht gearbeitet wurde.
    So... zusammenhängende Monate Wechselschicht: d.h. Du musst innerhalb von 1 Monat erneut ND haben, sowie (sowieso) JEDEN Monat Früh - und Spätschicht (=Schichtarbeit)
    D.h. z.B. für Januar und Februar:
    10.1.-12.1. ND
    im Februar vor dem/spätestens am 12. wieder ND, sonst hast du NICHT zusammenhängend Wechselschicht gearbeit.
    KEINE Wechselschicht wäre dementsprechend: 10.-12.1. und dann 13.-15.2. - weil DAZWISCHEN mehr als 1 ganzer Monat war ohne erneuten Nachtdienst.
    Da ist die PA ganz strikt, es bedeutet ja entsprechend mehr oder weniger Zulagen UND Urlaubstage.

    Dazu kommen noch die Zusatzurlaubstage für geleistete Nachtdienststunden. Pro 150 - je 1 weiterer U-tag, so steht's auch im TVöD, §53. Das Schreiben dafür erhalten wir immer im Januar des Folgejahres, also 1x pro Jahr. Macht dann nochmal 1-4 Tage.

    Demzufolge wäre es auch logisch, wenn auf dem Dienstplan alle 2 Monate die erarbeiteten Zusatzurlaubstage - dazukommen.
    Du schreibst ja auch fast jeden Monat, zufällig jeden zweiten Monat???
    Wer verplant diese Zusatzurlaubstage? Du oder die Stationsleitung? Kriegst Du das vielleicht gar nicht mit???
     
  7. Sr.Sandra

    Sr.Sandra Stammgast

    Registriert seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie/Traumatologie/Geburtsmedizin
    Also erstmal danke für die Infos.
    Ich habe gestern erneut mit der Personalstelle telefoniert und erfahren, dass ich 22Tage Urlaub habe, wie es aber mit dem Zusatztagen aussieht konnte sie mir nicht genau sagen. Lt. ihrer Aussage habe ich bis Juli 2 tage erarbeitet, das sage ihr der PC. Wie die Reglung da genau aussieht konnte sie mir nicht sagen, bzw. sie erzählte immer wieder es errechnet sich aus den Nachtstunden. Was aber nicht hinkommen kann. Denn ich habe ab April je 4Nächte a 7,8Std. gemacht (entspricht also 139Std. also noch kein Zusatztag). Lt. ihrer Ausage habe sie auch noch nichts von der Regel alle 2Monate pro WS ein Zusatztag gehört. Aber wie gesagt es macht ja alles der PC alleine.
    Meine Kollegen haben mir erzählt, dass sie in den letzten Jahren ihre Zusatztage zu den geplanten Jahresurlauben für das darauffolgende Jahr rechnen durften. Damals waren sie aber noch im BAT.

    @Claudia bei meinem alten AG hatte ich dieses Jahr keinen Urlaub gehabt, der wurde mir ausgezahlt, da es sehr kurzfristig mit der Kündigung war. Aber da hat mein neuer AG auch garnicht erfragt, bzw. musste ich da auch nichts nachweisen.

    @Medsonet.1 wie du in meinem Beitrag vielleicht gelesen hattest, hatte ich bevor ich meinen STL gefragt hatte, bei der Personalstelle angerufen, die Dame die meine Betreuerin vertrat konnte mir da keine Info geben.
    Jetzt bin ich ja wenigstens mit der Info betan wie viel Grundurlab mir zusteht. :-)
     
  8. amezaliwa

    amezaliwa Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit mit IMCI

    auch wenn die Personalstelle es nicht weiß, DU hast ja den §27 gelesen und kannst diesen vorzeigen.
    Es gibt auch eine Broschüre von ver.di:
    Die neuen Tarifverträge im Gesundheits- und Sozialwesen
    Da steht alles drin.
     
  9. Sr.Sandra

    Sr.Sandra Stammgast

    Registriert seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie/Traumatologie/Geburtsmedizin
    Danke, dann werde ich es mir mal ausdrucken und es ggf. vorlegen, sollte es Probleme geben.
     
  10. Redblaze

    Redblaze Newbie

    Registriert seit:
    22.11.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologie
    Hallöchen ihr Lieben, ich denk mal mein Anliegen passt hier gut rein und ich muss keinen neuen Thread aufmachen...
    Hab da folgendes Problem.
    Hab am 1.11 bei einem neuen Arbeitgeber angefangen. Schön und gut bis die Urlaubsplanung fürs nächste Jahr anfing.
    Meine Chefin sagte zu mir ich solle doch bitte meinen Urlaub eintragen. Da ich ab Dez auf einer anderen Station (1 Etage darüber gleiche Abteilung) eingesetzt werde, hab ich mich am selben Tag noch in den Urlaubsplan der alten UND der neuen Station eingetragen.
    So der Plan wurde geschrieben, aber nicht von der PDL genehmigt. Das erste mysteriöse war das ich auf keinem drauf stand. Also ich zur Chefin. sie meinte der eine sei nie angekommen und der andere da würde ich plötzlich nciht mit draufstehen... Komisch komisch. ich gab ihr am selben Tag noch meine Daten durch.
    Zu hören bekam ich nur das ich an den gewünschten Tagen keinen Urlaub nehmen kann, ich würde noch auswahlmöglichkeiten mitgeteilt bekommen.

    Sooo nun bekam ich gerade den genehmigten Urlaubsplan per email zugeschickt.
    Fazit ich steh mit Namen drauf, hab aber keinen einzigen Urlaubstag drin zu stehn und das das ganze Jahr über...
    Fühl mich so langsam als Neuling nicht wahrgenommen und hintenangestellt...

    Sagt ihr mir doch bitte, was ich machen kann... ich weiß es nicht und bin fix und fertig...
     
  11. medsonet.1

    medsonet.1 Poweruser

    Registriert seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    Verwaltung
    Funktion:
    Leiter Rechnungswesen - ehrenamtlicher Arbeitsrichter - Betriebsrat
    Hallo,

    wenn ihr einen Betriebsrat habt, bitte ihn um Hilfestellung, denn er muß die Urlaubsplanung genehmigen.

    Gruß

    medsonet.1
     
  12. Redblaze

    Redblaze Newbie

    Registriert seit:
    22.11.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologie
    Haben wir nicht und die PDL hat nicht mal mitbekommen, das ich nicht drauf stand und keinen Urlaub eingetragen bekommen habe...
     
  13. medsonet.1

    medsonet.1 Poweruser

    Registriert seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    Verwaltung
    Funktion:
    Leiter Rechnungswesen - ehrenamtlicher Arbeitsrichter - Betriebsrat
    Hallo,

    genau an solchen Punkten erkennt man, wie wichtig ein Betriebsrat ist, denn als Einzelne ist man sonst den Fähigkeiten (oft auch Unfähigkeiten) seiner Vorgesetzten hilflos ausgeliefert!

    Gruß

    medsonet.1
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Urlaubsanspruch TVÖD Forum Datum
Urlaubsanspruch verfällt beim Wechsel vom AVR zu TVöD? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 11.12.2011
Wieviel Urlaubsanspruch habe ich? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 11.11.2012
Urlaubsanspruch in der Ausbildung und in der Probezeit Adressen, Vergütung, Sonstiges 12.08.2012
Urlaubsanspruch als Azubi Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 01.08.2012
Überstunden bei geringfügig Beschäftigten / Urlaubsanspruch und bezahlte Krankheitstage Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 11.04.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.