Urlaubsanspruch bei Kündigung?

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von mausilein83, 15.04.2007.

  1. mausilein83

    mausilein83 Newbie

    Registriert seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    :-? Hallo, ich habe zum 30.04. meinen Arbeitsplatz gekündigt und hatte auch in der Kündigung den Vermerk: "Ich bitte um Planung und Genehmigung meines anteiligen Urlaubes für den Zeitraum Januar bis April". Nun meldete sich diese Woche die PDL und meinte ich solle sagen, was das Minimum wäre, was ich an Urlaub brauche. Ich werde aber über 80 km weit entfernt eine neue Arbeit anfangen, so dass ich der Meinung bin, schon eine Woche Urlaub zu brauchen. Im Dienstplan bin ich das letzte Wochenende und die ganze Woche davor auch eingeplant. sie möchte mir lediglich den 30. Urlaub geben. Ich brauche aber die Woche wirklich. Zumal ich in den sieben Monaten, die ich dort arbeite, erst eine Woche plus einen Tag Urlaub hatte. Sie sagt, ich könne doch nicht von meinen Kollegen verlangen, dass sie jetzt für mich einspringen. Ich brächte aber die Woche wirklich. Außerdem sagte sie mir, sie wolle mir ja nicht zu nahe treten, aber ich wäre ja recht oft krank gewesen (zwei mal). Habe ich das Recht auf meinen Urlaub zu "pochen"? Sie meint sie würden ihn auszahlen, aber es geht mir wirklich darum, ihn zu haben, weil in der Woche noch eine Menge zu erledigen ist. Außerdem hätte ich bei einer Auszahlung (Steuerklasse 1) jede Menge Abzüge. Ging es jemandem schon mal ähnlich? Was kann man tun?
     
  2. Ingo Tschinke

    Ingo Tschinke Poweruser

    Registriert seit:
    13.04.2003
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenpfleger, Fachpfleger in der Psychiatrie, Dipl. Pflegewirt, Master of Nursing (MN)
    Ort:
    Celle
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante psychiatrische Pflege
    Funktion:
    Inhaber und fachliche Leitung eines ambulanten psychiatrischen Pflegedienstes
    Hallo

    den Urlaubsanspruch hast du auf jeden Fall. Dur hast dir innerhalb von sieben Monaten einen Urlaubsanspruch erarbeitet, der dir gewährt werden muss. Aber - wenn dringende betriebliche Gründe gegen den Urlaub sprechen, kann der Arbeitgeber diesen auch auszahlen. Er muss diese betriebliche Gründe darstellen, d.h. es muss do sein, dass wenn du gehst alles zusammenbricht, alles andere ist kein dringender Grund.

    Ingo
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Urlaubsanspruch Kündigung Forum Datum
Wieviel Urlaubsanspruch habe ich? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 11.11.2012
Urlaubsanspruch in der Ausbildung und in der Probezeit Adressen, Vergütung, Sonstiges 12.08.2012
Urlaubsanspruch als Azubi Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 01.08.2012
Überstunden bei geringfügig Beschäftigten / Urlaubsanspruch und bezahlte Krankheitstage Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 11.04.2012
BAG-Urteil zum Urlaubsanspruch Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 21.03.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.