Urlaubs-Stundenberechnung

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von mapa, 15.11.2012.

  1. mapa

    mapa Newbie

    Registriert seit:
    15.11.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    [TABLE="align: left"]
    [TR]
    [TD][TABLE="align: left"]
    [TR]
    [TD][/TD]
    [/TR]
    [TR]
    [TD][/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]

    Hallo, wer kennt sich mit Urlaubs-Stundenberechnung aus? Bekomme 29 Tage a 5,75 Std., arbeite aber laut Rahmenplan oft nur 3,5 Std. Auch dann werden 5,75 Std. angerechnet. Habe ich ein Recht darauf, meine Gesamt- Urlaubsstunden zu planen, oder nur die Anzahl der Tage? Bin Teilzeitkraft mit 100 Std./Monat.

    [/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Hallo!

    Etwas undurchsichtig so wie du es darstellst.

    Bei 100 Stunden im Monat ist 5,75 kein korrekter Stundenwert/d, bezogen auf eine 5Tage Woche.
    Müssten weniger Stunden sein.

    Dann: Wenn du 3,5h arbeitest bekommst du 5,75 gutgeschrieben? Das verstehe ich ebenfalls nicht.

    Zuletzte: Deine Frage zur Planung verstehe ich auch nicht recht. Wie meinst du das?


    Btw: Sagt dir Spotlight.de etwas?
     
  3. Claudia B.

    Claudia B. Poweruser

    Registriert seit:
    26.07.2011
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    1
    Hm..., ich verstehe das bei dir so, egal welcher Monat, ein Arbeitstag (Urlaubstag) = 5,75 Std.

    100 Std. im Monat : 5,75 Std. Arbeitstag (Urlaubstag) = 17,39 Dienste (Papiermässig).

    Sicher kannst du deine 29 UT im Jahr verplanen und angeben. Ob der AG dir da Urlaub genehmigt steht auf einen anderm Blatt.
     
  4. mapa

    mapa Newbie

    Registriert seit:
    15.11.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Claudia,
    verplanen kann ich die 29 Tage, ok, aber mit 5,75 Std.. Ein Dienst hätte aber 3,5 Std, somit werden 2,25 Std Urlaub vom Dienstplan geplant, nicht von mir. Die Gesamtstundenzahl stimmt, aber die Urlaubsstunden plane ich nur zum Teil. Oder???
     
  5. amezaliwa

    amezaliwa Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit mit IMCI
    5,75 - da hat's bei mir geklingelt - das war mein Tagessoll mit 75%, in der Woche 28,9h (aufgerundet)
    damit hatte mein Urlaubstag auch 5,75h EGAL ob Tagdienst mit 7,7h oder ND mit 9h oder sonstwievielen Arbeitstunden

    Vollzeit entspricht bei uns der 5-Tage-Woche mit 38,5h bzw. 1 regulärer Arbeitstag hat 7,7h

    mit dieser Berechnung kommen aber nach 4 Wochen/ 20 Arbeitstagen 115h zusammen -?
     
  6. Claudia B.

    Claudia B. Poweruser

    Registriert seit:
    26.07.2011
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    1
    Ich verstehe deine Urlaubs"stunden"planung nicht.

    Ich würde so rechnen: 1 Tag Urlaub (= keinen Dienst) = 5,75 Std.

    100 Std. Sollstunden im Monat - 1 Tag Urlaub (5,75) = Rest"soll"stunden 94,25 Std. müssen in diesem Monat noch gearbeitet werden.
    Wie deine Dienst"stunden" abzuleisten sind ist voll kommen schnuppe.
    94,25 Std. : 3,5 Std. = aufger. 27 Dienste
    oder 94,25 Std. : 8 Std. (eine komplette Schichteinheit) = aufger. 12 Dienste.

    Dein Urlaubstag beträgt "immer" 5,75 Std., da wird keine Dienstzeit "geplant", egal wie viel Std.. Der UT (Std.) wird von den 100 Std. monatl. Sollstunden abgezogen und aus die Maus.

    29 UT x 5,75 Std. = 166,75 Std. im Jahr.
     
  7. hypurg

    hypurg Poweruser

    Registriert seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Funktion:
    PDL
    Wenn Du IMMER 5,75 Std. angerechnet bekommst und 29 Tage Urlaub hast, dann gehe ich GANZ stark davon aus, daß Dein Arbeitssoll regelmäßig auf die 5-TAge-Woche verteilt ist. (Du bist Teilzeit!?)
    Rechnerisch würdest Du dann genau Deine Sollstunden erreichen, wenn Du den ganzen Monat Urlaub hättest.

    Die Definition von "Rahmenplan" ist nach meiner Definition von Rahmenplanung aber dann nicht richtig. Klingt für mich eher einfach nach Dienstplan.
     
  8. Claudia B.

    Claudia B. Poweruser

    Registriert seit:
    26.07.2011
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    1
    Öm....:gruebel:, ich denke, es ist klar das sie Teilzeitkraft ist.
    Ich kenne keine Vollzeitkraft mit einen Arbeitsvertrag von 100 Stunden im Monat.

    Nö, das stimmt "so" nich: 100 Std. : 5,75 Std. = 17,39 "Urlaubs"tage, sie hat aber 29 Urlaubstage.

    29 UT x 5,75 Std. = 166,75 Std. im Jahr.
     
  9. hypurg

    hypurg Poweruser

    Registriert seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Funktion:
    PDL
    Ja, ist es. Schrieb sie ja auch. War ein Moment der Unkonzentriertheit meinerseits.


    Ich weiß jetzt zwar nicht, wie die Rechnung auf die Anzahl der Gesamturlaubstage schließen läßt.. aber okay.
    Es ging darum, daß man genau seine Sollstundenzahl erfüllt, wenn man Urlaub hat - nicht, daß man in einem Monat seinen ganzen Urlaub dann auch verbraucht hat.

    Daß vertraglich eine Arbeitszeit mit Stunden im Monat festgelegt werden, ist zudem sehr ungewöhnlich. In der Regel wird eine wöchentliche Arbeitszeit festgelegt (mit der Verhältnis - prozentual - zur Vollzeitkraft). Ich habe jetzt die 100 eher als Richtwert und nicht als absolute Zahl angesehen.
     
  10. Claudia B.

    Claudia B. Poweruser

    Registriert seit:
    26.07.2011
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    1
    Ist aber auch nix anderes wie
    Ich bin zum Beispiel auch TZ und meine durchschnittliche Arbeitszeit in der Woche beträgt xy Std., funktioniert sehr, sehr selten.

    Bei meinen XY Std. die Woche : Werktage = monatlich unterschiedliche Leistungsansprüche, da Werktage unterschiedlich.
    Meine Stelle ist immmer yx %, bei 100 Std. im Monat. bleibt diese Konstante bestehen.

    Ich kenne auch noch "alte" Verträge mit festgelegten Diensten, Beispiel: für 12 Dienste im Monat.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Urlaubs Stundenberechnung Forum Datum
Urlaubsabrechnung Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 11.04.2016
Wieviele Stunden kriegt ihr pro Urlaubstag gutgeschrieben? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 10.02.2015
Urlaubsüberhänge auslosen? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 13.12.2014
Urlaubsstunden wie Arbeitsstunden Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 21.06.2014
Stunden/Urlaubsregelung für TZ-Kräfte bei kündigung/krankheit Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 18.04.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.