Urlaub gestrichen

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von Mausl, 11.07.2010.

  1. Mausl

    Mausl Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Hi ihr,

    ich wollte mal fragen ob die Firma einen einfach den Urlaub streichen darf???????

    Wir muessen 14tage vorher den Urlaub beantragen und das habe ich letzte Woche getan nun habe ich erfahren wenn ich keinen Buchungsnachweis habe das ich den nicht bekomme. Leider muss ich weg fahren zu meiner Familie da da jemand sehr krank ist nur das kann ich nicht nachweisen, Was mache ich jetzt das ist denke ich ein rachezug da ich jetzt 3wochen krank war.

    Die meisten sagen zu mir da ich noch nicht auskuriert bin soll ich weiter krank machen bis ich endlich meine Untersuchung bekomme. Weis nicht weiter könnt ihr mir helfen.

    Habe den Urlaub extra von September auf Juli verschoben und jetzt das
     
  2. josi83

    josi83 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.06.2010
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Examinierte Altenpflegerin, Studentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Funktion:
    Qualitätsbeauftragte
    Hallo,
    missliche lage, in der du bist. Ist denn der Urlaub tatsächlich gestrichen?
    Hattest du denn bereits eine schriftliche Zusage? eine bestätigung?
    Wenn nicht, hat man dir einfach deinen Urlaub nicht genehmigt. Und diese Situation schätze ich als schwierig ein, bzw. hast du dann keinen Anspruch.
    Könntest du deine Situation nicht schildern? Eventuell hat einer deiner Vorgesetzten ja "Mitleid".
     
  3. Mausl

    Mausl Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    also ich muss den urlaub 14tage vorher beantrgane schrifltlich im jahresurlaub ist er genehmigt so nun habe ich den antrag letzte woche abgegeben und nun wurde gesagt ich bekomme den nur wenn ich einen urlaub gebucht habe so das heisst die wollen mir meinen antrag gar nicht erst unterschreiben. und das haben die jetzt bei allen gemacht die krank waren länger wie 14tage
     
  4. josi83

    josi83 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.06.2010
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Examinierte Altenpflegerin, Studentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Funktion:
    Qualitätsbeauftragte
    Ich muss nochmal was ergänzen:
    Ich denke, es wird schrierig deinen Anspruch geltend zu machen. Grundsätzlich hast du das recht deinen Urlaub frei zu wählen, mit Ausnahmefällen.
    Ich denke, dein Arbeitgeber wird sich darauf berufen, dass es nicht möglich ist, weil sonst die Dienste nicht abgedeckt sind, oder?
    Da ist es in der Kürze der Zeit wohl kaum möglich ihm das Gegenteil nachzuweisen.
    Auch bei Krankheitsfall in der familie kann man Sonderurlaub bekommen. Näheres, wie Verwandschaftsgrad, Nachweispflicht, Dauer usw., weiß ich leider nicht.
    Hier ein Link dazu:
    Gesetzlicher Urlaubsanspruch
    Kannst du deinem AG nicht irgendeine Alternative anbieten, damit er merkt, wie wichtig es dir ist, z.B. eine Kollegin erklärt sich bereit Überstunden zu machen o.ä.
     
  5. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung

    Also entweder er ist genehmigt oder du musst ihn erst beantragen....wenn er schon schriftlich genehmigt worden ist kann er dir nicht gestrichen werden.
     
  6. Mausl

    Mausl Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0

    wir haben letztes jahr im plan unsere urlaube eingetragen da wurden alle urlaube genehmigt wie es aber in den meisten firmen ist musst du trotzdem 14tage vorher nochmal einen antrag ausstellen verstehste das jetzt. so und nun ist eben der fall warum man das 14tage vorher nochmal machen muss weil man vielleicht keine dienste abdecken kann oder so die wissen ja nicht 1jahr vorher was da ist.
     
  7. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung

    Wenn du das schriftlich hast ist alles in Butter
     
  8. josi83

    josi83 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.06.2010
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Examinierte Altenpflegerin, Studentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Funktion:
    Qualitätsbeauftragte
    Was heißt denn genehmigt? Du hast ein stück papier, auf dem steht von dann bis dann urlaub, mit deinem Namen und der unterschrift vom Chef. Ja dann, solltest du drauf bestehen.
     
  9. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Liegt das Problem vielleicht im Verschieben? Kann es sein, dass in der Jahresplanung der Septemberurlaub genehmigt wurde und Du ihn danach auf Juli verschoben hast wg. der Erkrankung eines Familienmitglieds?

    Dann könnte es mit der Genehmigung schwierig werden, wenn schon zu viele im Urlaub sind bzw. betriebliche Gründe dagegensprechen.
     
  10. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Verstehe ich jetzt nicht. Warum hast du den Urlaub verschoben? Weil der AG dies so wollte oder weil du es so wolltest?

    Elisabeth
     
  11. Mausl

    Mausl Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0

    es hat damit nix zu tun da eine bei uns da urlaub gehabt hätte und die ist nicht mehr da und da habe ich den dafür bekommen

    und zu euch anderen beiden

    wir haben den jahresplan im dienstzimmer liegen und der wurde genehmigt ich selber aber habe den nicht zuhause als kopie da er ja im zimmer liegt

    kann euch das hier schlecht erklären
     
  12. Mausl

    Mausl Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0

    ich bin damals auf die station versetzt wurden da waren diese termine schon weg so wie ich jetzt urlaub hätte und da musste ich im september einschreiben das was übrig war so nun habe ich den von einer anderen genommen da sie nicht mehr da ist
    es geht doch nicht darum das ich den verschoben habe ich wollte wissen ob die das dürfen oder nicht. in der zeit hätte eh jemand gehabt ob ich oder die andere spielt doch keine rolle
     
  13. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung

    Nochmal....hast du das SCHRIFTLICH ???
     
  14. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wenn ich dich recht verstehe, gibts für den aktuellen Urlaub keine Zusage, da du ja gewechselt hast udn damals ja nur en Rest im September eintragen konntest. Nun ist eine Kollegin gegangen und du machst diese Tage jetzt für dich geltend...???? Habe ich das richtig verstanden? Alles irgendwie sehr verwirrend.

    Welche Station hat denn welchen Urlaubsplan genehmigt?

    Elisabeth
     
  15. sigjun

    sigjun Gast

    "krank machen" und dann wegfahren halte ich für die schlechteste Idee. Es kann nicht dumm genug kommen und Du bist den Job ganz los.
    Hast Du denn schon versucht mit Deinen Vorgesetzten zu reden und Deine Lage zu schildern? Es soll auch Vorgesetzte geben, die Verständnis haben. Es soll auch Kollegen geben, die in solchen Situationen durchaus hilfsbereit bin.
    Ansonsten kann ein genehmigter Urlaub nur unter ganz bestimmten und seltenen Fällen gestrichen werden, die bei Dir sicher nicht zutreffen.
    Allerdings scheint nicht ganz klar zu sein was bei Euch als genehmigt gilt, bzw. wann der Urlaub als genehmigt gilt. Das müsstest Du zu allererst abklären, bevor Du weitere rechtliche Schritte einleiten möchtest.
     
  16. PePaMel

    PePaMel Gast

    Hi,

    ich glaube bei Mäusl ist es so geregelt wie bei uns.

    Wir tragen unseren Urlaub (d.h. SL und Team) im November für das ganze folgende Jahr in einen Jahresplan ein. Dieser geht dann in die Pflegedirektion, dort wird er wenn alles soweit passt genehmigt. Schriftlich darüber bekommt kein Einzelner etwas, aber der Plan liegt in einem Ordner auf Station für alle einsehbar aus.

    Wenn der Urlaub nun auf dem nächsten Dienstplan steht, dann muss jeder Arbeitnehmer noch mal einen Antrag auf eben diesen Urlaub stellen. Dann erst bekommt man eine unterschriebene Genehmigung seinen (schon geplanten und von der PDL genehmigten) Urlaub anzutreten.

    Nach einem längeren Krank (also kein 2 Wochen krank) gibt es auch bei uns eine Regelung, die besagt, dass nicht sofort an das Krank Urlaub gegeben wird. Warum? Keine Ahnung. Und auf der anderen Seite weiss ich auch, dass sie bei bereits bebuchten Sachen etc. durchaus "gnädig" sind.

    Hab heute mit meiner SSL Spätdienst, werde diese nochmal genau zu dem Thema befragen.

    Grüße, Mel
     
  17. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.738
    Zustimmungen:
    128
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Genehmigter Urlaub ist genehmigt, ob krank oder nicht ist völlig egal.
    Und wenn ich meinen Urlaub gebucht habe und der AG verweigert mir diesen genehmigten Urlaub, muß er für die Kosten aufkommen.

    Warum sollte bei einem Stationswechsel mein genehmigter Urlaub plötzlich nicht mehr genehmigt sein, oder wenn ein neuer DP rauskommt?

    Bei Jahresurlaubsplänen gilt der Urlaub als genehmigt, wenn nach Abgabe, meist spätestens 31.01, nicht innerhalb 4 oder 6 Wochen wiedersprochen wird. Zumindest im TVÖD.

    Meine Gelesen zu haben das diese Regelung generell gilt?
     
  18. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Vielleicht, weil es zu dem Zeitpunkt bereits einen Kollegen im Urlaub gibt. Wie regelst du das dann als PDL/SL?

    Kannst du bitte den genauen Paragraphen zu Unterstützung deiner Aussage einstellen.

    Elisabeth
     
  19. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.738
    Zustimmungen:
    128
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    ist das mein Problem, oder wird die Leitung genau auch mit dafür bezahlt sich darüber Gedanken zu machen?

    Liebe Elisabeth, google und du findest ganz viele Urteile bzgl. Urlaub und Verweigerung.

    Ähhm - wo finde ich denn den § für deine Behauptung?:mrgreen:
     
  20. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Schade. Ich dachte, da kommt mehr. Zumindestens Fakten, die Aussagen so belegen, dass der TE damit auch was anfangen kann- meint einen Paragraphen, auf den er sich berufen kann.

    Ich gehe also davon aus, dass du auch keine Ahnung/Idee hast und du offensichtlich glaubst, eine PDL/SL ist ein Mensch, der wahre Wunder bewirken kann.
    Station ist ein Miteinander, dass auf gegenseitige Rücksichtnahme basiert. Da gehts nun leider mal nicht mit: Ich, ich, ich. Und hier versucht die SL wenigstens denen gerecht zu werden, die einen Urlaub gebucht haben. Mehr kann sie nicht tun. ... Aber vielleicht hast ja doch ne Idee zur Lösung des Problems.



    Elisabeth
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Urlaub gestrichen Forum Datum
Urlaub Gesetze und Rechtsfragen in der Altenpflege Dienstag um 13:51 Uhr
Wann beginnt der Urlaub? Gesetze und Rechtsfragen in der Altenpflege 20.09.2016
Sonderurlaub für gesetzliche Betreuung Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 28.06.2016
Urlaub - Wochenende nicht frei Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 14.05.2016
News Urteil: BSG erleichtert Pflege bei Auslandsurlaub Pressebereich 26.04.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.