Urlaub auszahlen lassen - wie berechne ich die Stunden?

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von zorea, 29.12.2006.

  1. zorea

    zorea Newbie

    Registriert seit:
    31.10.2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    hallo, ich hoffe es kann mir jemand weiterhelfen.
    ich habe zum 31.12.06 gekündigt.
    laut arbeitsvertrag habe ich 20 urlaubstage im jahr bei einer 5 tage-woche.
    da ich 4 monate dort gearbeitet habe stehen mir nun 6.667 urlaubstage zu
    (soweit ich weiß wird das auf 7 tage aufgerundet oder?)

    da mein chef nicht in der lage war mir den urlaub zu geben muss ich ihn mir
    jetzt auszahlen lassen, ich weiß nur leider nicht wie ich die stunden berechnen
    muss.
    mein chef ist der meinung dass dies wie folgt gemacht wird:
    anzahl der geleisteten stunden insgesamt : anzahl der gearbeiteten tage
    ergibt stundenanzahl pro urlaubstag. das sind in meinem fall ca. 4,38 stunden.

    ich bin aber der meinung, dass die berechung anders durchgeführt wird, und
    zwar so:
    100 (das sind die stunden, die ich monatlich arbeite):monatliche arbeitstage. (das sind im durchschnitt 20,5 soweit ich weiß)

    nur als info: laut arbeitsvertrag habe ich eine 7-tage-woche, der urlaub
    beträgt aber 20 tage jährlich bei einer 5-tage-woche. der vertrag ist an
    keinen tarifvertrag gebunden.

    kann mir jemand weiterhelfen?

    danke schonmal
    zor
     
  2. zorea

    zorea Newbie

    Registriert seit:
    31.10.2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    ok vielleicht sollte ich noch hinzufügen, dass ich eben leider keine festgelegten
    arbeitszeiten habe, d.h. ich arbeite jeden tag unterschiedlich lange.
     
  3. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Zorea,

    ich verstehe dein Post nicht ganz, du hast eine 7 Tagewoche?
    Was steht in deinem Vertrag, an monatlichen Sollstunden?

    Sonnige Grüsse
    Narde
     
  4. zorea

    zorea Newbie

    Registriert seit:
    31.10.2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    ok, ich versuche mal es zu erklären.
    in meinem vertrag steht:
    "die arbeitszeit beträgt 100 stunden im monat an 7 arbeitstagen die woche.
    die lage der arbeitstage in der kalenderwoche wird durch die parteien im
    einzelfall (dienstplan) bestimmt. (...)"

    und dann zum thema urlaub:
    "die mitarbeiterin erhält einen jahresurlaub von 20 tagen bei einer 5-tage-woche."

    ich habe natürlich nicht 7 tage die woche gearbeitet, so steht es aber in dem
    vertrag drin. warum weiß ich auch nicht...
    mir geht es nun darum, dass ich nicht weiß, wieviel mir mein chef für meinen
    urlaub auszahlen muss, den ich nicht nehmen konnte.
    der anteilige urlaub beträgt 7 tage. das problem ist, dass ich nicht jeden tag
    die gleiche anzahl an stunden gearbeitet habe, also mal nur 3, dann 5,5 usw. es gibt also keine festgelegten dienstzeiten, an denen ich mich nun
    orientieren könnte, sondern wir tragen nach dem dienst unsere arbeitszeiten
    in einer stundenliste ein, die wir am monatsende dem chef geben.
    jetzt meine frage: wie kann ich nachrechnen, wieviel mir mein chef nun für
    die 7 tage urlaub schuldet?
    mir sind zwei möglichkeiten bekannt, wie oben erwähnt:
    1)
    alle stunden die ich geleistet habe zusammenzählen und dann durch die anzahl
    der gearbeiteten tage teilen, dann hat man den durchschnitt der täglichen
    arbeitszeit.
    (ich hoffe du kannst mir noch folgen... ist echt wirr)

    oder 2)
    da aber im vertrag von urlaub bei einer 5-tage woche die rede ist, bin ich
    der meinung, dass man die 100 sollstunden durch die anzahl der monatlichen
    arbeitstage teilt, die man bei einer 5 tage woche hat, und das sind im schnitt 20 (oder 21) eben je nach monat. (september 21, okt 21, nov 21,
    dez 19)

    bei der ersten berechung komme ich wesentlich schlechter weg, da ich zwar
    pro tag wenig stunden zusammenbekomme, aber dafür an sehr vielen tagen
    gearbeitet habe (meist 23 tage im monat)

    deshalb ist es wichtig, dass ich weiß, welche berechnung rechtens ist und
    welche nicht...
    ich hoffe ich habe den salat ein wenig entwirren können...

    lg
    zor
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Zorea,

    das wäre mein Vorschlag, allerdings bin ich nicht Tarifexperte.
    Nur würde mir dies logisch erscheinen.
    Übrigens dachte ich nach deinem ersten Post schon, dass du ein moderner Sklave bist, bei einer 7 Tagewoche.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  6. zorea

    zorea Newbie

    Registriert seit:
    31.10.2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    hallo narde,
    ich danke dir für deinen beitrag.
    ja das mit der 7-tage-woche... weiß gar nicht ob so etwas im vertrag überhaupt
    zulässig ist.
    naja, hab im endeffekt ja keine 7 tage die woche gearbeitet.
    aber ich echsel ja nicht umsonst den arbeitgeber, dort läuft so einiges nicht
    ganz korrekt ab. zum beispiel habe ich meinen urlaub nicht bekommen, weil
    sich cheffe kurzfristig überlegt hat, dass ER gerne urlaub bei seiner familie in
    albanien machen würde. einen tag darauf war er auch schon weg. aber naja.

    ist hier noch jemand, der sich mit sowas auskennt und mir auch ein gesetz
    nennen kann, das dieses problem behandelt? ich möchte mit stichfesten
    argumenten bei meinem noch-chef stehen, sonst macht er was er will.
    suche leider immernoch vezweifelt im netz aber finde einfach nichts...
     
  7. Hallo Zorea,

    ich habe mir die unklaren Einzelheiten meines Vertrages
    bei der Beratungsstelle des Arbeitsgerichtes erklären lassen.
    Gibt es bei jedem Arbeitsgericht und kostet auch nichts.
    Ich würde einfach mal anrufen, oft kannst du am selben Tag
    noch vorbei kommen.
    Grüße tinkerbella
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Urlaub auszahlen lassen Forum Datum
Urlaub Gesetze und Rechtsfragen in der Altenpflege Dienstag um 13:51 Uhr
Wann beginnt der Urlaub? Gesetze und Rechtsfragen in der Altenpflege 20.09.2016
Sonderurlaub für gesetzliche Betreuung Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 28.06.2016
Urlaub - Wochenende nicht frei Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 14.05.2016
News Urteil: BSG erleichtert Pflege bei Auslandsurlaub Pressebereich 26.04.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.