Urinstix bei Erbrochenem?

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von fine1985, 04.04.2007.

  1. fine1985

    fine1985 Newbie

    Registriert seit:
    22.02.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo.. ich arbeite im moment in einer reha-klinik für neurologische erkrankungen... gestern hatten wir eine patientin, die sich übergeben hatte.. für uns war es nicht erkennbar, ob es sich dabei u.a. um blut handelte, was sie erbrochen hatte? auch der arzt konnte dies nicht wirklich nachvollziehen.. die patientin selbst sagte, dass sie nichts in dieser art gegessen hatte, was rot-bräunlich aussah (oft gibts ja diese leckeren braunen soßen:lol1:).. dann kam die idee dies mit einem urin-stix nachzuprüfen!?! also nur wegen dem blut... kann man sich dann auf das ergebnis verlassen? oder würde sich das dann nur bei urin verfärben? also das ergebnis war dann stark positiv:weissnix:
    naja... dann wurde 3x hämoccult angesetzt.. auch nicht wirklich das wahre bei blut-erbrechen,oder??
    am besten wäre doch eine gastroskopie, oder??
    jedoch wird diese patientin schon morgen entlassen (eigentlich)!?!?
    trotzdem wollte ich es auch für das nächste mal wissen!?!? ist urin-stix bei erbrochenem sinnvoll, wenn man nur blut-nachweis wissen möchte?!?
    schon mal vielen dank im vorraus...
    die fine:boozed:
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Kenne jetzt eure Urinstixdinger da nicht, aber Haemocult Briefe nutze ich auch für Erbrochenes. Ist doch einfach ein Nachweis von Hämoglobin. Ergo funktionierts mit Allem was man auftragen kann...
     
  3. SaniPfleger

    SaniPfleger Newbie

    Registriert seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger / Rettungssanitäter
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Auch beim Urin Stix wird das Hämoglobin nachgewiesen - also müsste es funktionieren!
     
  4. stormrider

    stormrider Poweruser

    Registriert seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    ex. Krankenschwester + MFA
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie-Praxis und. amb. Pflege
    Funktion:
    Praxisleitung
    Zur Klärung würde ich mal beim Hersteller anfragen.

    Ihr müßte bedenken, dass Urin und Erbrochenes extreme Unterschiede aufweisen. Denkt nur mal an den ph-Wert. Immerhin läuft da eine chemische Reaktion ab, die unter bestimmten Bedingungen vorgesehen ist. Wer garantiert dir denn, dass dieselbe Reaktion auch noch abläuft, wenn du dich außerhalb des vorgesehenen Verwendungsbereiches aufhältst?
     
  5. medizin-ersti

    medizin-ersti Stammgast

    Registriert seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Medizinstudent
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Funktion:
    Praktisches Jahr (12.Semester Medizin)
    Haemocult bei Erbrochenem ist nicht sinnvoll. Der Hämoglobinnachweis hängt zusammen mit dem Mageninhalt des Erbrochenem. Fleisch, Blutwirst etc. ist klar, dass es hier zu einer positiven Reaktion kommt.
    Aber auch Tartar, Rettich, Radieschen, Sellerie, Rüben, Bananen, Vitamin C, bestimmte Medikamente geben ein falsch positives Ergebnis.
    Das gleiche gilt für das Urin-Testfeld.
     
  6. Ivanca

    Ivanca Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.10.2006
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenschwester,Pain Nurse
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Wiedereinsteiger
    Hallo,

    ich halte die Urinstix nicht für sinnvolll, da bei Erbrechen eine sog. Mallory-Weiss Läsion auftreten kann. Das können auch geringe Mengen an Blut sein. Das Ergebnis wäre dann sowiso positiv auch wenn die Hauptursache eine andere ist.
    Einzig sichere Diagnostik ist die Gastroskopie ,auch bei Verdacht.

    Grüße
    Manu
     
    #6 Ivanca, 27.04.2007
    Zuletzt bearbeitet: 27.04.2007
  7. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Richtig, und was tut der Hämocult-Test? Er bringt den Verdacht! Nicht mehr und nicht weniger...
     
  8. medizin-ersti

    medizin-ersti Stammgast

    Registriert seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Medizinstudent
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Funktion:
    Praktisches Jahr (12.Semester Medizin)
    Bist du sicher, dass diese spezielle Peroxidase bei pH 1 immer zuverlässig aktiv ist?
     
  9. Ivanca

    Ivanca Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.10.2006
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenschwester,Pain Nurse
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Wiedereinsteiger
    Hallo,

    eben,
    aber der Verdacht ist ja vorher schon da, sonst würdest du ja keinen Hämokult-Test machen wollen, denke ich.

    Und ob der Zuverlässigkeit, bzw. Verwendbarkeit habe ich meine Zweifel.
    Wie vorher schon von Medizin-ersti erwähnt.

    Und selbst wenn der Hämokult positiv wäre, ist es absolut nicht möglich zu differenzieren, ob es sich tatsächlich um Blut handelt.

    Da ist es visuell oder olfaktorisch noch sicherer.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Urinstix Erbrochenem Forum Datum
Waschtipps gesucht: Flecken von Erbrochenem auf neuer Arbeitshose Talk, Talk, Talk 07.06.2009
Ekel vor Erbrochenem Fachliches zu Pflegetätigkeiten 18.04.2007

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.