Uringewinnung - bringt Struktur in meine Verwirrtheit

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsinhalte" wurde erstellt von joslin, 30.06.2008.

  1. joslin

    joslin Gesperrt

    Registriert seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr,

    ich bin grade im 2. Semester und muss etwas über die Uringewinnung erzählen. EIgentlich ja kein Problem aber ich bin ein bisschen verwirrt.

    Meine Themenbereiche sind

    1. Spontanurin -frischer Morgenurin und konzentrierter Morgenurin
    2.Mittelstrahlurin-Zweigläserprobe und Dreigläserprobe

    SO meine Fragen nun im Buch steht Spontanurin ist spontan gelassener Urin nach Intimpflege in ein sauberes oder steriles Gefäß.
    Was ist daran denn dann bitte Spontan ? Was soll mir das Spontan sagen? das es in einem durchfließt?

    Ich kenne das nur das ich in nen Töpfchen Pipi mache und gut is, da hat mich auch nie jmd vorher drauf aufmerksam gemacht Intimpflege durchzuführen.

    Also wie soll ich Spontanurin definieren? (wird davor gewaschen?)

    Frischer Morgenurin ist ja nur das erste Morgenliche Urin lassen und konzentriert wenn man 12 Std nichts getrunken hat vorher oder?

    Morgenurin liefert genauere Ergebnisse als zu anderen Tageszeiten,


    Mittelstrahlurin

    -ist weniger durch Keime verunreinigt , da erst die Mittlere Portion genommen wird.
    -vorher Intimpflege
    -bei Frau schwieriger als beim Mann zu gewinnen, wegen der Anatomischen Nähe des Harnröhrenaustritts zur Vagina und den Schamlippen
    -sachgerechte entnahme nur unter absoluter Sterilisation des Genitalbereichs bei der Frau.
    -Somit wird das oft mit Einmalkatheter gemacht

    Lässt man in einem Durchlaufen und hält das Töpfchen dann nur bei der Mittleren Portion drunter?
    Und was ist die mittlere Portion nach wieviel ml ?


    2-Gläser-Probe

    -gibt Hinweise auf bestehnde Harnwegsinfektion
    -Urin wird beim urinieren in 2 Gläser aufgeteilt
    -vor Lichtquelle gehalten und beurteilt.
    -im ersten Glas trüber Urin spricht für eine Entzündung der vorderen Harnröhre
    -im 2 Glas trüber Urin für eine Entzündung der hinteren Harnröhre.


    3-Gläser-Probe

    - erste Portion der Urin der sich in der Harnröhre befand
    - bei der 2 Portion ist der Harnweg sauber gespült, kommt fast ausschliesslich aus der Blase
    -dritte portion der Rest, bei Männern kommt der hauptsächlich aus der Prostata


    Werden diese 2 Proben mit Mittelstrahlurin gewonnen? Nee oder...hier steht überall was anderes... und alles ergibt für mich keinen Sinn.

    Ich hoffe mich kann mal jmd ein bisschen aufklären.

    Was ist Spontanurin?
    Was ist Mittelstrahlurin?
    Bei was benutzt man was?
    Und wann wird gewaschen?

    Danke im Vorraus....
     
  2. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Unter spontanem Harnlassen wird das normale Harnlassen durch die Harnröhre verstanden, also keine "erzwungene" Maßnahme mittels Katheters.

    Mittelstrahlurin hast du schon richtig verstanden. Auch beim Einmalkatheterismus zur Gewinnung von Harnproben verwirft man die erste Probe. Wieviel ml genau kann ich dir nicht sagen, dass geht mehr nach Gefühl. Frauen haben ja eine kürzere Harnröhre, also muss man demnach nicht so lange warten, wie bei Männern. Kommt halt auch darauf an, wie voll die Blase ist. Gerade bei Harnwegsinfekten ohne Restharnbildung ist das nicht so einfach, da die Pat. oft aufs WC gehen und die Blase nicht sehr voll wird, da verwerfe ich dann nicht so viel.

    Die Intimpflege sollte vorher immer sehr genau durchgeführt werden. Gerade vor dem Katheterisieren geschieht das mit Desinfektionsmittel, da man sonst Keime von draußen nach drinnen bringen kann. Bei Urinkulturen könnten sonst die Keime, die sich bei Männern unter der Vorhaut oder bei Frauen in der Vagina befinden, das Ergebnis verfälschen.

    Das mit der 2- und 3-Gläser-Methode kann ich dir leider nicht erklären, dass kenne ich selber nicht und führen wir auch nie durch. Wenn die so funktioniert, wie du beschrieben hast, halte ich diese Methode für sehr ungenau. Gerade wenn man den Harn mittels Katheter entnimmt, würde dies sowieso nicht funktionieren und gerade bei Entzündungen (z.B. Prostatitis) gibt es andere Parameter, die mehr Hinweis geben.

    Gruß,
    Lin
     
  3. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Zur Zwei-Gläser-Methode
    Urologie und Nephrologie
    Ein Leitfaden für Studenten
    Verlag Volk und Gesundheit 1978
    S. 234
    1. erste Urinportion klar, zweite Urinportion blutig- Blutungsquelle in der Blase
    2. erste Urinportion blutig, zweite Urinportion klar- Blutungsquelle in der Harnröhre
    3. erste Urinportion blutig, zweite Urinportion blutig- Blutungsquelle in Niere oder Blase

    Zur Zwei-Gläser-und Drei-Gläser-Methode
    Innere Medizin
    Basislehrbuch Gesundheit und Krankheit
    Elsevier Verlag 2005
    S.279
    erste Urinportion enthält Leukozyten, Erythrozyten, Epitehlzellen und Bakterien aus der Urethra
    zweite Urinportion (= Mittelstrahlurin) enthält Leukozyten, Erythrozyten, Epitehlzellen und Bakterien aus Blase, Harnleiter, Nierenbecken
    dritte "Urinportion" (nach rektaler Massage der Prostata) enthält Bestandteile aus der Prostata
    Innere Medizin - Google Buchsuche

    Ersteres Fachbuch enthält eine Warnung vor dem Prozedere der "Prostatamassage" bei fraglicher Infektion --> Gefahr der Einbringung von Bakterien in das umliegende Gewebe.

    Spontanurin, Konzentrierter Morgenurin: Die Pflege des Menschen: Gesundsein ... - Google Buchsuche

    PS Wer hat die Themen vorgegeben?

    Nachtrag und Zusammenfassung: Urinsammlung

    Elisabeth
     
  4. joslin

    joslin Gesperrt

    Registriert seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Danke euch beiden. Das hilft mir wirklich sehr weiter, besonders die Seiten die du angegeben hast. Danke schön.

    Naja unserer Lehrer hat uns den Auftrag gegeben in meiner gruppe sind noch 2 andere , die ein kümmert sich um Katheter Urin und die andere um Sammelurin und durch Blasenpunktion gewonnener urin.
     
  5. joslin

    joslin Gesperrt

    Registriert seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Achja weiss denn einer von euch bei dem Mittelstrahlurin ob der in einem durchfließt , oder ob die Pat. stoppen und dann weiterlaufen lassen. Habe da unterschiedliche aussagen zu gefunden. Eine ist, dass sie nicht stoppen sondern fließen lassen sollen weil es sonst wieder zur Kontamination kommen kann?!
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Was erscheint dir sinnvoller?

    Elisabeth
     
  7. joslin

    joslin Gesperrt

    Registriert seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Naja dass sie laufen lassen erscheint mir sinnvoller, weil je nachdem welche Pat. das sind ,wie z.B. alte Leute oder Kinder die Kontrolle über die Blase nicht (mehr) so gut funktioniert.

    Und natürlich auch wegen den Keimen, da der Mittelstrahlurin nicht kontamiert ist, dadurch das vorher die Harnröhre schonmal durchgespült wurde. Und somit wenn man stoppt und wieder laufen lässt die Möglichkeit der Kontaminierung wieder steigt ?!
     
  8. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Dann nimm das doch.

    Elisabeth
     
  9. joslin

    joslin Gesperrt

    Registriert seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Also willst du mir im Endeffekt damit sagen, dass ich alles erzählen kann solange ich es richtig begründe und darlegen kann. Das wird uns ja immer gesagt nur ist das für mich noch ein bisschen weit weg.

    Danke aber für deine Hilfe... ich fange Morgen mal an, dass fertig zu machen und vielleicht frage ich sonst noch mal etwas.

    Achja eine Frage noch...welche Methode der Uringewinnung wird denn am häufigsten verwendet? Also aus deiner persönlichen Erfahrung heraus.
     
  10. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Genauso isses. Du musst verstehen- nicht auswendig lernen.

    Kommt auf die Einrichtung an und auf den Untersuchungswunsch.

    Elisabeth
     
  11. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Und oft auch ob Männlein oder Weiblein. Natürlich kommts auch auf die Einweisungsdiagnose an, bei einer Harnverhaltung kann man den Pat. schlecht zur Harnabgabe zwingen, aber da gehts ja gleich in einem.:mrgreen:

    Gruß,
    Lin
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Uringewinnung bringt Struktur Forum Datum
News "Wer sich nicht einbringt, darf auch nicht meckern!" Pressebereich 25.07.2016
Tag 3. bringt mich um den Verstand... Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 04.07.2016
News Mobile Heilberufler: Was der neue EU-Berufsausweis wirklich bringt Pressebereich 18.03.2016
News Niedersachsen bringt Pflegekammer auf den Weg Pressebereich 09.02.2016
News Generalistik bringt Krankenhäuser in die Bredouille Pressebereich 15.10.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.