Urinalkondome anlegen

kerstinanita

Newbie
Mitglied seit
29.04.2009
Beiträge
3
Standort
Berlin
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Neurologie
Hallo,

ich arbeite seit kurzem mit körperlich behinderten Menschen. Dabei muß ich auch zum ersten Mal Urinalkondome anlegen. Wie geht das? Muß der Penis dabei versteift werden? Pflegelehrbücher kann man zu diesem Thema vergessen, da steht "Penis strecken" :gruebel: und sind zwei knöcherne (!) Finger :eek1: mit dem Kondom abgebildet. Über fachlichen Rat würde ich mich freuen.

K. A.
 

Zodac19

Junior-Mitglied
Mitglied seit
24.06.2004
Beiträge
92
Alter
40
Beruf
Fachkrankenpfleger Onkologie und Palliative Care
Akt. Einsatzbereich
Allgemein-, Visceral- und Gefäßchirurgie
Funktion
stellvertretende Stationsleitung, Praxisanleiter
Hallo,

habe es während meiner Ausbildungszeit (ca. 1999) bei einem 37jährigen Patienten anlegen müssen. Er kannte sich gut aus und hat mich angeleitet (er war Rollstuhlfahrer und seine Zivi's mussten dies auch alle paar Tage erneuern -> Paraplegie): Penis "versteifen" (langsames Massieren? -> ich weiß, hört sich schweinisch an; aber für den Patienten war's wohl normal, für mich war's eher peinlich), dann wird ein "Haut"-Kleber auf den unteren Penisschaft - nahe an der Peniswurzel - angebracht und das Urinal-Kondoms abgerollt, dann muss dies noch eine gewisse Zeit festgehalten werden, damit das Kondom wirklich hält (wegen der Wärme, wie bei den Hydrokolloid-Platten!).

Hoffe das war soweit verständlich. Uro-Pflegekräfte korrigiert mich bitte, falls da jetzt was falsch war.

Gruß,

T-Vogue:gruebel:
 

kinflow

Junior-Mitglied
Mitglied seit
23.10.2008
Beiträge
68
Beruf
Gesundheits- und Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
ambulante Pflege
Funktion
stellv. PDL, QMB, Pflegeberater
das anlegen eines urinalkondoms gehört für mich zu meinen alltagstätigkeiten. mir haben sich die haare gesträubt als ich las, daß dabei bei manchen der penis zur erektion gebracht wird, dachte immer das sei ein märchen...
in form bringen heißt lediglich, daß es penisse gibt die so "zusammenschnurren" und da muß man den "kerl" aus seinem "versteck" holen, dabei wird der penis aber auf keinen fall errigiert!
die beste urinalversorgung finde ich ist mit einem selbstklebenden urinal. als hilfsmittel gibt es einen blasebalg zum fixieren. diesen mit dem ausgang des kondomurinals verbinden, mit der rechten hand den penis halten und mit der linken hand den blasebalg zusammendrücken, das kondom aufsetzen und durch das vakuum vom blasebalg kann man das aufgesetzte kondom gut mit der linken hand halten während man mit der rechten hand das kondomurinal abrollt (wie bei nem echten kondom), danach ein paar sekunden das aufgesetzte kondomurinal umfassen damit der kleber durch die handwärme anschmiegsamer wird, dann den blasebalg diskonnektieren und den beinbeutel anschließen.
ich hab noch n i e einem patienten den penis errigiert, schon der gedanke darán fühlt sich gräuselig an :eek1:
 

Maniac

Poweruser
Mitglied seit
09.12.2002
Beiträge
10.340
Akt. Einsatzbereich
[inaktiv]
Funktion
[inaktiv]
Puh, Danke!

Nochmal zur Bekräftigung:

Der Penis muss NICHT erigiert werden! Straffen, also etwas "ziehen" und dann klappts auch.

Die Urinalkondome die ich kenne, benötigen auch keinen Kleber, die halten so.
 

dieEv

Poweruser
Mitglied seit
01.09.2007
Beiträge
1.091
Alter
41
Standort
Hessen
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
OP
Immer wieder schön, wenn man im Op einem winzig klein zusammenschrumpeltem Penis ein Urinar verpassen muss und die Operateure stehen fertig gewaschen drumherum und gucken amüsiert zu...
...ich sag dann gern, "Herr Chefarzt, Sie können das so gut, können sie das nicht machen?"
 

kinflow

Junior-Mitglied
Mitglied seit
23.10.2008
Beiträge
68
Beruf
Gesundheits- und Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
ambulante Pflege
Funktion
stellv. PDL, QMB, Pflegeberater
diese "versteckte" penise bring ich am besten in form wenn ich den schaft in die hand nehme und zurückschiebe, dabei entsteht keine erektion doch ich bekomm ihn gut aus seinem versteck :-)
 

spflegerle

Poweruser
Mitglied seit
13.07.2006
Beiträge
557
Was auch noch wichtig ist: keine Schamhaare mit ankleben, das zieht sonst bei Bewegung und verursacht Schmerzen.

Gruß spflegerle
 

kinflow

Junior-Mitglied
Mitglied seit
23.10.2008
Beiträge
68
Beruf
Gesundheits- und Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
ambulante Pflege
Funktion
stellv. PDL, QMB, Pflegeberater
Was auch noch wichtig ist: keine Schamhaare mit ankleben, das zieht sonst bei Bewegung und verursacht Schmerzen.

Gruß spflegerle
ja, find ich auch superwichtig, am besten die haare in dem betroffenen bereich regelmäßig rasieren
 

Zodac19

Junior-Mitglied
Mitglied seit
24.06.2004
Beiträge
92
Alter
40
Beruf
Fachkrankenpfleger Onkologie und Palliative Care
Akt. Einsatzbereich
Allgemein-, Visceral- und Gefäßchirurgie
Funktion
stellvertretende Stationsleitung, Praxisanleiter
Servus,

wollte mich bloß nochmal kurz dazu äußern. Wie gesagt, ist das schon 10 Jahre her. Hätte mich auch vorher nochmal informieren müssen.

Nicht's für ungut!

Gruß,

T-Vogue:cry:
 

kerstinanita

Newbie
Mitglied seit
29.04.2009
Beiträge
3
Standort
Berlin
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Neurologie
Vielen Dank für Eure Hilfe. Mir wurde erklärt, ich "müsste" den Mann manipulieren, das kam mir unglaubwürdig und unprofessionnell vor und das wollte und will ich auch niemals machen. K.A.
 

narde2003

Board-Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
27.07.2005
Beiträge
13.389
Standort
München
Beruf
FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
Akt. Einsatzbereich
HOKO
Funktion
Leitung HOKO
Hallo Kerstinanita,

nein manipulieren musst du überhaupt nichts. Die Urinalkondome die wir haben, besitzen eine "Anziehhilfe" damit klappt das sehr gut.

Schönen Abend
Narde
 

Maniac

Poweruser
Mitglied seit
09.12.2002
Beiträge
10.340
Akt. Einsatzbereich
[inaktiv]
Funktion
[inaktiv]
manipulieren? :gruebel:
 

Lin

Poweruser
Mitglied seit
28.12.2007
Beiträge
1.528
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Urologie
Ich glaube Narde meint wohl errigieren :mrgreen:.

Gruß,
Lin
 

Maniac

Poweruser
Mitglied seit
09.12.2002
Beiträge
10.340
Akt. Einsatzbereich
[inaktiv]
Funktion
[inaktiv]
Vielen Dank für Eure Hilfe. Mir wurde erklärt, ich "müsste" den Mann manipulieren, das kam mir unglaubwürdig und unprofessionnell vor und das wollte und will ich auch niemals machen. K.A.
Sie wars :-)
 

Lin

Poweruser
Mitglied seit
28.12.2007
Beiträge
1.528
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Urologie
Hoppala, tschuldigung Narde.
Dieses Thema verwirrt mich anscheinend etwas *g*.

Gruß,
Lin
 

indy J

Poweruser
Mitglied seit
03.03.2007
Beiträge
508
Alter
33
Standort
Heiligenroth
Beruf
Krankenpfleger, Student
Akt. Einsatzbereich
Intensivstation
Funktion
stellv. Abteilungsleitung Intensiv/Anästhesie/Aufwachraum
Hallo

Ich war auch ein wenig verwundert, als ich das mit der Errektion las. Durch die oben beschriebene Methode (Penis am Schaft anfassen und etwas hochdrücken) habe ich bisher noch immer genug Angriffsfläche für das Anlegen eines Urinalkondoms gehabt.
Schambehaarung ist wirklich wichtiges Thema. Es ist keine Freude jemandem zuzuhören, wie ihm gerade mächtig viele Haare dort unten ausgerissen werden, nur weil das Urinalkondom falsch angelegt wurde.
Bei uns werden auch nur selbstklebende Urinalkondome verwendet. Was, wenn sie richtig funktionieren, natürlich ganz im Sinne des Patienten ist: schnelles, unkompliziertes Anlegen.
 

lillifee123

Junior-Mitglied
Mitglied seit
29.04.2009
Beiträge
38
Beruf
Krankenschwester
bei älteren herrschaften klappt es nie so richtig gut:-), meist sind die urinale morgens überall, nur nicht am penis:mrgreen:.
 

Pfleger777

Newbie
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
1
Hallo,

ich arbeite seit kurzem mit körperlich behinderten Menschen. Dabei muß ich auch zum ersten Mal Urinalkondome anlegen. Wie geht das? Muß der Penis dabei versteift werden? Pflegelehrbücher kann man zu diesem Thema vergessen, da steht "Penis strecken" :gruebel: und sind zwei knöcherne (!) Finger :eek1: mit dem Kondom abgebildet. Über fachlichen Rat würde ich mich freuen.

K. A.
:flowerpower:
Bin selbst nach einer verhauten TURP-OP "behindert" = inkontinent und am Thema aus persönlicher Betroffenheit sehr interessiert. Trage zur Zeit Windeleinlagen und sehne mich nach mehr Sicherheit, wenn ich das Haus verlassen muss.
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Mitglied seit
29.05.2002
Beiträge
19.811
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
bei älteren herrschaften klappt es nie so richtig gut:-), meist sind die urinale morgens überall, nur nicht am penis:mrgreen:.
Problem könnte sein: falsche Größe- schau mal hier: Coloplast DE , Es gibt Standardlängen und Ultrakurz.

Für alles gibts ne Lösung
- z.B. die Anziehhilfe: http://www.manfredsauer.co.uk/images/downloads/Tutorial Pages 16-36.pdf ab S.18

- z.B. Systeme, die man nur an der Glans befestigt: Liberty Pouch Clean & Dry Male External Catheter - Allegro Medical Supplies

- z.B. z.B. ganz ohne jegliches kleben: McGuire Urinal for Urinary Incontinence in Men - BoomerStore

Wenn man sich mit dem Thema beschäftigt, fällt auf, dass vieles aus dem amerikanischen Markt kommt. Dort ist die Beschneidung nicht unüblich. Auch das dürfte vieles vereinfachen und erklären, warum Urinalkondome auf dem deutschen Markt eine Randposition einnehmen.
Um net falsch verstanden zu werden: nicht das jetzt jemand auf die Idee kommt, neben der Intimrasur dem Pat. auch noch ne Circumzision nage zu legen.

Elisabeth

PS Wir kommen schon wieder vom ursprünglichen Thema ab. Da das Interesse aber wohl trotzdem vorhanden ist- vielleicht kann man den Thread ja teilen.
 

engele

Stammgast
Mitglied seit
31.03.2007
Beiträge
231
Alter
29
Standort
Baden-Württemberg
Beruf
exam.Gesundheits-und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Dermatologie
Funktion
Mentor
Ihr Lieben,

Vielleicht habt ihr mal wieder ein bisschen Wissen, das ihr mit mir teilen wollt ;)
Ich bin ja in der Dermatologie zu Hause und hab eher weniger mit Urinalkondomen zu tun, aber kürzlich hatten wir einen Patienten der diese zu Hause benutzt.
Eine Kollegin der Urologie erklärte mir, dass Urinalkondome keineswegs mehr das Mittel der Wahl seien, da sie Infektionen fördern...daher sollte man die Anwendung meiden!


Was ist euer aktuelles Wissen dazu?


Dem besagten Patient hab ich damals eine Urinflasche angedeihen lassen, da er gut alleine damit umgehen konnte und es weniger Sauerei verursachte über Nacht, als dieses Urinalkondom :-)


Grüßchen,
Engele
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!