Urinalkondom

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von Hanife, 27.10.2010.

  1. Hanife

    Hanife Newbie

    Registriert seit:
    04.01.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    Ort:
    gummersbach
    Akt. Einsatzbereich:
    zur Zeit Neurologie
    warum legt man einen urinalkondom an??
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Schon google befragt? Oder Wikipedia?

    Elisabeth
     
  3. ycassyy

    ycassyy Poweruser

    Registriert seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Funktion:
    PDL
    Um das Katherderisieren zu vermeiden????
     
  4. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Das bessere Suchwort für Google ist "Kondomurinal" !
    (ich probiere meine Suchwortempfehlungen immer selber aus...)
    Eine der Möglichkeiten, um das Katheterisieren bei Blasenentleerungsstörungen zu umgehen.
     
  5. angiemaus0511

    angiemaus0511 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Funktionsdiagnostik HKL/EKG
    Funktion:
    Abt.-Leitung Herzkatheterlabor,kardiologische Fachassistentin
    Bei uns wird es z.B. bei Ablationen unter starker Analgo-Sedierung angelegt.
    Ich finde, es ist ne tolle Sache, schnell und schmerzfrei.

    LG Angiemaus0511:emba:
     
  6. Baptiste

    Baptiste Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.10.2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    PDL / QMB / Studium Pflegemanagement
    prinzipiell zum vermeiden von kathederisieren und den damit verbundenen komplikationen ...

    viele patienten nutzen dies auch selbstständig um sich mehr lebensqali und freiheit zu organisieren.... also wie schon geschrieben eine wirklich feine sache ...... wenn du etwas genaueres wissen willst, grenze den bereich ein den die einsatzmöglichkeiten und dementsprechend die gründe seiner verwendung sind sehr vielschichtig
     
  7. Suprarenina

    Suprarenina Stammgast

    Registriert seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin zu blöd...Sind immer undicht.
     
  8. Toolkit

    Toolkit Poweruser

    Registriert seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Atmungstherapeut (DGP), GuKp, Wundexperte (ICW)
    Ort:
    Essen
    Akt. Einsatzbereich:
    Herz-Thorax-Chirurgie
    In der Psychiatrie haben wir das damals häufig angewendet. Ist nur unangenehm bei starker Behaarung.

    Eigentlich wollte ich das immer mal selbst testen, hab mich dann aber nicht getraut. Sicherlich ein wenig unangenehm wegen des Klebers, aber ich weiß auch nicht wie unangenehm katheterisieren ist.

    MfG
    Tool
     
  9. pffanja

    pffanja Poweruser

    Registriert seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Herzkatheterlabor
    Naja zum Glück kann man ja rasieren.
     
  10. Toolkit

    Toolkit Poweruser

    Registriert seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Atmungstherapeut (DGP), GuKp, Wundexperte (ICW)
    Ort:
    Essen
    Akt. Einsatzbereich:
    Herz-Thorax-Chirurgie
    Dazu hat sich leider nicht jeder bereit erklärt, verständlicher Weise.
     
  11. pffanja

    pffanja Poweruser

    Registriert seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Herzkatheterlabor
    Tja dann wohl herkömmlich mit Inkontinenzmatherial.
    Mir ging es ja auch nicht darum alles zu rasieren.
     
  12. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
  13. Ellabella26

    Ellabella26 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Was wäre denn daran so schlimm sich rasieren zu lassen? Immernoch besser als nen Katheter gelegt zu kriegen oder?
     
  14. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Du magst auf Intimrasur stehen. Aber net jeder findet dies erstrebenswert. Warum dann also net andere, durchaus sinnvolle Wege gehen. Siehe Manfred Sauer UK - continence solutions .

    Elisabeth
     
  15. pffanja

    pffanja Poweruser

    Registriert seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Herzkatheterlabor
    Das ist schon einen gute Idee.

    Aber ich hatte nie einen Pateinten der die Rasur ablehnte, es geht ja nicht um eine Komplettrasur. Naja weiter bringt einen die Diskussion auch nicht.
     
  16. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK

    Weil auch eine Rasur, ob teilweise oder komplett, eine Körperverletzung darstellt. Daher nur bei strengen Indikationen und mit Einwilligung des Patienten durchgeführt werden darf (Dokumentation)!

    Matras
     
  17. Ellabella26

    Ellabella26 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Ich meine ja auch, wenns einer ablehnt..also lieber mal nen Kahlschlag als nen Schlauch im Harnleiter oder?

    Ausserdem ist die Rasur bei Männern doch heutztage so angesagt dachte ich :p
     
  18. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Eben nicht. Man darf doch von einer GuK mehr erwarten als nur eine fragwürdige Idee bzw. eine Drohung. Denn als Pat. bleibt einem ja nur, der Intimrasur zuzustimmen, wenn man keinen DK will. Wäre der Tatbestand der Erpressung damit net erfüllt? *g*

    Elisabeth
     
  19. Ellabella26

    Ellabella26 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    du kannst ihn ja beruhigen-es wächst wieder nach...gaaanz bestimmt...

    Es sollte doch andere Sorgen geben, wenn man(n) ne Pieselhilfe braucht *g*
     
  20. Ellabella26

    Ellabella26 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Wenns dann aber doch sooo stark an der Männlichkeit kratzt gibts ja wie hier erwähnt GOTT SEI DANK noch ander Wege..
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Urinalkondom Forum Datum
Plazierung des Urinalkondoms beim Sitzen bzw. in Kleidung Arbeitshilfsmittel 10.05.2014
Urinalkondom/Problem Nephrologie / Urologie 21.11.2011
Urinalkondome anlegen Arbeitshilfsmittel 05.05.2009

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.