Urin-Teststreifen unzuverlässig?

Dieses Thema im Forum "Nephrologie / Urologie" wurde erstellt von Teilzeitschwester, 12.03.2010.

  1. Teilzeitschwester

    Teilzeitschwester Poweruser

    Registriert seit:
    21.02.2008
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Examen 1991
    Ort:
    bei Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Hämato-Onkologie
    Funktion:
    Wundexpertin ICW/Hygieneberater
    Meine Tochter(14J) muß regelmässig ihren Urin stixen, sie hatte als Kleinkind Urinreflux und ist an der Blase operiert worden.
    Es blieb ein minimaler Restreflux auf einer Seite.
    Nun ist es im letzten und auch dieses Jahr vorgekommen, daß sie Symptome einer Blasenentzündung hatte,der Urin-Stix zu Hause und auch beim Arzt unauffällig waren(-Leukos,-Nitrit,-Eiweiss,-NICHTS) -im eingeschickten (Labor)Urinsediment waren dann aber doch >30.000 Bakterien. Die angelegte Kultur wurde eingeschickt.
    Hat jemand eine Erklärung??Der Kinderarzt hatte keine ,der Termin in der nephro.Ambulanz steht noch aus-
     
  2. Mandarin

    Mandarin Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    06.04.2009
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bayern
    Ich hatte das Problem auch zuletzt, meine Tochter zeigte Anzeichen eines HWI, ich testete ihren Urin, und darin waren Leukos erhöht. Sonst allerdings nichts.

    Beim Arzt war der U-Stix allerdings völlig ok.
    Er erklärte mir das diese Teststreifen sehr empfindlich seien, bei falschwr Lagerung oder sogar wenn sie einfach schon zu lange auf sind/alt sind können diese nicht mehr 100% zuverlässig sein.

    Ich denke in dem Fall sollte immer Urin ins Labor geschickt werden, gerade bei deiner Tochter, da sie vorbelastet ist. Habt ihr ja getan-> somit alles gut :mryellow:
     
  3. Henning

    Henning Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.01.2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie und HNO
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Als Untersuchungsmaterial sollte nur Einmalkatheterurin verwendet werden!

    Bei weiblichen Patienten sollte für die Beurteilung des Urines ausschließlich Urin verwendet werden der mittels eines Einmalkatheters gewonnen wurde.
    Aufgrund der weiblichen Anatomie ( Schamlippen, nähe zum Anus) kann es bei Spontanurin ( wasserlassen auf natürlichem Wege) sehr leicht zu einer Kontamination mit Bakterien o.ä. kommen.
    Allgemein sind die Teststreifen sehr anfällig für Temperaturschwnkungen und UV-Licht.
     
  4. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Der Stix zeigt dir keine Bakterien an.
    Du kannst auch bakterien haben, ohne dass du Leukos und Nitrit im Urin positiv hast...
     
  5. herbstzeitlose

    herbstzeitlose Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.07.2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wundexpertin ICW, Arzthelferin
    Auch nicht unbedingt eine Erklärung auf ihre Frage- oder???

    Ich hab auch keine!

    Aber ich habe einen Tipp,- am aussagekräftigsten ist der morgendliche Spontanurin- und um Verunreinigungen durch Scheidensekret vorzubeugen, diesen Bereich vorher sauber halten. Dann muss der Urin schleunigst ins Labor, denn schon bei 30 Min. Stand kommt es zu einer starken Keimvermehrung.
    Ubrigens würde ich bei dem Vorbefund und Blasenbeschwerden immer um ein Urinsediment bitten und mich nicht nur auf die Teststreifen verlassen- denn es kommt immer mal wieder zu Falschanwendungen seitens des Personals.
     
  6. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ich dachte das wäre die Frage gewesen :-)

    Warum sie einen harnwegsinfekt hat, können wir von hier aus ja schlecht diagnostizieren...?!
     
  7. herbstzeitlose

    herbstzeitlose Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.07.2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wundexpertin ICW, Arzthelferin
  8. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ah, jetzt verstehe ich dich, dann hab ich mich nicht detailliert genug ausgedrückt:

    Leukos und Nitrit müssen nicht erhöht sein, da a) nicht alle bakterien Nitrit "erzeugen" (umwandeln) und b) der Infekt etwas höher sitzen kann, was zwar die leukos reagieren lässt, sie aber nicht im Urin zu finden sind (räumlich irgendwie getrennt).
    Letzteres ist aber eher seltener der Fall...
    Hab aber auch mal gelesen, dass Teststreifen bei vielen erhöhten markern, einige nicht mehr werten können (wie auch immer...)
     
  9. Jacaranda

    Jacaranda Stammgast

    Registriert seit:
    16.09.2005
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester und freigestellte PA
    Akt. Einsatzbereich:
    Berufsfachschule und KH
    Funktion:
    Praxisanleiter
    @herbstzeitlose:
    echt toller link, sagt eigentlich alles, einfach erklärt, was gefragt wurde. Und auch ich habe wieder mal Neues gelernt, ich hätte es zwar so ungefähr auch gewusst, aber warum und weshalb und so genau? Das ist ja super toll erklärt. :daumen:
     
  10. herbstzeitlose

    herbstzeitlose Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.07.2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wundexpertin ICW, Arzthelferin
    das hatte ich dann auch gelesen- und meine Nachricht an Dich schnell wieder gelöscht- aber Du bist mir zuvorgekommen.

    Asche auf mein Haupt :-)
     
  11. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ah, hehe, musste ans telefon und hab mich deswegen etwas verzögert :-)
     
  12. herbstzeitlose

    herbstzeitlose Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.07.2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wundexpertin ICW, Arzthelferin

    lach,- danke :-)

    Maniac- dann wäre ja alles geklärt :-) und alle Unklarheiten beseitigt ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Urin Teststreifen unzuverlässig Forum Datum
Urin-Teststreifen Nephrologie / Urologie 12.01.2007
Job-Angebot Therapiemanager Homecare (m/w) Region: Thüringen (Ilmenau, Saalfeld, Rudolfstadt) Stellenangebote 31.05.2016
News Thüringen: Ministerin sorgt sich um die Altenpflege Pressebereich 05.04.2016
News Thüringen: Viele brechen Altenpflege-Ausbildung ab Pressebereich 07.01.2016
News "Leider geil!": Thüringen sucht Pflegenachwuchs Pressebereich 28.08.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.