Upgrade-Möglichkeit von KPH auf 3-jährig examiniert?

Siebi

Junior-Mitglied
Registriert
03.01.2007
Beiträge
31
Ort
NRW
Guten Abend ForumIaner,

eine Kollegin von mir arbeitet schon seit geraumer Zeit als KPH.

Top Kraft, kennt sich aus, arbeitet sehr umsichtig, teamfähig, usw.! Insgesamt also eine erfahrene und sehr gute Mitarbeiterin.

Sie hat aus verschiedenen Gründen die 1 jährige Ausbildung zur KPH gemacht. Ihr Wunsch ist es seit einigen Jahren die 3 jährige Ausbildung bzw. das Examen zu haben!

Es gibt scheinbar eine verkürzte Ausbildung dann von manchen Institutionen.
Sie "braucht" das Gehalt, was sie jetzt bekommt für ihre Ausgaben, hat Kinder zu versorgen, usw.!

Kennt ihr noch andere Möglichkeiten? Arbeitgeber wird bald angefragt. Aber so eine ganz andere Form von Ausbildung bzw. von 1 jährig auf 3 jährig?

Wenn ihr Ideen habt oder was wisst, würden wir uns freuen.

Danke
 

Bachstelze

Poweruser
Registriert
10.03.2011
Beiträge
2.139
Ort
NRW
Beruf
Fachkrankenschwester OP, Anästhesie, KODA
Bundesausbildungsbeihilfe vielleicht?
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
04.09.2004
Beiträge
12.552
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
In der Altenpflege kenne ich berufsbegleitende Weiterbildungen; dauern bis zu fünf Jahren, in dieser Zeit gibt es aber weiter KPH-Gehalt statt Ausbildungsvergütung. Funktioniert natürlich nur, wenn der AG dazu bereit ist; beim derzeitigen Personalmangel haben die AG aber großes Interesse an solchen Modellen.
 

Siebi

Junior-Mitglied
Registriert
03.01.2007
Beiträge
31
Ort
NRW
Super.
Vielen Dank. Das werde ich mal weitergeben.
Kennt ihr noch andere Modelle oder Wege zu diesem Ziel?
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
04.09.2004
Beiträge
12.552
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Es kann ja keine anderen Möglichkeiten geben als die, die das Krankenpflegegesetz gestattet. Das spricht von drei Jahren Vollzeit- bis maximal fünf Jahren Teilzeitausbildung und gestattet die Anrechnung vorheriger pflegerischer Ausbildung "im Rahmen ihrer Gleichwertigkeit".

Teilzeitausbildung mit Nebenjob wäre theoretisch möglich, wird aber in der Krankenpflege nur sehr selten angeboten.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!