Unzuverlässigkeit in Bezug auf den Titel der Krankenschwester kann das Privatleben betreffen

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von whitewitch, 21.04.2011.

  1. whitewitch

    whitewitch Newbie

    Registriert seit:
    20.10.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Zeitarbeit, daher überall
    Haltet euch fest, ich bin ja sowas von schockiert. Ich hatte letztes Jahr mit meiner Schwiegermutter einen Disput. Beide haben wir uns nichts genommen und uns gegenseitig beschimpft.

    Heute erfahre ich, dass ich vorsichtig sein soll meine Schwiegermutter hat sich beim Versorgungsamt erkundigt und die sagten, dass man schwerbehinderte Menschen nicht beschimpfen darf, sollte das noch mal vorkommen könne man überlegen mir die Berufsbezeichnung zu entziehen.

    So weit so gut, ich völlig aufgebracht nach Hause und es war vor 18 Uhr, da habe ich gleich beim Versorgungsamt angerufen. Die Dame in der Zentrale, lachte sich halb kaputt und gab mir eine Nummer von der Stelle die für die Aberkennung der Berufsbezeichnung zuständig sind. Die Dame in der Zentrale meinte noch, sagen sie mal, sind behinderte Menschen anderes zu behandeln als normale und muss man sich alles gefallen lassen?

    Ich bei der betreffenden Stelle angerufen und die sagte mir, das man auch im privaten Bereich bei dringendem Tatverdacht mit der Aberkennung zu rechnen habe. Allerdings beruhigte sie mich und sagte, dass erstmal ein Strafverfahren gegen mich eröffnet werden müsste und dann sei das immer noch nicht gesagt, dass da was an die betreffende Stelle geschrieben wird.

    Auch sprach sie darüber, dass Beschimpfungen nun nicht wirklich dazu führen, sie meinte mal ganz kraß und überspitzt gesagt, dass ich gewalttätig gegen sie werden müsste, damit eine dauerhafte Unzuverlässigkeit zum Beruf nachgewiesen oder bescheinigt werden könnte. Mit diesem Urteil des gerichtes kann man dann die Aberkennung beantragen.

    Man man man ich bin ganz schön schockiert, was einem so alles passieren kann. Ich wusste ja, das ich als KS mit einem Bein hinter den Gittern stehe, aber so! never ever...

    Dank des Anrufes ist mein Ostern gerettet, ich gebe zu das ich ganz schön durch den Wind war.

    *Ironie on*

    Ich werde nichts mehr tun mich von allen Menschen wüst beschimpfen lassen, mich schlagen und tretten lassen, denn ich muss ja immer damit rechnen das man mir sonst die Berufsbezeichnung entzieht.

    *Ironie off*

    Ich musste das einfach mal loswerden!! Sorry fürs blabla

    LG Andrea
     
  2. Wahnsinn! Da hat man ja echt Angst was man sagt und tut! :emba:

    Denke aber auch nicht, dass es sooo leicht geht, dann könnte dir einem ja jeder einen reinwürgen mit dem man sich im privaten Bereich streitet :P. Gab es denn "Zeugen" bei eurem Streit :engel:?
     
  3. whitewitch

    whitewitch Newbie

    Registriert seit:
    20.10.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Zeitarbeit, daher überall
    Ja die gab es, die Gartenfreunde meiner Schwiegermutter, mein Mann (der gerade völlig entsetzt aus dem Haus gerannt ist als ich es ihm erzählte was seine Mutter plant) und die Schwester der Schwiegermutter (die zu uns hält, noch) Blut ist ja bekanntlich dicker als Wasser.

    Ich bin jedenfalls erstmal beruhigt und hatte eigentlich vor mich noch mal an einen Tisch mit ihr zu setzten. Aber das kneif ich mir, die nächste Intrige lauert schon!
     
  4. the fatalist

    the fatalist Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.07.2010
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    1
    Grundgesetz

    Art 3
    (1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

    Sollte einen doch vor sowas bewahren oder nicht?
     
  5. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Deien Schwiegermutter scheint eine sehr gute Beobachterin zu sein. Sie weiß genau, wo dein wunder Punkt liegt und hat voll ins Scharze getroffen.

    Elisabeth
     
  6. whitewitch

    whitewitch Newbie

    Registriert seit:
    20.10.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Zeitarbeit, daher überall
    @the fatalist

    Ja ich denke auch, dass sagte ja auch die Dame im Versorgungsamt. Aber dennoch trifft es mich wie ein Faustschlag ins Gesicht.
     
  7. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Darüber solltest du nachdenken. Woher kommt diese Unsicherheit, das Bedürfnis immer alles richtig machen zum müssen, keine Fehler machen zu dürfen?

    Gehört hier aber net ins Forum.

    Elisabeth
     
  8. whitewitch

    whitewitch Newbie

    Registriert seit:
    20.10.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Zeitarbeit, daher überall

    Das glaube ich gar nicht mal, sie meint aber die Gesetzbücher mit Löffeln gegessen zu haben. Sie berichtet ständig von irgendwelchen Halbwahrheiten und will gegen den und den klagen. Macht sie auch, davon mal ganz abgesehen. Ausserdem muss sie sich ständig beweisen das sie über mir steht. Da wir beide dominante Persönlichkeiten sind, kommen wir einfach nicht klar. Sie beharrt dermassen auf ihrere Meinung selbst wenn die falsch ist und ich kann leider einem Menschen keinen Honig um den Bart schmieren. Werde ich angesichts der neuen Situation aber in Zukunft mit allen Menschen so machen.
     
  9. whitewitch

    whitewitch Newbie

    Registriert seit:
    20.10.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Zeitarbeit, daher überall
    Hmm das ist ne gute Frage! Aber anders gefragt, hätte dich sowas kalt gelassen??

    Andrea
     
  10. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.734
    Zustimmungen:
    124
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Es ist schon toll, von was sich Menschen aus der Ruhe bringen lassen.

    Ein Versorgungsamt oder sonst ein Amt kann dir die Erl. zur Führ. der Berufsbez. nicht aberkennen.

    Das kann nur ein Gericht!

    Dazu braucht es ein Anzeige.

    Eine Familienstreitigkeit ist sicher kein Grund!

    Kein Grund zu irgendeiner, wie auch immer gearteten Unruhe.
     
  11. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Laut Artikel eins ist die Würde des Menschen unantastbar. Auch im privaten Bereich sind Beleidigungen nicht erlaubt. Ein Strafverfahren wäre möglich - aber ob dieses wirklich Auswirkungen aufs Berufsleben haben wird?

    Man könnte glatt beim Berufsverband fragen, ob sie solch einen Fall schon mal bei der Rechtsberatung hatten.
     
  12. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ich hätte net beim Amt angerufen sondern meine Schwiema mitgeteilt, dass mein Verständnis überstrapaziert wurde und ich jeglichen weiteren Kontakt abbrechen werde. Auf dem hacken kehrt... und raus.

    Das geht- kann ich dir versichern. Man kann auch ohne Schwiema leben... musst nur nen Mann haben, der sowas auch toleriert. Ich hatte das Glück.


    Elisabeth
     
  13. Bully1959

    Bully1959 Poweruser

    Registriert seit:
    25.09.2010
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    hallo

    also ich muß jetzt sagen Panik vor irgendeiner Sache hätte ich da auch nicht .....

    was ich schimpfe darf jedes Gericht hören, denn es hat Hand und Fuß und Argumente und nichts mit meinem Beruf zu tun

    und mit meiner Schwiema habe ich Gott sei Dank seit der 101 Intrige auch nichts mehr zu tun ....... das hat mein Mann dann persönlich gekappt

    viele Grüsse
    Bully
     
  14. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Auch wenn ich Anzeichen und Argumente dafür habe, dass mein Nachbar ein Idiot ist, darf ich ihn nicht als solchen bezeichnen. :P
     
  15. aquarius2

    aquarius2 Poweruser

    Registriert seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensiv Studentin (Psychologie)
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Gerätebeauftragte
    Eine Rechtsauskunft gibt dir dein Rechtsanwalt, wenn du rechtschutzversichert bist, lass dich beraten, ist sicher das Geld wert. Wenn du vorbestraft bist, dann kann man dir die Erlaubnis zur Berufsbezeichnung entziehen, aber mal ganz im ernst, ist dein "Schwiegerdrachen" das wert?
    Meinst du nicht, es gibt andere Strategien mit ihr umzugehen? Also ich habe schon einige Strategien, dass Leute, die andere auf die Palme bringen:angry:an mir abprallen und sei dir sicher, nichts ärgert die mehr:spopkorns:...
     
  16. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wow- ein großes Wort.

    Pflegekräfte sind ganz normale Menschen, die nur eins eint- den Broteerwerb. Bei Menschen findest alle Charaktere: den Melancholiker, Choleriker, Sanguiniker und Phlegmatiker. Es dürfte mehr als menschlich sein, wenn man das Wort Idiot umgangssprachlich in einem Streit benutzt. Ich bezweifele, dass eine PK in der beschriebenen Situation den Begriff im Sinne einer Diagnose benutzt.

    Und ich halte es für mehr als unwahrscheinlich, dass es zu einem Strafverfahren kommt, weil sie in einem eskalierenden Streit die Schwiema als Idiotin tituliert hat. Macht ihr mal net noch mehr Angst.

    Elisabeth
     
  17. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    :up: Good posting! Man hat schon genug Ärger im Leben. Dieser hier ist absolut überflüssig. :knockin:
     
  18. Fearn

    Fearn Poweruser

    Registriert seit:
    13.04.2009
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester /PA
    Ein Examen kann überhaupt nicht aberkannt werden, es sei denn man hätte bei der Prüfung betrogen.
    Aberkannt werden kann nur die Urkunde zur Führung der Berufsbezeichnung, aber ganz bestimmt nicht aus diesem Grund.

    Auf so einen Familienzank wird keine Behörde reagieren,die haben genug sinnvolle Sachen zu tun und müssen sich nicht mit so einem privaten
    Fliegenschiß auseinandersetzen oder sich da einmischen.
    Die sind da ja auch nicht mit dem Klammersack gepudert.
    Und ein Versorgungsamt hat damit schon gar nichts zu tun, was aller eine Sachbearbeiterin, die beim Versorgungsamt am Telefon sitzt.
    Das ist nicht einmal eine Amtsperson und die ist auch nicht von der Behörde, die für Dein Examen zuständig ist.
    Die Dame spielt allenfalls mit einer Einweisung in die Psychiatrie.
    Ich hätte meine Schwiegermutter ausgelacht.

    Ich würde den Kontakt zu so einem Menschen, der mir androht mit meiner Existenz zu spielen keinen weiteren Kontakt mehr wünschen, denn mit solchen "Freunden" braucht man keine" Feinde" mehr.
    Und mit so einem blödsinnigen Gequatsche würde ich mir meine Freizeit und mein Leben nicht vergällen lassen.
    Es lebt sich auch ohne Schwiegermutter ganz toll, und warscheinlich viel besser.

    Das wäre der letzte Joke, den diese Frau mir angeboten hätte. Das ist respektlos und wer mit so mit seinen Verwandten umgeht, der soll schauen wie er ohne zurecht kommt und vielleicht einmal daran denken, daß man bei soviel Freunden die man sich schafft, irgendwann ganz alleine dastehen wird.

    Wer mir meine Berufsbezeichnung aberkennen lassen möchte, dem würde ich den Titel SchwiegerMUTTER entziehen, dh. ich würde das Wort gar nicht mehr benutzen müssen.

    Die Dame macht überigens so lange in der Art mit Dir weiter, wie Dein Mann sie gehen läßt, denn solche Verhaltensweisen sind selten im Verhältnis mit der Schwiegermutter begründet, daß man hat sondern meißtens liegt es am mangelnden Respekt, den die Schwiegermutter zu ihrem Sohn hat.
    Normalerweise freuen sich Mütter, wenn jemand ihre Kinder liebt.

    Meine Schwiegermama hat mich zig Jahre angepiert, bis ich sie links liegen habe lassen. Ich war zwar immer nett und freundlich wenn ich die mal gesehen habe, aber die Zusammenkünfte kannst Du in 30 Jahren an einer Hand abzählen. Und nun ist sie 78 und wäre gerne ganz handzahm. Ich hab aber keine Zeit für sowas....

    Und damit lebt es sich viel besser. Es lohnt sich nicht einmal sich über soetwas zu ärgern. Weg mit dem Ballast und fertig!
    Liebe Grüße Fearn
     
  19. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    Auch Fearn stimme ich voll und ganz zu!
     
  20. aquarius2

    aquarius2 Poweruser

    Registriert seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensiv Studentin (Psychologie)
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Gerätebeauftragte
    Lass dich nicht ärgern! Gehe deiner Schwiegermutter weitläufig aus dem Weg, lass sie reden, lächele freundlich wenn sie über dich schimpft und sag, "Ja Schwiegermami, du hast Recht und ich meine Ruhe!"
    :hicks::hicks::hicks::hicks::hicks::hicks::hicks::hicks:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Unzuverlässigkeit Bezug Titel Forum Datum
Unzuverlässigkeit zur Ausübung des Berufes Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 05.03.2006
Bezugspflege: Integration anderer Berufsgruppen (Ärzte, Psychologen, etc.) Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik 13.10.2015
Euere K.O. Themen im Bezug aufs Examen? Talk, Talk, Talk 19.08.2015
Job-Angebot Examinierte Pflegefachkraft (m/w) -Bezugspflege- Stellenangebote 03.07.2015
News Bezug von Pflegegeld Pressebereich 29.06.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.