Unterschiede in der Krankenpflegeausbildung zwischen den Ländern

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsinhalte" wurde erstellt von Lin, 23.09.2009.

  1. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    @claudia:

    Ich glaube, um es genauer zu erklären, müsste man weiter ausholen. Es hat auch damit zu tun, dass in Ö die meisten Schulen (mit Ausnahme 2. Bildungsweg) den Krankenhäusern angebunden sind. Die Schulen arbeiten dadurch nicht ganz unabhängig, natürlich auch finanziell nicht. Die Krankenhäuser wollen daher nur für die eigenen Häuser ausbilden, z.B. sagt das KH 25 Schüler können wir nach dem Diplom einen Job zusichern, daher werden auch nur 25 ausgebildet.
    Gerade die Ordenskrankenhäuser wehren sich strikt dagegen mehr Schüler auszubilden, da sie sehr wenig von Land gefördert werden und sie es als unsinnig erachten, dann für das Land auszubilden. Dadurch hast du eigentlich eine "Jobgarantie". Kommt es z.B. mal vor, dass kein Platz für einen Schüler frei wäre, würde er auf einer Station als "Überbesetzung" untergebracht werden.

    Generell wird auf sehr auf die Entwicklung geachtet. Zur Zeit steigt der Bedarf nach Personal wieder mehr, deswegen bilden auch die Schulen wieder etwas mehr Schüler aus. Bzw. wird wie in tinajulias Beispiel bei geringem Bedarf die Ausbildung auf alle paar Jahre zurückgeschraubt oder es wird ein gänzlicher Ausbildungsstopp verhängt.

    Sorry, wenn ich jetzt etwas OT geworden bin, aber ich fand es wichtig auch die Hintergründe auch mal etwas zu beschreiben.

    Gruß,
    Lin
     
  2. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Natürlich hängt es auch hinterher. Es dauert ja schon alleine 3 Jahre bis die Schule "nachausbilden" kann. Pro Jahr muss man dann natürlich auch ein paar "Ausfälle" einkalkulieren (Schwangerschaft, wechselt AG, andere Ausbildung, usw.).

    Wir haben z.B. in der Stadt in der ich arbeite 8 Krankenhäuser, davon ein psychiatrisches Haus mit der eigenen Ausbildung für das psychiatrische Diplom und ein Kinderkrankenhaus mit Ausbildung für das Kinderdiplom. Von den 6 übrigen KH bilden 4 für das allgemeine Diplom aus. 3 davon sind wiederum geistliche Häuser, die mehr oder weniger nur für den eigenen Bedarf ausbilden (da sie wenig finanziellen Zuschuss vom Land bekommen). Also bleibt ein Haus, dass für den restlichen Bedarf abdecken "muss".
    Dazu kommt, dass die Altenheime auch abgedeckt werden müssen, da es wie gesagt keinen Altenpfleger gibt. Darum ist zur Zeit eher ein Mangel an Fachpersonal da, als ein Überschuss.
    Dafür bildet ja Deutschland für Österreich mit aus :mrgreen:.

    Gruß,
    Lin

    @mods: sollte man nicht einen eigenen Thread aufmachen z.B. "Unterschiede in der Ausbildung in den verschiedenen Ländern" (oder so)? Ich würde es interessant finden, weiter darüber zu diskutieren, bekomme aber schon ein schlechtes Gewissen, da wir uns schon ziemlich weit OT bewegen?
     
  3. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Welche Unterschiede gibt es in der Krankenpflegeausbildung?
    Welche Ausbildungssysteme gibts es (gemeinsame Ausbildung in der Erwachsenenpflege und der Kinderkrankenpflege, getrennte Ausbildung,..)?
    Wie findet ihr diese Systeme?

    Mich würde es sehr interessieren, wie es in den verschiedenen Ländern gehandhabt wird.

    Gruß,
    Lin
     
  4. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
  5. MoonKid

    MoonKid Stammgast

    Registriert seit:
    21.02.2009
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pfegewissenschaftler B.Sc. und Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
    Ort:
    Guantanamo
    Akt. Einsatzbereich:
    häußliche Intensivpflege
    Genau diese Abhängigkeit (also vom Haus und/oder Land bzw Personalbedarf) führte dazu, dass die deutsche Pflegeausbildung im internationalen Vergleich nicht nur hinterherhinkt, sondern absolute Steinzeit ist.

    Auch die bereits existierenden Bachelor of Nursing Studientgänge, welche seit 10 Jahren nur als Modellstudiengänge existieren, untermauern dies nur.

    Auch die Irrelevanz eines solchen Bachelors in Bezug auf die Berufszulassung macht deutlich, wie absurd diese Modellstudiengänge geworden sind.

    Wir arbeiten dran...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Unterschiede Krankenpflegeausbildung zwischen Forum Datum
Unterschiede im "praktischen" Ablauf zur Krankenpflegeausbildung Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe 26.03.2010
Glomerulonephritis: Unterschiede zwischen den Formen?! Pflegebereich Innere Medizin 23.04.2016
Unterschiede internistische / chirurgische Intensivstation Intensiv- und Anästhesiepflege 11.04.2016
Unterschiede Palliativ Fort- & Weiterbildung Fachweiterbildung für Funktionsbereiche 16.12.2015
Unterschiede im Stationsalltag? Tätigkeitsberichte 01.08.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.