Unqualifizierte Dozenten

Pinzessin

Senior-Mitglied
Mitglied seit
28.05.2002
Beiträge
124
Bewertungen
0
Punkte
16
Website
www.glitzersteinchen.de
hallo zusammen!

Ich wollte mal fragen, wie es bei euch in der Ausbildung so ausschaut mit den Dozenten, die euch Wissen vermitteln wollen.
Bei uns in der Schule haben sie uns schon mehrfach ziemlich unqualifizierte Dozenten vorgesetzt, der eine hatte zwar sehr viel Wissen, konnte aber kaum Deutsch und der ganze Kurs hat Null verstanden. Und den hatten wir gleich in 3 Fächern. Neuerdings haben wir in Gynäkologie auch noch eine zwar nette Dozentin, aber auch sie ist der deutschen Sprache nicht wirklich mächtig :-(
Und es kann doch nciht Sinn der sache sein, das die Leute mit viel Geld bezahlt werden, und wir nur Bahnhof verstehen?!
Wie sieht das bei euch aus ... besser als bei uns?

LG **Steffi**
 

Tisi

Senior-Mitglied
Mitglied seit
22.02.2002
Beiträge
155
Bewertungen
0
Punkte
16
Alter
36
Standort
Heiligkreuz
Website
www.heilischkreiz.beep.de
Beruf
Krankenschwester
Huhu!

Deutsch können unsre Dozenten zwar alle, aber das ändert nichts daran, dass manche einfach kein Wissen vermitteln können!
Einen Dozenten hatten wir, der hat nach ungefähr jedem Wort "äm" gesagt, könnt euch ja vorstellen, wie oft wir in den 90 Minuten dann "äm" hören mussten!
War voll anstrengened, deswegen hat auch jeder nach höchsten 10 Min. abgeschalten!

Bis dann, Tisi
 

Mellimaus

Poweruser
Mitglied seit
13.07.2002
Beiträge
708
Bewertungen
0
Punkte
16
Alter
38
Standort
NRW
Beruf
Krankenschwester, BA Anleitung und Mentoring
Akt. Einsatzbereich
Kardiologie
Also ich muss mal ein dickes Lob an meine Lehrer aussprechen. Allse sind durch die Bank weg super und können auch sehr gut das vermitteln was wir lernen sollen. Und wenn wir mal nicht zufrieden sind dann können wir in einer Evaluation sagen was uns nicht passt und die Lehrer versuchen das dann zu ändern :!:
 

Mellimaus

Poweruser
Mitglied seit
13.07.2002
Beiträge
708
Bewertungen
0
Punkte
16
Alter
38
Standort
NRW
Beruf
Krankenschwester, BA Anleitung und Mentoring
Akt. Einsatzbereich
Kardiologie
Also in der HInsicht finde ich mien Schule top..... :P
 

Pinzessin

Senior-Mitglied
Mitglied seit
28.05.2002
Beiträge
124
Bewertungen
0
Punkte
16
Website
www.glitzersteinchen.de
Hallo Mellimaus!

Was ist denn eine Evaluation .. is das so ne Art Besprechung oder so?
Kann mir darunter gar nichts vorstellen...

LG **Steffi**
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.867
Bewertungen
104
Punkte
63
Standort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Evaluation
=

Auswertung, Beurteilung von Erfahrungen, durchgeführten Programmen u. Ä.
 

Pinzessin

Senior-Mitglied
Mitglied seit
28.05.2002
Beiträge
124
Bewertungen
0
Punkte
16
Website
www.glitzersteinchen.de
Hallo ...

Erst mal danke an flexi für die Worterklärung
Aber mich würde noch interessieren wie das so in der praxis klappt ... Hapt ihr da einen festen Tag im Monat wann ihr so etwas besprecht, oder wird sowas immer nur gemacht wenn es nötig wird?
 

Tigermaus

Stammgast
Mitglied seit
25.07.2002
Beiträge
205
Bewertungen
1
Punkte
18
Hallo!!!!!!!!!!!!!!!
Unsere Dozenten waren hauptsächlich auch Doc´s aus dem Haus! Einige waren sehr gut im Unterrichten andere wiederum nicht! Fachlich waren sie alle top, dáß Problem jedoch ist, daß es nun mal nicht ihr tägliches Brot ist vor Schülern unterricht abzuhalten. Entweder man kann es oder man kann es nicht! Mein Ding wäre es mit sicherheit auch nicht!
Aber ich bewundere trotzdem den Mut sich vor eine Klasse mit 30 Schülern zu stellen und sein wissen darzulegen, auch wenn es nicht immer so dolle ist.
 

es

Stammgast
Mitglied seit
21.03.2002
Beiträge
314
Bewertungen
3
Punkte
18
Alter
36
Standort
südl. von München
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
interdisziplinäre Privatstation
unsere anatomie-lehrerin ist so eine ganz tolle. sie kann zwar super deutsch, aber am anfang hat sie jeden satz 10 mal wiederholt, wie eine platte die hängengeblieben ist (was aber nix zum verständnis beiträgt wenn sie 10 mal "das plattenepithel" "das PLATTENepithel" "das plattenEPIHTEL" sagt usw... )
inzwischen ist sie dazu übergegangen ständig "wie sie ja sicher alle schon wissen" zu sagen (klar, weiss ich alles, deshalb sitz ih ja hier :verwirrt: )

der rest der lehrer ist dafür aber ganz in ordnung. zum glück ist jeder
anders..
 

Rabenzahn

Poweruser
Mitglied seit
15.02.2002
Beiträge
933
Bewertungen
4
Punkte
18
Standort
Kassel
Beruf
AN-Pfleger
Akt. Einsatzbereich
in Rente
Hallo,

man muss schon ganz schön gut sein und viel von der Materie verstehen, wenn man den Dozenten bewerten will.

Das ist ziemlich schwierig, finde ich.

Aus meiner Erfahrung kann ich nur sagen, dass es auch als Dozent nicht immer einfach ist, einen demotivierten Haufen müder SchülerINNEN zur Mitarbeit zu aktivieren.

Vielleicht ist der Dozent nur die Reflektion auf die Klasse, wie sie sich ihm präsentiert.
 

Pinzessin

Senior-Mitglied
Mitglied seit
28.05.2002
Beiträge
124
Bewertungen
0
Punkte
16
Website
www.glitzersteinchen.de
Hallo Rabenzahn!

Also das an dem ich mich eigentlich am meisten aufhänge ist, das die Dozenten, über die ich mich aufrege, echt kaum deutsch sprechen. Und das kann es doch nu wirklich nich sein. Wenn man ihnen einen Frage stellt, verstehen sie einen nich, geben einem eine falsche Antwort weil sie einen nicht verstanden haben und wenn man nochmal nachfragt, wird man sofort angemeckert und das kann man doch wohl nicht als qualifiziert bezeichnen oder?!
 
D

Dortje

Gast
Hallo Prinzessin !

Kann Dein Problem sehr gut verstehen. Wir hatten damals auch Probleme mit einigen Dozenten. Wir haben ein Gespräch mit der Schulleitung gesucht und unsere Probleme objektiv vorgebracht ( es hilft vorher eine Liste zu erstellen über die Dinge, die nicht so laufen wie ihr sie euch vorstellt, meist fällt einem im Gespräch nämlich nicht mehr alles ein ).

Wir hatten z.B. in Pharmakologie einen Studenten, der einfach sein Vorlesungsmaterial von der Uni kopiert hat was für uns in der Pflege natürlich total unbrauchbar war - weshalb muß ich wissen was ein Schleifendiuretikum ist ? Mich würde als erstes doch interessieren was ein Diuretikum grundsätzlich macht, denn über die Verabreichung und Therapieform bestimme ja nicht ich.

Oder - anderes Beispiel im Ethik - Unterricht haben wir über Verlust und Tod gesprochen. Dabei hat ein Kurskollege über den Tod seines Vaters berichtet und über seine Gefühle danach und dann sagt doch unser Ethik Dozent. das könne es sehr gut verstehen. Bei ihm hätten sie vor kurzem eingebrochen und seinen Videorekorder geklaut - er könne den Verlust verstehen :gruebel: .Bitte was hat der Verlust eines Familienmitgliedes mit dem Diebstahl eines Videorekorders zu tun ??? Unglaublich - und so etwas von einem Pastoralreferenten - wir waren allesamt sprachlos.

Um zum Thema zurück zu kommen - der Kompromiß unserer Schulleitung war,daß sie bei einigen Stunden hospitiert hat und unsere vorgebrachten Probleme nachvollziehen konnte. Wir haben dann glücklicherweise einen neuen Pharma Dozenten bekommen.
Weiß nicht wie das in anderen Schulen ist aber wir haben zeitweise arge Probleme in einigen Fächern überhaupt Dozenten zu finden und da nimmt man dann wohl lieber mit einem schlechten Dozenten vorlieb als Wochen lang hinter her zu hinken.

Vielleicht hilft ja auch ein Gespräch mit den Dozenten sonst bleibt wahrscheinlich wirklich nur der Weg zur Schulleitung.

Lieben Gruß
 

Ähnliche Threads


Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!