Unfaire Behandlung in der Prüfung was machen?

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von Anne_20, 17.09.2005.

  1. Anne_20

    Anne_20 Newbie

    Registriert seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Haale
    Akt. Einsatzbereich:
    IntensivPflege
    Funktion:
    Teamleitung
    Hallo,

    ich wollte einmal wissen, was man machen kann, wenn man sich bei den Prüfungen zu unrecht verurteilt führt?

    Eine Kursteilnehmerin nämlich ist durch die Praktische Prüfung gefolgen, nicht weiter schlimm, zwar für sie schlimm aber okay, Nun war ich mit ihr in der Mündlichen Prüfung, wir wurde zusammen in Gyn, Hygiene, Psychologie und Krankenpflege geprüft, sie konnte bei allen 4 Prüfungen immer alle Fragen beantworten, bekam aber trotzdem überall eine 5!!! Eine andere kollege, wir sahsen zu dritt in den Prüfungen, erzählte nicht so viel, Sie wusste nicht mal was ein Kallus ist.

    Nun ist es wohl berechtigt, das sich die Durchgefallene Ungerecht behandelt führt, an wenn kann man sich da eher wenden? Betriebsrat oder gleich in Kiel, wenn ja Kiel wo den da???

    MFG Anne
     
  2. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo Anne_20,
    Das Bestehen der Prüfung ist juritisch eine verwaltungsrechtliche Entscheidung, daher hat der Betriebsrat keinerlei Befugnisse, er ist nämlich für arbeitsrechtliche Entscheidungen der Ansprechpartner.

    Richtig bist du bei der Prüfungsbehörde, die die Entscheidung gefällt hat. Im Falle des Nichtbestehens bekommst du von dort einen Bescheid, der dir auch die Widerspruchsmöglichlkeiten als Rechtsbehelfsbelehrung aufzeigt inclusive der Ansprechpartner.
    Vorsorglich würde ich empfehlen, bei der Prüfungsbehörde eine Einsichtnahme in die Prüfungsprotokolle vorzunehmen, bitte unbedingt Zeugen mitnehmen. Sicherer ist im Falle des Falles auch die Hinzuziehung eines Anwaltes. Achtung, Fristen dabei nicht versäumen!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Unfaire Behandlung Prüfung Forum Datum
Unfaires Mitarbeiter-Gespräch mit Leistungsbewertung Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 07.04.2013
Praktisches Examen: Unfaire Benotung? Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 07.08.2011
Job-Angebot Arbeiten in Münchens größter Spezialklinik für Akutbehandlung orthopädischer Erkrankungen Stellenangebote 26.10.2016
News TK Hessen wünscht sich Lockerung des "Fernbehandlungsverbots" auch für Hessen Pressebereich 31.08.2016
News TK: Auch in Hessen sollte "Fernbehandlungsverbot" gelockert werden Pressebereich 19.08.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.