Unfähige Lehrer

Dieses Thema im Forum "Rund um die Abschlussprüfung (Examen)" wurde erstellt von Bübchen, 16.11.2006.

  1. Bübchen

    Bübchen Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.09.2005
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin; Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Ostholstein
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie/Eingliederung
    :flowerpower: Hallo alle zusammen!

    Ich wollte mal fragen, ob Ihr während Eurer Ausbildung zur Krankenschwester, auch Lehrer hattet bei denen Ihr nichts gelernt habt?

    Wir sind der Testkurs für eine neue Lehrkraft, die eigentlich gar keine ist. Die Dame ist Ärztin, aber mittlerweile in Rente. Nun ist sie Stundenweise an unserer Schule, als Dozentin tätig.:(
    Alles gut und schön, aber leider versteht keiner in meinem Kurs den Inhalt des Stoffes, den sie uns vermitteln soll. :weissnix: Das wäre alles nicht so schlimm, wenn es sich um ein weniger wichtiges Fach handeln würde, aber wie es immer so ist handelt es sich um Krankheitslehre.

    Wir haben schon versucht mit dieser Dame zu reden, leider ohne Erfolg.:kloppen:
    Mittlerweile ist die Situation so angespannt, daß die Dame schon beginnt uns anzuschreien, wenn wir nicht verstehen, was sie von uns möchtet.:wut:

    Vielleicht könnt Ihr mir schreiben, ob Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt und wie Ihr vorgegangen seit.

    Vielen Dank im vorraus.:P

    Grüße Bübchen
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    *grübel* Erinnert mich stark an meinen Pädiatrieunterricht vor über 30 Jahren: Unterricht durch einen sehr liebenswürdigen Professor, der leider nicht beachtete das er nicht vor Medizinstudenten refferierte. Ergbenis erst mal ähnlich wie bei euch. Wir haben uns dann an die Schulleitung gewandt.

    Übrigens kann man auch ohne Lehrer versuchen den Inhalt zu verstehen- ist dann aber mit viel Eigenengagement verbunden.

    Wenn meine Kinder mir erzählen der Lehrer ist untauglich, empfehle ich stets diese Methode. Klappt übrigens sehr gut- die Lateinlehrerin unserer Tochter ist immer wieder begeistert ob des Naturtalents. *g* Unsere Tochter siehts anders- es ist das Ergbenis eines zu Anfang sehr beschwerlichen Lernprozesses- sie ist eigentlich ihr eigener Lehrer.

    Elisabeth
     
  3. schwester jenni

    schwester jenni Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    also während unserer Ausbildung(Examen im Oktober) hatten wir auch einige unfähige Dozenten.
    Wir haben die Sache dann immer so geregelt das wir dann entweder die Dozenten direkt darauf angesprochen haben oder zu unserer Klassenlehrein gegangen sind.
    Damit hatte sich das dann meistens erledigt, weil unsere klassenlererin dann andere Dozenten bestellt hatte.
    Ich würde die sache aber auf jeden fall klären , weil in so einem Fach wie Krankheitslehre müsst ihr wirklich alles verstehen, sonst schaut ihr beim Examen dumm aus der Wäsche !
    Prüft euch die gute Frau eigendlich auch im Examen ?

    LG
     
  4. Sr.Katja

    Sr.Katja Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.08.2006
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Kinderpflegerin
    Ort:
    NRW
    Huhuuuu !!!!

    Ich kann mich ganz gut an unsere Anatomie Lehrerin erinnern. Sie war überhaupt nicht in der Lage zu unterrichten. Sie war selten vorbereitet. Haute uns Fachbegriffe um die Ohren die keiner verstand. Wir waren ja grade angefangen. Wenn wir eine Frage hatten konnte sie die oft nicht beantworten und sagte muß ich zuhause nachlesen. Die Fragen bezogen sich aber auf Anatomie das hätte sie ja alles wissen müssen. Und nächste Stunde hatten wir dann wieder nachgefragt und sie sagte hab ich nicht nachgelsen. Also wir hatten Anatomie überhaupt nicht verstanden. Hatten uns mehrmals beim Kursleiter beschwert. Und er sagte das wäre die beste Ärztin im Krankenhaus und die einzigste die Anatomie unterrichtet im Moment. Und später als wir Innere Medizin hatten eine total junge und klasse Ärztin. Die hat mit uns erstmal ganz grob Anatomie nachgeholt. Vorher mußten wir uns zuhause hinsetzen und uns das selbst bei bringen.

    Gruß Katja
     
  5. Liura

    Liura Newbie

    Registriert seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angehender Azubi
    Ort:
    Lippstadt
    na das hört sich ja richtig vielversprechend an.... :eek1:
    da kann ich ja nur hoffen dass bei mir ab märz einigermaßen wird! :beten:


    liebe grüße :sdreiertanzs:

    liura
     
  6. Vic

    Vic Newbie

    Registriert seit:
    22.07.2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Hengelo, Niederlande
    :-)
    Unfähige Dozenten - davon kann ich ein Lied singen, aber vernünftig reden hilft eigentlich immer!! Bei meinen zumal. Denn keiner ist doch wirklich an nutzlosem, langweiligem Unterricht interessiert :-)
    Knallhart ehrlich sein!
     
  7. Trisha

    Trisha Poweruser

    Registriert seit:
    04.03.2004
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenschwester, Pflegerische Fachexpertin für chronische Wunden
    Ort:
    Göttingen
    Akt. Einsatzbereich:
    Bildungsmanagement Bereich chronische Wunden
    Hallo,

    wenn Ihr der "Testkurs" seit, dann müßt Ihr doch sicherlich auch offizielles Feedback geben? Das heißt, die Schüler bekommen Feedback-Bögen ausgeteilt, indem man (schriftlich) kritisieren darf.

    Ansonsten, wenn sie schon schreit, dann scheint sie wirklich keinerlei pädagogische Fähigkeiten zu haben. Deswegen müßte man dem ein Ende bereiten. Vielleicht hilft wirklich der Gang zur Schulleitung und/oder ein gemeinsames Gespräch mit der Lehrerin, Schulleitung und dem Schülersprecher.

    LG
    Trisha
     
  8. Bübchen

    Bübchen Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.09.2005
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin; Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Ostholstein
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie/Eingliederung
    Hallo alle zusammen!

    Also wir haben schon mehrfach versucht mit der Frau selber zu reden, leider bisher immer ohne Erfolg. Sie ist von ihrem Unterrichtskonzept einfach überzeugt.
    Nach dem diese Gespräche im Sande verlaufen sind, haben wir mit unserer Kursleitung gesprochen. Diese hat sich dann 45 Minuten lang den Unterricht angeguckt. Und man kann es kaum glauben, ich dachte ich bin im falschen Film. Die Dozentin hat einen ganz anderen Unterricht gemacht, als vorher.
    Sie hat alles ausführlich erklärt, so das jeder es verstanden hat.
    Da war das Thema für unsere Kursleitung erledigt. (Irgendwie nach der Std. auch verständlich)
    Wir waren begeistert und haben gedacht, daß der Unterricht in Zukunft immer so sein würde. Doch kaum hatte unsere Kursleitung die Klasse verlassen ging das Elend von vorne los.
    Ich kann es einfach nicht verstehen, die Frau scheint überhaupt kein interesse daran zu haben, daß wir den Stoff verstehen.
    Mittlerweile haben wir eine neue Kursleitung, der wir das gleiche Problem geschildert haben. Mal sehen was passiert!?

    Liebe Grüße Bübchen
     
  9. Bübchen

    Bübchen Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.09.2005
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin; Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Ostholstein
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie/Eingliederung
    Hallo zusammen!

    Ich wollte Euch alle, die dieses Problem kennen, nochmal fragen, ob Eure Beschwerden erfolgreich waren? Bzw. gibt es die Möglichkeit einen neuen Lehrer zubekommen, wenn der ganze Kurs mit dem einen Lehrer nicht klar kommt?


    Liebe Grüße Bübchen
     
  10. Claudia30330

    Claudia30330 Newbie

    Registriert seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Bezugsperson
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung
    hallo...
    mein name ist Claudia habe 2006 Examen gemacht...
    bei uns hat es so einen ähnlichen Fall gegeben, wir hatten diesen Lehrer in Anatomie, der war ebenfalls in Rente.
    WIr haben auch versucht mit ihm zu reden... doch wie haben dann eine Einigung gefunden, wie haben Referate zu den Themen selbst vorbereitet. Und diese dann selbst vorgetragen. Haben natürlich immer versucht das wichtigste mit ein zu bringen. Das hat dann eigentlich ganz gut funktioniert.

    Aber wenn ich ehrlich bin, für das Exmanen hab ich weniger die Unterlagen/Skripte vom Unterricht genommen sondern ehr aus den Büchern gelernt.

    Gruß Claudia :nurse:
     
  11. VansQueen

    VansQueen Stammgast

    Registriert seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Unfallchirurgie/Orthopädie/Neurochirurgie
    Scheint ein generelles Problem in der Krankenpflegeausbildung zu sein, ich kann sogar mitreden ;) Unsere Anatomielehrerin (Ärztin, Ernährungsberaterin) ist sehr kühl vom Wesen und macht zwar einen spannenden aber nicht für alle Mitschüler (die sich mit Latein schwer tun) leicht verständlichen Unterricht. Als eine Mitschülerin ihr erklärte, dass sie leider den Stoff nicht verstanden hat und ob die Fr. Doktor das nochmal wiederholen könnte, meinte die Dozentin schroff: "Der Pfarrer predigt auch nur ein mal!" :besserwisser: Platt von dieser Antwort fragten wir dann eine andere Dozentin (Internistin), die sich dann alle Mühe gab, um neben ihrem Lehrmaterial uns das der anderen Ärztin zu erklären.
     
  12. GloansBunny

    GloansBunny Newbie

    Registriert seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KS
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    IS
    Also bei diesem Threat fühl ich mich ganz stark mit betroffen!:knockin:
    Haben auch eine fest angestellte Pädagogin für Pflege... Und naja, die hat angeblich 6 Jahre praktische Berufserfahrung, war aber im Klinischen Unterricht damals total fasziniert, als ich eine Viggo mit einem Mandrin versehen hab... Sie kannte weder das eine, noch das andere...:gruebel: Alles klar, 6 Jahre Praxiserfahrung, mhmmmmmm...
    Im Unterricht kann sie uns nur ganz selten eine Frage (egal, wie banal diese auch scheint) beantworten, ohne vorher "im Internet nachschauen zu müssen" (Zitat!).
    Jep, da fühlt man sich echt gut aufgehoben, so kurz vorm Examen...:wut:
     
  13. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Gegenfrage: Kann/ muss man wirklich ALLES wissen?

    Elisabeth
     
  14. GloansBunny

    GloansBunny Newbie

    Registriert seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KS
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    IS
    gegenantwort: nein, kann/muss man nicht!:mrgreen: aber um einen examenskurs zu übernehmen, sollte man zumindest die grundlagen kennen und auch das pflegeleitbild des eigenen hauses...
     
  15. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Flexüle und Mandrin würde ich nun nicht unbedingt zu den Grundlagen zählen. Das Pflegeleitbild des Hauses gilt für die examinierten Pflegekräfte vor Ort und nicht für den Lehrer. Man lernt ja nicht um in seinem Examenshaus zu bestehen.
    Ergo: Ich kann kein Wissensmanko entdecken.

    Was meinst du ist von deinem heute erworbenen Wissen in 5- 10 Jahren noch aktuell/ en vogue? Wirst du dich spezialisieren? Wirst du ein Generalist werden, der überall einsetzbar ist?

    Man sollte die Messlatte nicht zu hoch legen.

    Elisabeth
     
  16. GloansBunny

    GloansBunny Newbie

    Registriert seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KS
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    IS
    Naja, es lässt sich über alles streiten, aber nichts desto trotz bin ich der Meinung, dass man nach 6 Jahren Berufserfahrung in einem Akutkrankenhaus irgendwann schon einmal eine Viggo, Braunüle oder wie auch immer man diese Venenkatheter auch sonst nennen mag, gesehen hat... Naja, Pflegepädagogen gibt es viele- gute wie auch schlechte...:eek1:
     
  17. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo Elisabeth,
    mal ganz abgesehen von den Einzelfähigkeiten eines Lehrers kann ich deinen Worten hier nur massiv widersprechen!
    Flexüle und Mandrin gehört im Rahmen der Grundausbildung zum Lehr- und Lerninhalt im Rahmen des Gesamt-Themenbereiches Infusionen etc., und das Pflegeleitbild des eigenen Hauses sollte der Lehrer schon kennen!

    Solltest du deine Ausführungen ironisch gemeint haben, dann kennzeichne bitte solche Aussagen eindeutig!
     
  18. Bübchen

    Bübchen Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.09.2005
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin; Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Ostholstein
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie/Eingliederung
    Hallo zusammen!

    Ich wollte Euch doch mal berichten, was aus diesem Fall geworden ist.

    Wir mußten uns noch einige Stunden mit dieser Dame rumschlagen. Jedoch ist sie mittlerweile nicht mehr an unserer Schule tätig. Sie wird von unserer Schule auch nicht mehr gebucht werden, da die Beschwerden über sie doch zu massiv waren.

    Lieben Gruß Bübchen
     
  19. rainnosch

    rainnosch Newbie

    Registriert seit:
    07.01.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    davon kann ich auch ein lied singen , wir haben dieses jahr neu angefangen und mit uns ein neuer lehrer und sie hat so etwas noch nie in ihren leben gemacht war vorher nur im labor und erwachsene in einer abendschule unterrichtet, gut die frau ist schon fast an den 60 J. dran aber sie kommt mit uns jungspunde garnicht klar und zu guter letzt unterrichtet sie nur fächer die absolute wichtigkeit in der Prüfung haben wie z.b. Körperlehre u. Wirtschaft/recht :knockin:
     
  20. vanilla

    vanilla Newbie

    Registriert seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    also ich mach dieses jahr mein examen, und es wir bei uns mit den dozenten immer schlimmer, die gehen gar nicht auf uns ein auch wenn wir probleme mit anderen dozenten haben, interessiert die glatt die hälfte.
    und nun wird auch der vertrag unserer "anatomiedonzentin" nicht verlängert,da sehen wir irgendwie echt alt aus ...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Unfähige Lehrer Forum Datum
Unfähiger Kollege! Fachliches zu Pflegetätigkeiten 10.11.2011
Schuldunfähige Patienten - wie geht ihr damit um? Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik 07.12.2007
Handlungsmöglichkeit bei unfähiger Kollegin Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 23.07.2007
Lehrerin für Pflegeberufe? Ausbildungsvoraussetzungen 08.06.2015
Job-Angebot Lehrer (m/w) für Pflegefachkräfte an Altenpflegeseminar NRW gesucht (218D)! Stellenangebote 21.01.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.