Und wieder ist es passiert!

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von Necki, 26.02.2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Necki

    Necki Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.02.2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ex. Altenpflegerin
    Ort:
    Halle/Saale
    Diesmal mal heißt das Kind also Mitja und wieder wird nicht sonderlich viel bei der Verurteilung des Täters passieren !!!!

    http://www.focus.de/panorama/welt/ge...nid_45266.html

    Armes Deutschland, oder muss man bald sagen arme Welt??

    Das stimmt mich sehr nachdenklich,ist es nicht schlimm das sich diese Fälle so häufen???

    LG
    Necki
     
  2. Nadja

    Nadja Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.02.2007
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin
    Ort:
    Erkelenz
    ja es ist schlimm!
    Schlimm, dass es immer noch so viele von den (sory für den Ausdruck) verfluchten Schweinen gibt.
    Traurig, dass heutzutage eine "normale" Elten-Kind Beziehung kaum noch Vorhanden ist. (es sind zwar häufig Männer, aber die Frauen, die so etwas tun gibt es auch).
    Und noch viel trauriger ist es, dass Deutschland ein miesen sehr schlechten Strafvollzug hat.
    Solche Verbrecher kommen meistens nach 3-4 Jahren raus. Grund :gute Führung.
    Ein paar Tage sonnenlicht und die machen wieder das gleiche!
     
  3. Necki

    Necki Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.02.2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ex. Altenpflegerin
    Ort:
    Halle/Saale
    Hallo Nadja,
    Du hast recht da findet man keine Worte.Wir mußten als Eltern selbst erleben das unsere eigene Tochter (heute 9) sexuellen Mißbrauch erfahren mußte,und dies auch noch durch den eigenen Cousin und was war die Strafe 60 Arbeitsstunden,was sind das für Strafen??Da kann ich mich nur aufregen,solche wirklichen Sch....wie wird es dann meist abgetan??Gute Führung oder schlechte Kindheit das ist echt ein Witz:angryfire:
    Die Täter werden noch besser behandelt und therapiert als die Opfer und das ist auch eine Seite wo ich unsere Justiz nicht verstehe und verstehen will.

    Liebe Grüße
    Necki
     
  4. Oldtimer

    Oldtimer Gast

    Hallo Necki,
    Dein letzter Satz sind wahre Worte, wenn das unsere Politiker nur auch so sehen würden.:beten:

    MfG Oldtimer
     
  5. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Dann hat er nur 4,5 - 6 Jahre bekommen, durch gute Führung kann einem nur 1/3 erlassen werden.

    Der Strafvollzug ist in D eigentlich sehr gerecht, wirst schon merken wenn du selbst mal damit zu tun hast.
    Vorurteil bzw. Einzelschicksal

    ---

    Ansonsten bin ich auch pro Todesstrafe (im Rahmen) und ebenso dafür, das ruhig mal andere Saiten aufgezogen werden könnten bei gehäuften Gewaltverbrechen...
    Aber das gehört nicht in ein Pflegeforum ;)
     
  6. Necki

    Necki Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.02.2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ex. Altenpflegerin
    Ort:
    Halle/Saale
    Deshalb hatte ich mein Thema auch bei Talk Talk Talk eingestellt.

    LG
    Necki
     
  7. Nadja

    Nadja Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.02.2007
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin
    Ort:
    Erkelenz
    sehr gerecht?
    meiner Meinung läuft da einiges falsch?

    Jemanden verurteilen, obwohl es keinerlei Beweise gibt?
    Das habe ich bei meiner Freundin erlebt...sie soll geklaut haben.
    Wurde komischerweise von einem Mädel angezeigt, die sie nicht leiden konnte.
    Sie war es nicht, es gab nicht mal Beweise und trotzdem musste sie 200 € latzen... sehr gerecht.

    Und Todesstrafe...aktive Sterbehilfe ist verboten...aber jemandem eine Knarre zu besorgen oder viele Tabletten, die ein anderer selber nimmt, ist keine Strafe. Nur die eventuell danach unterlassene Erst-Hilfe wird bestraft.

    Läuft da nicht was falsch? Entweder ganz oder gar nicht.

    Es gibt aber viele Einzelschicksale: 9- jähriges Mädchen sexuell missbraucht, strafe für den Täter: 200 Arbeitsstunden?
    Ist das die gerechte Strafe, dafür dass einem unschuldigen Kind ein stück vom Leben genommen wird?
    Meiner Meinung nach:NEIN!! Auch wenn der Täter selbst minderjährig ist.
    Und diese Fälle häufen sich!
     
  8. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Gerade DAS gibt es bei uns (normalerweise) nicht.
    Anscheinend hat sie doch geklaut, sonst wär sie nicht bestraft worden ;)
    Das ist ebenso verboten: Du darfst keine Waffen erstehen udn sie an Personen ohne Waffenschein weitergeben. Entsprechende rezeptpflichtige Medikamente auch nicht.
    Zum Them Sterbehilfe - das würde den Rahmen hier entgültig sprengen.
    Irgendwo muss die Grenze gezogen werden. Da ich auch pro bvin erübrigt sich hierbei die Diskussion.

    (Edit: Was hat eigentlich die Todesstrafe mit der Sterbehilfe zu tun...!?)
    Das unterlassene Hilfeleistung unter Strafe steht ist nur richtig. Meiner meinung nach noch zu lasch: Wenn ich verblutend am Straßenrand liege und eine Frau hat Angst auszusteigen, dann ist sie im Recht. Und ich krepiere...
    Kenne den Fall nicht und erlaube mir kein Urteil
    Nennt sich Jugendstrafrecht. Der Richter war hier nicht am Maximum, warum kann ich nicht beurteilen.

    Ich möchte aber unterstellen: Wer subjektiv urteilt, urteilt falsch - deswegen gibts ja Richter.
    Mehr möchte ich aber dazu nicht sagen, weil: siehe oben.
     
  9. Nadja

    Nadja Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.02.2007
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin
    Ort:
    Erkelenz
    Anscheinend hat sie doch geklaut, sonst wär sie nicht bestraft worden ;)

    Kennst du denn Fall? Nein, also urteile lieber nicht.

    Das ist ebenso verboten: Du darfst keine Waffen erstehen udn sie an Personen ohne Waffenschein weitergeben. Entsprechende rezeptpflichtige Medikamente auch nicht.

    War mit den Waffen nur ein krasses Beispiel, nehmen wir mal eine klinge ;)

    Das unterlassene Hilfeleistung unter Strafe steht ist nur richtig. Meiner meinung nach noch zu lasch: Wenn ich verblutend am Straßenrand liege und eine Frau hat Angst auszusteigen, dann ist sie im Recht. Und ich krepiere...

    Weil der Eigenschutz vor dem der anderen steht!

    Kenne den Fall nicht und erlaube mir kein Urteil

    wiederspricht sich mit meinem ersten Beispiel!

    Nennt sich Jugendstrafrecht. Der Richter war hier nicht am Maximum, warum kann ich nicht beurteilen.

    Also wieder falsch gehandelt...

    Ich möchte aber unterstellen: Wer subjektiv urteilt, urteilt falsch - deswegen gibts ja Richter.

    richtig, und hoffentlich gibts noch genug, die ihre Arbeit zu verstehen wissen!
     
  10. ernie

    ernie Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    1
    Hallo ,
    was mich abgesehen von diesen scheußlichen perversen Taten daran so entsetzt , ist , daß jeder Steuersünder härter bestraft wird , als so ein Kinderschänder...
    Wenn ich mir nur im geringsten ausmale , was der arme kleine Junge erleiden und erdulden mußte , da könnte ich heulen und würde mir wünschen , daß dieses perverse Schwein ( sorry ) eine mehr als gerecht Strafe erhält....
    LG von einer vollkommen entsetzten Ernie
     
  11. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo zusammen!

    Dieser letzten Beiträge in diesem Thread sprechen von ganz anderem, als im Eingangsbeitrag als Problem eingestellt wurde. Wir denken, das dieses Forum auch nicht der geeignete Platz für eine solche Diskussion ist, juristische Foren und newsgroups sind dort sicher die geeigneteren. Auch das Niveau einzelner Argumente haben mit sachlicher Diskussion nichts mehr gemeinsam.
    Alternativ sind natürlich als Ansprechpartner die politischen Gruppierungen auch als Ansprechpartner zu nutzen. So wie ich diese Gremien kenne, sind sie sachlichen Argumentationen gegenüber sehr offen.

    Trotz aller Betroffenheit zu Gunsten der missbrauchten Kinder werden wir gemäss den Nutzungsbedingungen und auch der Netiquette den Thread schliessen.

    Eure Boardadministration
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - wieder passiert Forum Datum
Wiedereinstieg! Wo anfangen sich vorzubereiten? Fachliches zu Pflegetätigkeiten Heute um 08:34 Uhr
Wiedereinstieg: Mich ärgert da was... Talk, Talk, Talk 17.11.2016
Nach Krankheit Ausbildung wieder aufnehmen oder neu beginnen? Ausbildungsvoraussetzungen 26.10.2016
News Wiederbelebung ist kinderleicht Pressebereich 05.10.2016
News Bundesminister Hermann Gröhe: Wiederbelebung ist einfacher als viele denken. Jeder von uns... Pressebereich 05.10.2016
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.