Unbezahlter Urlaub?!

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von dieEv, 26.02.2012.

  1. dieEv

    dieEv Poweruser

    Registriert seit:
    01.09.2007
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hessen
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Ich möchte nächstes Jahr 8 Wochen unbezahlten Urlaub nehmen. Hat das schon mal jemand gemacht? Wie geht das? Wie waren die Reaktionen? Und was muss man steuerrechtlich beachten, muss ich das irgendwo anmelden? - Ohne Gehalt zahle ich ja auch keine Steuern, oder?
    Na, mal sehen, ob sich hier jemand auskennt!

    Beste Grüße,
    dieEv:?:
     
  2. dieEv

    dieEv Poweruser

    Registriert seit:
    01.09.2007
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hessen
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Anscheinend wird das tatsächlich sehr selten gemacht...
    Die Sache ist die: Ich studiere, muss aber nächstest Jahr 8 Wo. Praktikum machen und kann in dieser Zeit nicht arbeiten! Im Moment habe ich immer noch 80%. Und es läuft.
     
  3. BamBamsche

    BamBamsche Poweruser

    Registriert seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo
    Also zuerst mal muss das mit deinem AG abgeklärt werden, denn soviel ich weiss, ist er nicht verpflichtet, dir unbezahlten Urlaub zu geben. Du bist ja eine Arbeitskraft, für die er zahlen muss, auch wenn du unbezahlt im Urlaub bist. Du wirst ja nicht gekündigt deswegen. Krankenversicherung, RV, AV usw läuft alles voerst mal für 4 Wochen weiter, danach musst du selber schauen wie du dich weiter versicherst. Hast du das schon abgeklärt mit deinem AG?
    Schau mal hier, da steht ein bisschen was: Unbezahlter Urlaub - ArbeitsRatgeber
     
  4. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Verfügst du über ein Arbeitszeitkonto?

    Dann könntest du doch bis nächstes Jahr soviele Ü-Stunden aufbauen, damit es für den 8-wöchigen Urlaub reicht.

    Vielleicht gibt es für dich auch die Möglichkeit, Weihnachtsgeld in Zeit umrechnen zu lassen und auf das Überstundenkonto zu übertragen.

    Oder sparst dir dieses Jahr den Urlaub auf, lässt ihn auf das Stundenkonto als Überstunden eintragen.

    Ansonsten bist du wohl auf den guten Willen deines AG angewiesen.

    LG opjutti
     
  5. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.439
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Auch beim Urlaub aufsparen oder Überstunden geplant abfackeln ist sie auf den guten Willen des AG angewiesen.

    Aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass eine Menge möglich ist, wenn man miteinander redet. Gerade wenn man schon so vorausschauend plant - kurzfristig lassen sich solche Sachen schwerer verwirklichen.

    Es gibt bei uns die Möglichkeit, in Absprache mit Kollegen auch mal ein Quartal mehr zu arbeiten und sich dann im nächsten zurückzunehmen. Ein anderer Kollege arbeitet dann praktisch entgegengesetzt. Die PDL muss das natürlich genehmigen, aber wenn alle einverstanden sind, stellt sie sich nicht quer.

    Wäre das eine Möglichkeit? So könnten Kollegen von Dir vielleicht auch mal länger in Urlaub fahren, dann hätten alle was davon.
     
  6. Sosylos

    Sosylos Stammgast

    Registriert seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    2
    In einigen Betrieben ist es möglich, ein sogenanntes Sabbatjahr zu nehmen. Einfach mal mit der PDL reden, ob das bei deinem Fall über die 2 Monate möglich wäre.
     
  7. dieEv

    dieEv Poweruser

    Registriert seit:
    01.09.2007
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hessen
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Vielen Dank, das ist doch schon mal was! Die Idee mit dem Weihnachtsgeld ist nicht schlecht, denn dann haben sie (die da oben) ja sogar noch was gespart.
    Mit Steuer und Versicherung blicke ich noch nicht durch und weiß auch noch nicht, ob unser BR sich da auskennt.
    Ich glaube aber jemanden zu kennen, der für einen Hilfseinsatz des DRK mal unbezahlten Urlaub genommen hat, den werde ich mal fragen.
    Am liebsten würde ich ja reduziert weiter arbeiten, muss aber das Praktikum in Vollzeit ableisten. So wird wohl ein Bausparvertrag dran glauben müssen.
    Urlaub ansammeln wird auch nicht gehen, da ich einen schulpflichtigen Sohn habe, den ich in den Ferien nicht ganz und gar vernachlässigen kann.
    Nichtsdestotrotz macht das Studium unglaublich viel Spaß und ist das ersehnte Kontrastprogramm zum Op!
     
  8. definurse.bs

    definurse.bs Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.01.2009
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    IPS
    Ich nehme seit einigen Jahren regelmäßig 4 Wochen unbezahlten Urlaub und fülle diesen mit regulärem Urlaub auf, damit die KV weit läuft. Bei mir, öffentlicher Dienst, stelle ich mind 6 Monate vorher einen formlosen Antrag mit Begründung. Dieser geht über die SL weiter zur PDL, dann zum Betriebsrat. Am Ende bekomme ich eine Bewilligung, die allerdings für beide Seiten unwiderruflich ist. Sehr unkompliziert und unaufwendig, zumindest bei uns!
    D.
     
  9. Sharice

    Sharice Stammgast

    Registriert seit:
    16.09.2011
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Wachkoma
    Bei uns ist das im Tarifvertrag geregelt: "Dem Arbeitnehmer kann auf seinen Antrag hin ohne Zahlung der Vergütung bzw. des Lohnes Urlaub bis zu einem Jahr gewährt werden."
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Unbezahlter Urlaub Forum Datum
Unbezahlter Urlaub für ein Jahr Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 23.01.2015
Unbezahlter Urlaub Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 10.01.2012
Wann beginnt der Urlaub? Gesetze und Rechtsfragen in der Altenpflege 20.09.2016
Sonderurlaub für gesetzliche Betreuung Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 28.06.2016
Urlaub - Wochenende nicht frei Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 14.05.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.