Unbefristeter Vertrag neu und jetzt schwanger

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von beatnik, 14.03.2009.

  1. beatnik

    beatnik Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bayern
    ich arbeite halbtags in einem altenheim seit eineinhalb jahren (erst 6 monate probezeit, dann ein jahresvertrag, der am 16.4. endet). nun habe ich vor 4 wochen endlich meinen unbefristeten vertrag unterschrieben (der chef auch), auch wieder halbtags, da ich bereits einen 3jährigen sohn habe, der am 16.4. beginnt. nun habe ich gestern erfahren, dass ich in der 4. woche schwanger bin.
    was nun?

    kann mein chef mir den vertrag jetzt wieder wegnehmen, wenn ich ihm von der SS schon jetzt berichten würde?
    ich hatte vor, erst am 16.4. zum FA zu gehen um mir die SS bestätigen zu lassen und meinen chef dann ein paar wochen später (so ende april) zu informieren.

    so oder so kommts natürlich blöd. kaum ist der unbefristete da, bin ich schwanger. mir gehts aber vorrangig um meinen vertrag, ich hab irgendwie angst die könnten mir den wieder wegnehmen.
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    In der Schwangerschaft genießt Du praktisch unbegrenzten Kündigungsschutz. Da Dein unbefristeter Vertrag bereits unterschrieben ist, kann Dir in dieser Hinsicht absolut gar nichts mehr passieren.

    Wann Du Deinem Chef die Schwangerschaft mitteilst, ist in punkto Arbeitsvertrag egal. Allerdings findet das Mutterschutzgesetz erst auf Dich Anwendung, wenn Dein Arbeitgeber über Deine Schwangerschaft informiert worden ist. Noch sechs Wochen nach den "normalen" Gegebenheiten zu arbeiten könnte Dich und Dein Kind gefährden. Und sollte da was passieren, hat Dein Chef keine Schuld.

    Vielleicht ist Dein Chef nicht begeistert von Deiner Schwangerschaft, aber rauswerfen darf er Dich nicht.
     
  3. beatnik

    beatnik Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bayern
    danke für deine schnelle antwort. im märz arbeite ich jetzt sowieso nicht mehr (nur am dienstag 4 stunden), hab so viele überstunden und da ich nur halbtags bin, bin ich nicht recht viel da. von daher sag ichs im märz echt nicht mehr. ich mache mir auch nicht große sorgen wegen der gefährdung, weil es bei uns wirklich sehr human zugeht und man keinen stress hat.
    was noch zuspielt, ist die tatsache, dass unser chef schwangere sofort ins beschäftigungsverbot schickt. und irgendwie möchte ich nicht aufhören zu arbeiten :( ich gebe mir also noch 4 wochen zeit, um mich von der arbeit zu verabschieden ;)
     
  4. Joerg

    Joerg Poweruser

    Registriert seit:
    09.03.2006
    Beiträge:
    2.474
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Betriebsrat
    Funktion:
    stellv. Betriebsratsvorsitzender, Sprecher der ver.di-Vertrauensleute
    Du hast einen Chef der sich, scheinbar, gut um Schwangere kümmert und willst ihm erst später sagen das Du schwanger bist?
    Manche AN kann man einfach net verstehen!
     
  5. beatnik

    beatnik Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bayern
    ich bin grade mal in der 4. woche. da kann noch soviel passieren, da renn ich doch nicht jetzt gleich zum chef. ich war ja noch nicht mal beim FA. ich muss mir von nem FA ja erstmal meine SS bestätigen lassen bevor ich zu meinem chef renne.
     
  6. mutters-kind

    mutters-kind Poweruser

    Registriert seit:
    13.03.2009
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Also , meine Liebe , ab mir Dir zum FA und dann mit hochgeschwungenem Mutterpass zum Cheffe , dass ist zum einen Deine Sicherheit und die Deines Kindes und zum anderen ist es Deinem Chef gegenüber nur fair:-) Egal , ob vierte Woche , fünfte oder sechste , ich denke , je eher alle wissen , woran sie sind , umso besser und sicherer und Deinen Job kann Dir keiner mehr nehmen...

    alles Gute für Dich:emba:
     
  7. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Wäre auch Deinem Chef gegenüber fair. Er plant die Dienstpläne ja sicher im Voraus und muss durch Deine Schwangerschaft u.U. einiges ändern. Je früher er das weiß, desto gelassener kann er das angehen.
     
  8. medsonet.1

    medsonet.1 Poweruser

    Registriert seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    Verwaltung
    Funktion:
    Leiter Rechnungswesen - ehrenamtlicher Arbeitsrichter - Betriebsrat
    Hallo,

    ich schließe mich meinen Vorrednern an:

    - sofort Schwangerschaft testieren lassen!

    - sofort danach den Arbeitgeber informieren!

    Gruß

    medsonet.1
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Unbefristeter Vertrag jetzt Forum Datum
Job-Angebot Unbefristeter Arbeitsvertrag / 18 EUR/Std. + Zuschläge / eigener Dienstwagen Stellenangebote 15.09.2015
Unbefristeter Arbeitsvertrag aber 2 Stellen Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 06.09.2015
Unbefristeter Aushilfsvertrag Gesetze und Rechtsfragen in der Altenpflege 18.12.2010
Kündigungsfrist - unbefristeter Arbeitsvertrag Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 20.11.2009
Job-Angebot Pflegedienstleitung (m/w) in unbefristeter Festanstellung Stellenangebote 26.09.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.