Umstiegsmöglichkeiten für "müde" Pflegende?

Dieses Thema im Forum "Diskussionen zur Berufspolitik" wurde erstellt von MrKy, 06.04.2010.

  1. MrKy

    MrKy Newbie

    Registriert seit:
    06.04.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Viszeralchirurgie
    Hallo zusammen,

    es handelt sich hier um meinen ersten Beitrag hier im Forum, und ich bin mir ehrlichgesagt nicht ganz sicher, ob ich jetzt in diesem Unterbereich richtig poste, aber alles andere schien mir auch nicht zu passen.
    @Mods: bitte verschiebt ggfs. das Thema in das Eurer Meinung nach passende Forum!
    OK, jetzt aber zu meinem Thema....
    Seit nunmehr 13 Jahren (inkl. Ausbildung) arbeite ich nun als Krankenpfleger und bin inzwischen 34 Jahre alt.
    Nach meinem Examen bin ich übernommen worden und arbeite seither auf einer 36-Betten-Station, die überwiegend viszeralchirurgische, aber auch unfallchirurgische und mitunter auch internistische Patienten betreut - je nachdem, wie die Bettensituation im Haus ausschaut.
    Ehrlich gesagt kann ich mir in keinster Weise vorstellen, daß ich jetzt noch 33 Jahre lang in diesem Beruf arbeiten kann/will, was an vielen Sachen liegt, auf die ich an dieser Stelle gar nicht eingehen will, weil das dann doch zu sehr off-topic würde.
    Ich könnte mir gut vorstellen eine andere Tätigkeit im Gesundheitswesen auszuüben, wie z.B. eine Tätigkeit als Pflegefachkraft beim MDK, wo ich meine Erfahrungen und mein Wissen gut einbringen könnte.
    Wie sieht´s bei Krankenkassen aus? Ich höre immer wieder, daß Pflegende bei Krankenkassen unterkommen, nur weiß ich nie, was sie dort so genau machen.....hat da jmd von Euch eine Ahnung?
    Welche Möglichkeiten gäbe es Eurer Meinung denn noch? Wo könnte man sein Glück ´mal versuchen und sich bewerben? Im Pharmabereich? Bei diversen Firmen von Wundversorgungzubehör?
    Ich brauch da einfach ´mal ein paar Anhalte.
    Es wäre echt klasse, wenn mir ggfs. da ein paar Tipps gegeben werden könnten.

    Grüsse


    MrKy
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
  3. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
  4. ycassyy

    ycassyy Poweruser

    Registriert seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Funktion:
    PDL
    MDK is gut, Bei Krankenkassen sieht es schon schwieriger aus, da diese erstens eh lieber keinen einstellen, weil die Leute Geld kosten und zweitens die Leute dann auch noch meist den Pflegeberater nach §7 SGB XI haben müssen, um in den Pflegestützpunkten zu arbeiten.

    Vielleicht wäre ja auch das Sozialamt noch ne Alternative?
     
  5. Feli

    Feli Poweruser

    Registriert seit:
    18.08.2009
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Intensivstation
    Hi,
    was kann man denn als Pflegekraft beim Sozialamt machen? Interessiert mich ja jetzt auch mal...:-)
     
  6. ycassyy

    ycassyy Poweruser

    Registriert seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Funktion:
    PDL
    Begutachtungen von Pflegebedürftigen, welche bereits Grundsicherung erhalten und keinen Eigenanteil zur Pflegestufe bzw zur Pflege bezahlen können. In diesem Fall kommt eine GuKP vom Sozialamt zur Begutachtung und legt den Pflegebedarf fest, welchen dann das Sozialamt übernimmt.
     
  7. Feli

    Feli Poweruser

    Registriert seit:
    18.08.2009
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Intensivstation
    Danke! Klingt interessant! Gibt aber warscheinlich nur ein paar wenige und heiß begehrte Stellen...
     
  8. ycassyy

    ycassyy Poweruser

    Registriert seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Funktion:
    PDL
    Die Chancen sind auf jedenfall besser als beim MDK weil:

    1. Es gibt mehr Sozialämter als Kontaktstellen des MDK
    2. Es ist weniger bekannt, das man auch dort arbeiten kann wie beim MDK oder Sanitätshäusern.

    Ich würde mich dann einfach mal blind bei den umliegenden Ämtern bewerben
     
  9. Bucks

    Bucks Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.12.2009
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Pflegegutachterin, Qualitätsbeauftragte, Auditorin
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    IMC/ICU
    Vielen Dank für den guten Tipp. Habe es bei den Krankenkassen versucht, aber da wurde mir gesteckt ohne Vitamin B geht da nichts. Zumindest hier bei uns. Ich werde es beim Sozialamt versuchen, oder mich nebenberuflich selbstständig mache. Mir wurde auch gesagt ich wäre überqualifiziert. Mit anderen Worten ich weiß zuviel und berate dann zu teuer.
    Das hat man nun vom lernen.
    Aber Fleiss wird immer belohnt.
    LG Bucks
     
  10. schwester.oliver

    Registriert seit:
    19.11.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Psychiatrie ist toll und wird nie langweilig

    oder

    Ärzte ohne Grenzen oder Andere dieser Art wäre bestimmt auch ne Erfahrung un nützliche Sache.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Umstiegsmöglichkeiten für müde Forum Datum
Job-Angebot Pflegefachkräfte für die 1:1 Pflege in Heidelberg Stellenangebote Donnerstag um 11:05 Uhr
News Innovative Ideen für die Altenpflege gesucht Pressebereich Mittwoch um 11:42 Uhr
Fürsorgegespräche OP-Pflege Montag um 11:10 Uhr
Thema für die Facharbeit gesucht :( Fachweiterbildung für Funktionsbereiche Montag um 03:52 Uhr
News Altenpfleger tragen das höchste Risiko für psychische Erkrankungen Pressebereich 24.11.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.