Umschulung zur Altenpflege - wer kennt sich aus?

Dieses Thema im Forum "Gesetze und Rechtsfragen in der Altenpflege" wurde erstellt von Inti38, 18.09.2009.

  1. Inti38

    Inti38 Stammgast

    Registriert seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    FKS Intensiv/ Anästhesie; Wundexperte ICW
    Akt. Einsatzbereich:
    FKS Intensivstation Uniklinik chir. / zusätzlich Arbeitnehmerüberlassung alle Bereiche
    Funktion:
    Praxisanleitung
    Hallo
    wer kennt sich mit der Umschulung, übers Arbeitsamt, in der Altenpflege aus?
    Wie man an Stellen kommt, was man verdient, wielange die Dauert, etc.
    Vielen DANK! LG Inti38
     
  2. Josefine13

    Josefine13 Stammgast

    Registriert seit:
    21.11.2006
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdiziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Praxisanleiter, Wundexperte ICW, Pain Nurse
    Über das Arbeitsamt, diese sollten dann auch die Kosten übernehmen und die Ausbildung bzw. Umschulung dauert drei Jahre.
     
  3. Inti38

    Inti38 Stammgast

    Registriert seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    FKS Intensiv/ Anästhesie; Wundexperte ICW
    Akt. Einsatzbereich:
    FKS Intensivstation Uniklinik chir. / zusätzlich Arbeitnehmerüberlassung alle Bereiche
    Funktion:
    Praxisanleitung
    Hallo
    sorry dass ich mich erst jetzt wieder melde, hab gerade viel arbeit...

    Übers Arbeitsamt stimmt aber Dauer 2 Jahre und das ist ja die Krux, was fällt weg in dem 3. Jahr bzw. was ist anderst? Ist evtl. auch eine Umschulung in der Krankenpflege möglich?

    LG Inti38
     
  4. Im 3. Jahr gehst du zumSozialamt und bekommst daher dein Geld... - oder: erst ein Jahr APH (du bekommst Unterstützung mit Wohngeld etc.) und machst dann 2 Jahre lang die reguläre AP. Was der R*tz soll, mit der Zahlungsweise ist mir ein Rätsel! Sollen halt die 3 Jahre bezahlt werden... aber die Problematik ist, dass viele einfach in die Umschulung "getrieben" werden.

    Ja, eine Umschulung in die Krankenpflege ist theoretisch möglich.
     
  5. Inti38

    Inti38 Stammgast

    Registriert seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    FKS Intensiv/ Anästhesie; Wundexperte ICW
    Akt. Einsatzbereich:
    FKS Intensivstation Uniklinik chir. / zusätzlich Arbeitnehmerüberlassung alle Bereiche
    Funktion:
    Praxisanleitung
    @zimt
    also es ist so dass es definitiv nur insgesamt 2 Jahre dauert, eine extra Schule dafür gibt und übers Arbeitsamt finanziert werden soll/wird. Soweit kenn ich das Prozedere schon und Gott sei Dank trifft mich das nicht ich bin da ja schon durch und habs regelrecht gelernt :verwirrt: ABER ich dachte mir vielleicht hat dieses Schema jemand durchlaufen und kann meinem Bekannten ein paar tipps geben was da auf ihn zukommt. ER macht gerade ein Praktikum im ambulanten Dienst und würde dort gerne die Umschulung machen, gefällt im super gut! Und ich würde es ihm wünschen wenns ginge! Mal einer der nicht reingetrieben wird und echt spass am job hat was ja seltenheitswert besitzt8O
    Ja ich halte des reindrücken uninteressierter und unfähiger lustloser Leutchen in diesen Beruf auch nicht für vorteilhagt.
    LG Inti 38
     
  6. In der Form, wie du es beschrieben hast, mit der Schule, die "nur" 2 Jahre dauert, kenne ich es leider nicht - finde ich aber sehr sinnvoll!!

    In der Regel, sind Umschüler wegen der finanziellen Lage der Einrichtungen gern gesehen und werden sogar oft lieber genommen... Wäre ja super, wenn das so klappen würde und er viel Spaß an der Ausbildung und Arbeit hat!!
     
  7. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,
    die Altenpflegeausbildung ist nun seit einigen Jahren durch ein bundeseinheitliches Gesetz als 3 Jährige Ausbildung geregelt.
    Damit ist dem "Variantenreichtum" der letzen Jahrzehnte hinsichtlich Art und Umfang der Aubildung ein Riegel vorgeschoben.

    Inwieweit 2 Jahre gefördert werden erfahrt Ihr bei den zuständigen Behörden.
     
  8. silverlady

    silverlady Stammgast

    Registriert seit:
    12.07.2005
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr Lieben

    eigentlich ist es so, dass die Altenpflegeausbildung auch für 3 Jahre über das Arbeitsamt finanziert wird.
    Aber:
    Wir haben das vor ein paar Monaten für einen Mitarbeiter versucht und bekamen zu hören das der Topf für diese Ausbildung leer ist. Ob er jemals wieder aufgefüllt wird ist fraglich.

    Untergeordnete Ausbildungen können evtl. noch gefördert werden aber die AP Ausbildung zur Zeit jedenfalls bei uns nicht.

    liebe grüße
    silverlady
     
  9. Inti38

    Inti38 Stammgast

    Registriert seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    FKS Intensiv/ Anästhesie; Wundexperte ICW
    Akt. Einsatzbereich:
    FKS Intensivstation Uniklinik chir. / zusätzlich Arbeitnehmerüberlassung alle Bereiche
    Funktion:
    Praxisanleitung
    Hallo
    interessanter Weise ist der Topf aber für so Schachsinnige Bewerbertraininge und sinnlose Computerkurse immer voll!
    Unglaublich und wir bezahlen diesen ganzen M..... *grrrr*
    GRuss Inti
     
  10. Claudia 1971

    Claudia 1971 Newbie

    Registriert seit:
    02.05.2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegefachkraft, angehende Stationsleitung und PDL
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflegeheim, im Moment aufgrund des Lernpensums...Nachtschwester
    Funktion:
    Pflegefachkraft, SL, PDL in Spe
    Moin...eine 2jährige Ausbildung / Umschulung zur Altenpflegerin gibt es nicht! Alles , was nicht 3 Jahre dauert, ist später keine staatlich anerkannte Altenpflegerin!
     
  11. Neuron

    Neuron Stammgast

    Registriert seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Ich muss es einfach loswerden. Das Arbeitsamt kümmert sich nicht um den AP-Ausbildungsplatzanbieter. An die Stelle kommst du wenn das Arbeitsamt es dir anbietet bzw. vorschreibt, es geht nicht einfach so mit Antragstellung, liebes Arbeitsamt, nun bezahlt mal schön meine Ausbildung, meine Chefin in spe wird es freuen, dass sie nix zahlen muss und ich in ihrem AP-Betrieb spätestens ab dem zweiten Lehrjahr voll eingeplant kostenlos arbeiten und (was praktisch lernen darf-soll!).

    Wenn der liebe Onkel Arbeitsamt aber seine Brieftasche erst aufgemacht hat, dir die Ausbildung zu finanzieren, interessieren sich eben so manche Betriebe für dich. "Kaffee gleich zur Begrüßung usw."

    Grüße
    Neuron

    PS: Ich habe solche Sachen mit Haut und Hahren durchlebt.
     
  12. Inti38

    Inti38 Stammgast

    Registriert seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    FKS Intensiv/ Anästhesie; Wundexperte ICW
    Akt. Einsatzbereich:
    FKS Intensivstation Uniklinik chir. / zusätzlich Arbeitnehmerüberlassung alle Bereiche
    Funktion:
    Praxisanleitung
    Hallo
    wer hat was von 2 Jahren gesagt? Aber es hat sich erledigt, er hat den Bildungsgutschein bekommen für 2 Jahre das dritte Jahr ist dann selbst finanziert! Ansonsten wie üblich alles selbst besorg, Ausbildungsplatz, Schule, Bildungsgutschien etc.
    Gruß Inti38
     
  13. wawuschel

    wawuschel Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.06.2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Guk-S
    Ort:
    Kaufbeuren
    Akt. Einsatzbereich:
    WuF,Sozialstation Kf :-)Klinikum Kaufbeuren E1, E2
    Funktion:
    Azubi
    hallo,
    mal ne frage am rande.
    warum wird die ausbildung zur altenpflege vom arbeitsamt bezahlt?
    du bekommst doch lehrlingsgehalt......


    apfh ist klar da es kein geld dafür gibt...
    bitte klär mich jemand auf

    danke
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Umschulung Altenpflege kennt Forum Datum
Vorschlag vom Arbeitsamt: Umschulung zur Altenpflegerin Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe 01.10.2013
Ausbildung - Umschulung Altenpflegehelferin Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe 13.02.2011
Umschulung von Altenpflegerin zur Krankenschwester? Ausbildungsvoraussetzungen 30.01.2006
Weiterbildung/Umschulung?? Pflegestudium: Voraussetzungen, Studieninhalte, Studienorte 16.10.2016
News Laumanns Appell: "Umschulung weiter finanzieren" Pressebereich 05.01.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.