Umgang mit Verstorbenen

Dieses Thema im Forum "Qualitätsmanagement in der Altenpflege" wurde erstellt von aquarius2, 01.10.2014.

  1. aquarius2

    aquarius2 Poweruser

    Registriert seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensiv Studentin (Psychologie)
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Gerätebeauftragte
    Eine meine Kolleginnen scheint ein Problem mit Verstorbenen zu haben, mehrmals hat sie Verstorbene nur sehr lustlos versorgt. Einmal hat sie einen Verstorbenen einfach nur in den Verabschiedungsraum geschoben, ohne die Zu und Ableitungen zu entfernen (er sollte nicht obduziert werden) ein zweites mal hat sie einen Patienten in den Verabschiedungsraum geschoben, das Fenster aufgelassen und vergessen, ihn nachdem die Angehörigen da waren in die Leichenhalle zu schieben.
    Ich hatte am gleichen Tag Dienst war aber mit einem Notfallpatienten länger weg von Station. Nachdem ich wieder da war, übergab ich meine Patienten und fuhr heim, auf dem Heimweg ging mir der Verstorbene nicht aus dem Kopf und ich rief an und bat meine Kollegin doch nachzusehen, ob der Patient noch im Verabschiedungsraum liegt. Da lag der Patient 12 Stunden nach seinem ableben immer noch und da das Fenster offen war war der Raum voller Fliegen. Echt meine armen Kollegen die den runtergefahren haben...
    Am nächsten Tag sprach ich sie drauf an und sie war nur mittelmäßig betroffen. Meine Chefin war sehr wütend und es gab ein Gespäch. Sicher auch ich oder die anderen Kollegen hätten was sagen können, aber diese Kollegin war Schichtleitung! Ich kann gar nicht verstehen, wie man sowas vergessen kann, ich bin immer noch total fassungslos. Meine Kollegen vom Spätdienst waren im Übrigen auch nicht auf mich sauer, nein, sie waren dankbar, dass ich sie angerufen habe.
    Trotzdem fühle ich mich gar nicht gut, wenn ich an diesen Tag denke.
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Hmm ... und nu?

    Du hast ne Kollegin die zwei mal etwas vergessen hat. Beide Male im Zusammenhang mit Verstorbenen.
    Es gab ein Gespräch.


    ...

    und nu?

    Wenn dir ihre Einstellung so sehr am Herzen liegt, musst du sie persönlich mal ansprechen. Wenn ihr euch gut versteht...
     
  3. aquarius2

    aquarius2 Poweruser

    Registriert seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensiv Studentin (Psychologie)
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Gerätebeauftragte
    Das habe ich versucht... Sie hat nicht viel gesagt, außer die anderen aus der Schicht anzugreifen ist wenig gesagt worden.
    Es gab ein Gespräch und sie wurde in eine Funktionsabteilung versetzt und seitdem ist sie nicht mehr dagewesen.
    Ich möchte mur verstehen, wie sowas passieren kann, sie hat ja nicht irgendwas vergessen, es geht um Menschen.
     
  4. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Du hast es sicher schon bei meinem 1. post gemerkt: Ich kann es nicht recht nachvollziehen.

    Jedes Mal wenn wir was vergessen geht es um Patienten.
    Hast du noch nie vergessen einem Patienten seine 12 Uhr Medikation zu bringen oder jemanden aus dem EKG abzuholen und musstest erst erinnert werden? Nur als zwei Beispiele von Tausenden...
     
  5. aquarius2

    aquarius2 Poweruser

    Registriert seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensiv Studentin (Psychologie)
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre Intensivstation
    Funktion:
    Gerätebeauftragte
    Hast du noch nie vergessen einem Patienten seine 12 Uhr Medikation zu bringen oder jemanden aus dem EKG abzuholen und musstest erst erinnert werden?
    Hm klar vergißt man sowas, aber einen Toten zu vergessen... Den einfach zu vergessen und heimgehen.
    Für Dich mag das nichts besonderes sein, aber ich finde das schom merkwürdig
     
  6. Bachstelze

    Bachstelze Poweruser

    Registriert seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    154
    Was ist schlimmer?

    Einen Patienten (z.B. nachts) in der Röntgenabteilung zu vergessen oder einen Toten?
    Dem Toten kann ja nichts mehr passieren.
     
  7. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    @Aquarius- ich lese, dass du Studentin Psychologie bist. Hast du mal Stress und Copingverhalten in deine Gedanken mit einbezogen?

    Ergo: Ich denke, dass in dem Gespräch auch Probleme angesprochen wurden, die die Vermutung nahe legen, dass es da ein gravierendes Problem gibt. Ob das schon immer bestanden hat oder sich erst mit der Zeit entwickelt hat dürfte dabei uninteressant sein. Die Versetzung in eine Funktionsabteilung erscheint mir sinnvoll. Und das die Kollegin keinen Kontakt mehr sucht, halte ich für nachvollziehbar.

    Elisabeth

    PS Zitate in Anlehnung an die Aussagen von Zieger und Comparetti im Umgang mit Komapatienten. Kursiv = meine Ergänzungen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Umgang Verstorbenen Forum Datum
Umgang mit Verstorbenen zu Hause Leben und Tod im Krankenhaus, Umgang mit Sterbenden 07.06.2011
Umgang mit Verstorbenen im OP OP-Pflege 21.05.2009
Umgang mit Demenzerkrankten Pflegebereich Innere Medizin 28.09.2016
News Umgang mit Schmerz – pflegerische Experten beraten Pressebereich 06.06.2016
Umfrage: Umgangston im OP OP-Pflege 04.04.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.