Umgang mit " netten " Kollegen

Dieses Thema im Forum "Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause" wurde erstellt von carmina, 17.07.2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. carmina

    carmina Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.04.2007
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    da ich im amb. PD arbeite, habe ich dieses Unterforum gewählt, es geht um folgendes :

    Kollegin, 3 Wochen Urlaub, quasi seit Tag 1 ( nachweislich ) krank, man/ Frau geht aber nicht zum Arzt, wird am Freitag vorm Urlaubsende von der PDL angerufen, wir haben z.Zt. Notstand auf der Station, ergeht sich in diesem Gespräch in Andeutungen, Montag kommt man/ Frau zum Dienst...um dann Dienstag zum Arzt zu gehen, um sich krankschreiben zu lassen.

    Wir haben alle den berühmten Hals mit dem Umfang einer Keksdose, nun meine Frage, wie geht ihr mit solchen Kollegen um ?? Ich bin einfach auf der Suche nach anderen Ideen, Gedankenweisen, was auch immer :gruebel:

    Vielen Dank schon mal
     
  2. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Ich hoffe ich habe deinen Text verstanden, einfach zu lesen war er nicht :emba:
    Wenn deine Kollegin im Urlaub nicht zum Arzt geht, ist ihr das überlassen und auch wenn sie sich danach krank schreiben lasst, kann man nicht viel machen. Sorry, aber ihr gutes Recht. Aber euer PD wird doch nicht von einer einzelne Person abhängig sein? Es gibt auch die Möglichkeit sich von Leasingfirmen eine Arbeitskraft zu holen. Man muss halt immer damit rechnen, dass jemand krank wird und ausfällt.

    Gruß,
    Lin
     
  3. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Welch entgegenkommende Kollegin: sie versucht im Urlaub gesund zu werden, was offensichtlich mißlang. Für diese Idee verzichtet sie sogar auf ihren Urlaub.

    Der richtige Weg wäre gewesen: Krankenschein und dann nachholen der Urlaubstage zum späteren Zeitpunkt. Warum sie diesen Weg nicht wählte...???

    Elisabeth
     
  4. carmina

    carmina Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.04.2007
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Ne nä ????????????????
    Wo bitte schön , ist da das Entgegenkommen ??? :knockin: Hier bei uns sieht das auch keiner :eek1:, im Gegenteil; in meinen Augen unkollegial ectpp

    Sorry, aber das hilft mir nicht weiter..............

    @Lin: was war denn nicht zu verstehen ?? :gruebel:

    Und das mit den Leasingfirmen ist auch eine super Idee, leider von mir als angestellte KS nicht umzusetzen, sondern Sache der PDL, mir gehts alleine um den direkten Umgang mit der Kollegin
     
  5. Detti

    Detti Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo Carmina!

    Das ist natürlich ärgerlich, kann es gut verstehen. Momentan herrscht bei uns auch Pflegenotstand, jeder hat die Nase voll. Ich weiß auch nicht wie ich die nächste Frühdienste schaffen soll. Aber nach 3 Wochen Urlaub musste man doch sich etwas erholt haben.

    Gruß
     
  6. beetlejuice23

    beetlejuice23 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.06.2007
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwestern- schülerin
    Also ich weiß ehrlich gesagt auch nicht was daran unkollegial ist. Hätte sie sich im Urlaub krankschreiben lassen, dann wäret ihr doch jetzt in der gleichen Situation. Und sie hätte den Urlaub sogar noch nachholen dürfen... ihr gutes Recht. Also würde sie noch länger ausfallen.
    Was hätte sie deiner Meinung nach denn tun sollen?
     
  7. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Sie hätte sich krankschreiben lassen können und hätte dann Anspruch auf eine spätere Gewährung des Urlaubs gehabt.

    Wie hätte man sich dann aufgeregt? Alle Kollegen machen so etwas natürlich im Urlaub/ dem Freizeitausgleich ab und lassen sich auch nicht krankschreiben.

    Ergo: wie mans macht, machts man verkehrt. Manchen Kollegen kann mans nie recht machen.

    Elisabeth
     
  8. carmina

    carmina Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.04.2007
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Das, was jeder normale Arbeitnehmer getan hätte, sich zeitnah nach Erkrankung zum Arzt des Vertrauens begeben, sich krankschreiben lassen usw

    An anderer Stelle könnte man sich natürlich auch fragen, wie :knockin: muss man sein, um seinen Urlaub mit Kranksein zu verdatteln ?? :knockin: Aber das soll ja nicht mein Problem sein :gruebel:

    Und natürlich hätte sie ihren Urlaub nachnehmen können/müssen, aber das steht gar nicht zur Debatte, das Thema ist : JETZT Notstand, der hätte vermieden werden können, bei mehr Umsicht, Kollegialität oder wie auch immer man das benennen möchte und der Umgang mit solchen Kollegen :gruebel:
     
  9. carmina

    carmina Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.04.2007
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Logisch und da hätte sich keiner !!!! aufgeregt, warum auch :gruebel:

    Und von wegen , man kann machen , wie man will, es ist immer verkehrt.....einfach mal die Scheuklappen absetzen , würde schon einiges geraderücken ..........
     
  10. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Carmina,

    verstehe ich es richtig? Du machst ihr zum Vorwurf, dass sie sich nach einem Tag arbeiten krankschreiben hat lassen?

    Schönen Abend
    Narde
     
  11. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ihr seid wirklich großzügig...

    Nichts desto trotz hat das Gesunden im Urlaub nicht geklappt- demzufolge muss sie sich jetzt krankschreiben lassen- der Urlaub ist ja zuende und sie ist immer noch krank.

    ... seid ihr wirklich großzügig?

    Elisabeth
     
  12. carmina

    carmina Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.04.2007
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    NEIN; das , was wir ihr zum Vorwurf machen, findest Du in meinem Eröffnungsposting :eek1:
     
  13. carmina

    carmina Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.04.2007
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Bestimmt , aber das war auch nicht meine Frage :eek1:

    Ganz einfache Rechnung : 3 Wo Urlaub, ich sage mal großzügig krankgeschrieben ab der 2. Woche...hätten wir einen Ausfall von vielleicht 4 Wochen ??

    Nun 3 Wochen Urlaub plus 3 Wochen krank....haben wir einen Ausfall von 6 Wochen ...........mind.

    Ich seh da immer noch nichts kollegiales :gruebel:
     
  14. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Woher willst du wissen, wie lange sie krank geschrieben sein wird?

    Bist du nicht doch ein bischen mißgünstig: sie hat "frei" und du nicht? Sie ist sogar berechtigt frei zu haben- sie ist krank.


    Elisabeth
     
  15. HHS

    HHS Poweruser

    Registriert seit:
    25.01.2006
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuKrPfl; cand. B. A. Pflegepädagogik
    Akt. Einsatzbereich:
    Hochschule, Pflegeheim
    Sehe ich wieder mal einen Fall von versuchten Mobbing?

    Woher wißt Ihr, das sie im Urlaub wirklich krank war? Du schriebst nämlich nachweislich- wie wollt Ihr denn das nachweisen?
    Woher genau wißt Ihr das sie nicht beim Arzt war?
    Klar, Krankenschein holen und Urlaub nachholen wäre sinnvoller gewesen.

    Kommen bei Euch solche Notstände öfters vor? Vielleicht schaftt es Eure Kollegin auch einfach nicht mehr? Zeichen einer Überarbeitung/Überlastung etc.?
     
  16. carmina

    carmina Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.04.2007
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Wo ist der *ichschmeißmichindieeckevorlachen*smiley ??
    Wenn das echt alles ist, was Dir dazu einfällt, ok, dann ist das so, ich werds abhaken
    So, nu hättsch gern mal konstruktive Vorschläge, wie geh ich/ gehen wir damit um ??

    *ironieon*Ich habs in meiner Glaskugel gesehen :mrgreen: *ironieoff*
    P.S.
    ( die Art der Erkrankung ist bekannt )
     
  17. mary_jane

    mary_jane Poweruser

    Registriert seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    1.441
    Zustimmungen:
    35
    Hallo ihr,
    ich gebs zu, ich versteh das Problem nicht?
    Was ist der genaue Vorwurf?
    Das sie sich nicht im Urlaub krankschreiben hat lassen?
    Das ist ja ihre Sache.
    Erklärt mir das Problem, wills auch verstehen.
    Und bitte langsam, ich bin blond:mrgreen:

    lg mary
     
  18. HHS

    HHS Poweruser

    Registriert seit:
    25.01.2006
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuKrPfl; cand. B. A. Pflegepädagogik
    Akt. Einsatzbereich:
    Hochschule, Pflegeheim
    Ein Wunder, das Du im Forum noch keine Verwarnung beommen hast....

    Vorschlag:
    Ich macht gar nix und lässt Eure PDL/ Stationsleitung das machen?
    Ich denke nicht, das dies nicht die Aufgabe der einzelnen Teammitglieder ist.
    Ihr könnt sie natürlich fragen, warum sie euch hat hängenlassen und warum sie so gehandelt hat. Mehr aber auch nicht- ist schlichtweg nicht Eure Aufgabe!

    Alles andere wäre für mich schon wieder mobbinggefährdend, auch wenn Ihr ja so erwachsenen seid! Wobei ich mich frage, warum in sozialen Berufen in Deutschland so oft gemobt wird, da doch Kinderarbeit verboten ist?!
     
  19. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung

    Also ich habs auch nicht verstanden....Ihre Krankheit scheint ja nichts ausgedachtes zu sein wenn ein Arzt sie damit 3 Wochen aus dem Verkehr zieht
     
  20. mary_jane

    mary_jane Poweruser

    Registriert seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    1.441
    Zustimmungen:
    35
    ja eben.
    Warum ist carmina nun sauer?
    Ich finds traurig das sich Teamkollegen untereinander so misstrauen.
    Schuld ist ja nicht die kranke Kollegin am Notstand, sondern eine unfähige PDL.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Umgang netten Kollegen Forum Datum
Umgang mit Demenzerkrankten Pflegebereich Innere Medizin 28.09.2016
News Umgang mit Schmerz – pflegerische Experten beraten Pressebereich 06.06.2016
Umfrage: Umgangston im OP OP-Pflege 04.04.2016
Umgang mit Hepatitis C-Patienten Ausbildungsinhalte 19.10.2015
News Pflegeroboter: Experte rät zu vorsichtigem Umgang Pressebereich 11.09.2015
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.