Umgang mit HIV Medikamenten

Dieses Thema im Forum "Pharmakologie" wurde erstellt von Tamara_München, 07.03.2007.

  1. Tamara_München

    Tamara_München Stammgast

    Registriert seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hotelfachfrau, Industriekauffrau, Kosmetikerin, Krankenschwester Akutaufnahme Sucht Psychiatrie
    hallo,

    beim Stellen von HIV Medikamenten - was muss ich beachten?


    danke

    Tanja
    PHP:
     
  2. Tinussi

    Tinussi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Tanja!!

    Ich fürchte zwar ich kann dir auch mit den Infos, die ich jetzt einfordere nicht wirklich viel weiterhelfen, aber vielleicht werden dann andere daraus schlauer....:lol1:

    Also: Bitte werde doch ein wenig konkreter! Was für ein Medikament meinst du denn und hast du schon eine Idee, welche Vorsichtsmaßnahmen evtl. ergriffen werden müssen??? Hast du mal in die Packungsbeilage geschaut??

    Lieber Gruß Tinussi
     
  3. Gerrit

    Gerrit Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.12.2005
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    FKP A&I, RA
    Ort:
    Konstanz
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre Intensiv
    Hallo,

    so spontan würde ich mal sagen - genau gleich wie bei anderen Medikamenten.

    Grüße,

    Gerrit
     
  4. Tamara_München

    Tamara_München Stammgast

    Registriert seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hotelfachfrau, Industriekauffrau, Kosmetikerin, Krankenschwester Akutaufnahme Sucht Psychiatrie
    ich stelle z.b. keine pantozol tablette mit handschuhen :lol1:

    muss ich beim richten von HIV medis handschuhe tragen?!


    sooooo schwer kann doch meine frage ned sein, oder??? :o


    im übrigen steht im waschzettel für pflegepersonal nix drin!!!
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Tanja_K,

    anscheinend schon, weil ansonsten könntest du sie dir doch selber beantworten, oder?
    Ich beachte beim Stellen von HIV-Medikamenten die gleichen Vorsichtsmassnahmen wie bei anderen Medikamenten. Wenn die Tbl. in einer Blisterpackung (z.B. Pantozol) ist, belasse ich sie darin. Bei offenen Tabletten vermeide ich aus hygienischen Gründen den Kontakt mit meinen Fingern.

    Sonnige Grüsse
    Narde
     
  6. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Genauso wie bei jeder anderen Tablette. Ob du es nicht machst, oder doch, bleibt dir überlassen, genau wie bei Pantozol, Novalgin, Amlodipin oder sosnt IRGENDEINEM Präparat...
     
  7. Tamara_München

    Tamara_München Stammgast

    Registriert seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hotelfachfrau, Industriekauffrau, Kosmetikerin, Krankenschwester Akutaufnahme Sucht Psychiatrie
    anscheinend wurde meine frage echt so deppert gestellt *augenroll*

    beispiel ... zytostatika muss ich unter besonderen vorsichtsmaßnahmen richten...

    IST DAS BEI HIV MEDIS AUCH SO???
     
  8. Gerrit

    Gerrit Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.12.2005
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    FKP A&I, RA
    Ort:
    Konstanz
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre Intensiv
    Liebe Tanja_K.,

    nein, Du musst keine Handschuhe tragen, es sind auch keine besonderen Schutzmaßnahmen erforderlich.

    Wenn es Dir ein besseres Gefühl gibt zieh' Handschuhe an, ist kein fulminanter Fehler und Du bist zumindest bezüglich dem Kontakt mit den Medikamenten auf der sichereren Seite. Dafür handelst Du Dir ggf. weitere Minuten mit feuchten Händen und deinem Arbeitgeber ein paar Mehrkosten ein als nötig sind und als Patient würde ich Dich komisch anschauen.
    Ansonsten spricht glaub' ich nix dagegen.

    Grüße,

    Gerrit
     
  9. Tamara_München

    Tamara_München Stammgast

    Registriert seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hotelfachfrau, Industriekauffrau, Kosmetikerin, Krankenschwester Akutaufnahme Sucht Psychiatrie
    @gerrit ...danke schön :klatschspring:
     
    #9 Tamara_München, 09.03.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.03.2007
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Umgang Medikamenten Forum Datum
Haftungsfrage im Umgang mit Medikamenten: PTA vs. Krankenschwester Fachliches zu Pflegetätigkeiten 20.05.2013
Umgang mit Demenzerkrankten Pflegebereich Innere Medizin 28.09.2016
News Umgang mit Schmerz – pflegerische Experten beraten Pressebereich 06.06.2016
Umfrage: Umgangston im OP OP-Pflege 04.04.2016
Umgang mit Hepatitis C-Patienten Ausbildungsinhalte 19.10.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.