Umfrage

Dieses Thema im Forum "Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause" wurde erstellt von Horst_Sprenger, 06.08.2010.

  1. Horst_Sprenger

    Registriert seit:
    04.08.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpfleger,Pflegestufenberater
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Könnt Ihr euch vorstellen, bis zur Rente im ambulanten Bereich b.z.w überhaupt in der Pflege zu arbeiten?

    Ich kann mir nicht vorstellen, bis zur Rente trepp auf und trepp ab zu laufen.
    Deshalb strebe ich an, in der Beratung und Betreuung tätig zu werden.

    Gruß
    Horst
     
  2. indy J

    indy J Poweruser

    Registriert seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Krankenpfleger, Student
    Ort:
    Heiligenroth
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Funktion:
    stellv. Abteilungsleitung Intensiv/Anästhesie/Aufwachraum
    Hallo

    Mir geht es genau so. Ich habe zwar großen Spaß an meinem Beruf, aber ich bin jetzt schon dabei mich nach etwas anderem umzuschauen. Bald fange ich mit einem berufsbegleitenden Studium an und werde so noch ca. 4 - 5 Jahre in der Pflege arbeiten. Und danach bin ich dann wohl weg vom Patientenbett, kann mir aber vorstellen noch auf 400 €-Basis eine Weile weiter zu arbeiten.
     
  3. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Auf keinen Fall. Irgendwann muss man was machen, wo man körperlich weniger belastet wird.

    Meiner meinung nach...

    Übrigens kannst du auch WIRKLICH eine Umfrage erstellen :-)
     
  4. ycassyy

    ycassyy Poweruser

    Registriert seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Funktion:
    PDL
    Schließt sich für mich die Frage an, ob man überhaupt in der Pflege bleiben kann bis (im Moment noch) 67? Kann ich mir in der Pflege fast nirgendwo vorstellen...

    lg
     
  5. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    67 vermag ich nicht zu beantworten, aber bis 65 gibts doch hier und da immer mal wen --> also: Geht :-)
     
  6. indy J

    indy J Poweruser

    Registriert seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Krankenpfleger, Student
    Ort:
    Heiligenroth
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Funktion:
    stellv. Abteilungsleitung Intensiv/Anästhesie/Aufwachraum
    Hallo

    Bei mir wären das noch ganze 43 Jahre :-) Respekt an alle, die das so lange durchhalten.
     
  7. ich könnte meine Arbeit nicht mehr verantworten, wenn ich selbst langsam einen Krückstock brauche und mein Kittel voll mit gelben Postits klebt, weil mein Gedächtnis langsam die Mücke macht - ich kanns mir nicht vorstellen, weiß aber auch noch nicht, in welche Richtung es gehen wird.

    bis 67 am Krankenbett - für mich no way :roll: vielleicht ziehts mich irgendwann noch in eine ganz andere Richtung - wer weiß das schon
     
  8. Horst_Sprenger

    Registriert seit:
    04.08.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpfleger,Pflegestufenberater
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Das Privatleben Hobbys u.s.w kommt leider auch zu kurz.
    Außerdem wird es in der Pflege ja nicht besser.
    Mehr Arbeit, weniger Personal.
    Wir haben doch jetzt schon ein Mangel an Fachkräfte.
    Und das wird sich auch so schnell nicht ändern.

    @Maniac
    Danke für den Hinweiß mit den Umfragen
     
  9. ycassyy

    ycassyy Poweruser

    Registriert seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Funktion:
    PDL
    Warum eigentlich nicht bis 67 Arbeiten?

    Man könnte im Pflegeheim sich schonmal sein Bett aussuchen, in das man sich ab dem 67ten reinlegen kann. Denn wer es bis 67 aushält ist danach wahrscheinlich nicht mehr in der Lage die Rente zu genießen (wenn es bis dahin noch Rente gibt)....
     
  10. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Zusammen mit einer Kollegin haben wir vor einiger Zeit über das Thema nachgedacht und kamen zu dem Entschluss, dass man das Renteneintrittsalter ggf. noch höher setzen könne unter der Voraussetzung, dass das Pflegepersonal hoffentlich dement wird.

    Dann laufen sie sowieso zur Arbeit, sie wissen ggf. nimmer auf welche Station sie zum Dienst müssen, aber macht nix helfende Hände werden überall gebraucht und kommen auch zu allen Dienstzeiten, gerade im Nachtdienst freut man sich dann über die zusätzlichen Pflegekräfte...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.