Umfrage zum Thema Blutentnahme

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von Team Pflegeumfrage, 02.03.2003.

  1. Team Pflegeumfrage

    Registriert seit:
    02.03.2003
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Pflegende
    auf der Seite www.pflegeumfrage.de finden Umfragen rund um die Pflege statt und zur Zeit eine über das Thema Blutentnahme
    JedeR Pflegende hat da seine eigene Einstellung zu diesem Thema..das Ziel dieser Umfrage ist
    transparent zu machen wie die Blutentnahmen in den verschiedenen Einrichtungen
    gehandhabt werden.
    Hier der direkte Link
    **Hier stand ein Link... diese Verlinkung war defekt und wurde vorübergehend entfernt**

    Die Frage die zu beantworten ist :....Sollen, dürfen, möchten Pflegende Blutentnahmen durchführen....

    Vielen Dank für die Unterstützung von krankenschwester.de

    Das team
    pflegeumfrage
     
  2. Tiffifee

    Tiffifee Newbie

    Registriert seit:
    17.02.2003
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Liebs Pflegeteam!
    Ich hab zwar Eure Umfrage ausgefüllt, bin da aber schon vor einigen Problemchen gestanden. Durch die Arbeit auf der Intensivstation sind wir in der Regel nicht dazu gezwungen Venepunktionen durchzuführen, da die Patienten entweder zentrale Zugänge haben oder Arterienkatheter. Blutentnahmen macht bei uns der Arzt. In Ausnahmefällen machen wir dies, zum Beispiel wenn der Arzt gerade keine zeit hat und dringend Blut abgenommen werden muß. Diese Tätigkeit sollte meiner Meinung nach schon beim Arzt bleiben. Ich denke wir haben mit den sonst anfallenden Tätigkeiten schon genug um die Ohren. Gegen eine " ab und zu" Entlastung ist da nichts einzuwenden.
    Liebe Grüße Tiff
     
  3. Team Pflegeumfrage

    Registriert seit:
    02.03.2003
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tiffifee
    vielen Dank für Deine Rückmeldung und wir werden sehen ob wir besser noch eine Zusatzfrage einbauen...der Fragebogen ist ja erst gestartet und so werden wir überlegen was zu tun ist :D
    bei den Blutentnahmen haben wir ersteinmal nicht differenziert sondern gehen von Venenpunktionen und Abnahmenaus Zugängen aus.

    Allerdings verstehe ich schon Deine Haltung das prinzipell die Venenpunktion bei den ärztlichen Kollegen verbleiben soll. Du hast aber auch einen Punkt angesprochen der mich persönlich immer wieder wachrüttelt.

    Wenn der Arzt keine Zeit hat dann machen wir auch die Venenpunktion.
    Frage ist dann allerdings haben wir dann nicht auch viel zu tun und springen mal wieder ein egal wie unser Zeitkonto aussieht?

    Müssen wir uns nicht irgendwann einmal entscheiden ob diese Tätigkeit pflegerisch oder ärztliche Tätigkeit ist?
    Ein echt spannendes Thema wie ich finde :D !
    Wie denken die anderen darüber?

    Gruß
    Sabine vom pflegeumfrageteam
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Hallo Sabine

    Habe mir eure neue Seite angesehen. Für mich stellt sich die Frage, was macht ihr hinterher mit den Ergebnissen? Was soll dabei rauskommen?

    Die Fragen kamen für mich in dem Moment, wo ich gelesen habe, dáß ihr eine Unfrage zum Thema Wachkoma plant. Da gibt es derzeit ein Studienergebnis aus der Uni Witten/ Herdecke, daß eigentlich diese Frage abdeckt und auch als aktuell zu bezeichnen ist.

    Elisabeth
     
  5. Team Pflegeumfrage

    Registriert seit:
    02.03.2003
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Elisabeth
    zu dem Thema Wachkomapatienten möchten wir eine Umfrage starten die sich an die Angehörigen dieser Patienten richtet und an die professionellen Pflegenden.

    Was wollen wir mit den Ergebnissen machen war Deine Frage. Wir arbeiten mit der Seite nicht im wissenschaftlichen Sektor .
    Wir möchten Stimmungen einfangen, diese dazu nutzen Diskussionen zu vertiefen und mit den Ergebnissen aufmerksam machen.

    Wir stellen uns das in Form von Artikeln vor wie auch als Briefe für zuständige Organisationen oder Einzelpersonen.

    Am Ende der Umfrage Blutentnahme werden wir auch Informationmaterial zu dem Thema bei pflegeumfrageeinstellen.

    So werden andere Umfragen folgen. Diese können hilfreich sein neue Diskussionen zu führen .Die Ergebnisse können dann in den Foren wieder hinterfragt werden.
    Es wäre schön wenn www.pflegeumfrage.de eine Adresse wird für alle aus den unterschiedlichen Foren die sich lesender oder schreibender Weise beteiligen.

    Wir sehen auch vor das wir Umfragen starten die dann als Abschluss in einen offiziellen Chattermin enden mit Fachleuten die sich dafür begeistern lassen.

    Wir haben viele Ideen sind aber für alle Anregungen dankbar!
    Aber die ganze Seite kann nur dann richtig ins laufen kommen, wenn dort sich eine aktive Abstimmgruppe findet :-)

    Grüße aus Berlin

    Sabine Kuhn
     
  6. Tiffifee

    Tiffifee Newbie

    Registriert seit:
    17.02.2003
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Liebes Team Pflegeumfrage!
    Zum ThemaÜbernahme ärztlicher Tätigkeiten habe ich neulich einen ganz interessanten Standpunkt erfahren, der mich auch sehr nachdenklich gestimmt hat. Wir sollten uns im Klaren sein, daß wir, sobald wir die ärztliche Tätigkeit (aus Zeitmangel, weil wir so nett sind oder aus welchen Gründen sonst) übernehmen, auch deren rechtliche Konsequenzen mitübernehmen. Wir lassen uns in eine Ecke drängen, welche da heißt: Verantwortung für den Patienten. Wir haben aber nur einen Pflegeauftrag für den Patienten. Das heißt also, ärztliche Tätigkeiten fallen nicht in unseren Aufgabenbereich. So schwer es auch manchmal fallen mag, vor Gericht stehen wir im schlimmsten Falle allein. Diese erfahrene Schwester meinte also, solange es in den Rahmen der ersten Hilfe zum Beispiel fällt, sind wir zum Handeln verpflichtet. Vorraussetzung immer den Arzt zu informieren. Erfolgt dann von Seiten des Arztes kein weiteres Handeln, muß dies dokumentiert werden. So belibe ich rechtlich gesehen immmer auf der sicheren Seite.
    Es geht zwar sicher etwas von Thema ab, doch wäre es sicher auch mal ein interessantes Umfragethema.
    Liebe Grüße Tiff
     
  7. Team Pflegeumfrage

    Registriert seit:
    02.03.2003
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tiffifee
    auf jeden Fall ist Dein Beitrag spannend und am Ende der Umfrage werden wir bei www.pflegeumfrage .de und auch rechtliche Grundlagen und interessante Beiträge die wir zusammengestellt haben veröffentlichen.

    Ersteinmal ist sehr interessant wie denn die Situation momentan aussieht und wie die Einstellung zu dem Thema ist.

    Wir hoffen noch auf viele weitere Stimmabgaben.

    :D

    Grüße aus Berlin
    Sabine vom Team Pflegeumfrage
     
  8. Team Pflegeumfrage

    Registriert seit:
    02.03.2003
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    das Ergebnis der Umfrage zum Thema Blutentnahe ist da!
    Eine Zusammenstellung findet Ihr hier und die kompletten Ergebnisse bei www.pflegeumfrage.de

    Wir interpretieren die Ergebnisse so und stellen diese zur Diskussion.

    Die Tätigkeit der Blutennahme gehört zum Arrbeitsalltag der meisten Pflegenden und nimmt einen Zeitaufwand ein den sich die meisten Pflegenden nicht bewußt werden.

    In der Ausbildung wird diese Tätigkeit bereits vermittelt und läßt darauf schließen das eine Notwendigkeit besteht dieses zu erlernen.
    Die Blutentnahmen könnten also zum Ausbildungsinhalt zählen.

    Die Bereitschaft die Blutentnahmen als pflegerische Tätigkeit aufzunehmen besteht nur bei wenigen. Allerdings ist dies deutlich im Wiederspruch zum Alltag wo die Merhrzahl diese Tätigkeit ausführen.

    Wer mehr zu dem Thema erfahren möchte kann noch bei unserem Hintergrundmaterial nachlesen .

    Viel Spass und frohes Grübeln: denn der erste Schritt ist immer die eigene Meinung!

    Die Pflegeumfrageredaktion
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Umfrage Thema Blutentnahme Forum Datum
Ergebnis der Umfrage zum Thema Blutentnahme Fachliches zu Pflegetätigkeiten 14.05.2003
Masterthesis: Umfrage zum Thema "Pflegefachkräftemarketing in stationären Dialysen" Dialyse 25.10.2016
Umfrage zum Thema "Bettensperrung auf Intensiv": Bitte um Teilnahme Intensiv- und Anästhesiepflege 09.09.2016
Umfrage zum Thema "Technikakzeptanz in der Pflege" Fachliches zu Pflegetätigkeiten 07.01.2016
Umfrage zum Thema "Alter und Altern" Der Alltag in der Altenpflege 05.09.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.