Umformulierung: SV-Extrasystolen physiologisch?

Dieses Thema im Forum "Kardiologie / Angiologie / Pneumonologie" wurde erstellt von Stiften, 28.01.2012.

  1. Stiften

    Stiften Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegeschüler
    Ort:
    Markneukirchen
    Akt. Einsatzbereich:
    stat. Altenpflege
    Ich scheine mich mißverständlich ausgedrückt zu haben:

    In wieweit sind nächtl. supraventrikuläre Extrasystolen mit Pausen (fehlendes QRS) physiologisch?

    Ist das eine statthafte Frage in diesem Forum?
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Bist du bei einem ausgewiesenen Kardiologen in Behandlung? Hast du bereits eine Zweitmeinung bei einem anderen Kardiologen eingeholt? Deine KK müsste dir eigentlich eine Liste zur Verfügung stellen können, in der entsprechende Spezialisten aufgelistet sind.

    Möglich ist alles- auch das die extrasysolen keinen krankhaften Wert haben:
    Ob dies nun zutrifft oder nicht, kann man leider net per Ferndiagnsoe feststellen. Es bleibt dir nur, dich erneut zu einem Spezialsiten zu begeben.

    Elisabeth
     
  3. Fachidiot

    Fachidiot Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.06.2011
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    klar ist die Frage statthaft
    aber trotzdem Nachfragen:
    Im LZ-EKG (nachts) SVES mit Pausen ?
    wie häufig SVES,
    P vorhanden (in der Pause) ?
    wie lang sind die Pausen ?
     
  4. Stiften

    Stiften Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegeschüler
    Ort:
    Markneukirchen
    Akt. Einsatzbereich:
    stat. Altenpflege
    Erstmal danke für die Antworten.
    Bin bei noch keinem Kardiologen in Behandlung, war stat. im KH. Die meinen "altersentspr." bei 23 Jahren.

    Durfte das LZ-EKG nicht einsehen, habe nur die Infos aus der Epikrise.
    - lt. Epikrise "häufige" SVES (seltene monomorphe VES) nachts
    - Pausen bis 1,6sec. ohne QRS (also scheinbar mit P)
    - Einweisung wg. persist. Sinustachykardie + art. Hypertonie
    - V.a. sonographisch nicht belegbare links-atriale Hypertrophie

    Hatte im vorherigen Beitrrag schon mal geschildert, wurde aber geschlossen - deshalb habe ich allgemeiner gefragt.

    Und danke erstmal :-)
     
  5. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.738
    Zustimmungen:
    128
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    @fachidiot:
    was hat das mit der Frage zu tun, wenn es nicht in Richtung Beurteilung gehen sollte?
    Was hier die falsche Stelle wäre.

    @stiften:

    Na ja - physiologisch im eigentlichen Sinn des Bedeutung wohl nicht aber s.u.

    AOK – Die Gesundheitskasse
    Wie du hier Liest ist dies durchaus nicht unüblich auch bei Gesunden.

    Supraventrikuläre Extrasystolen

    und wie du hier auch lesen kannst kommts auf viele Faktoren an, ob SVES behandlungsbedürftig sind oder nicht.

    Na dann würde ich das mal ganz schnell tun.

    Was willst du jetzt hier Erfahren, was du dir nicht auch selbst ergoogeln könntest?
    Ddenn so wie du schreibst, hast du ja ne gewisse Ahnung von der Materie und verstehst auch die Fachartikel.
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Worauf zielst du eigentlich mit deiner Frage ab? Was willst du mit den hier getroffenen Vermutungen anfangen? Deinen Arzt damit konfrontieren?

    Hast du irgendwelche Beschwerden, die dich beunruhigen?

    Elisabeth
     
  7. Fachidiot

    Fachidiot Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.06.2011
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    1. Habe ICH keine Vermutungen getroffen
    2. Ob ich ein EKG beurteile oder etwas zum Krankheitswert sage ist wohl ein Unterschied
    3. das das Forum keine Arztkontakt ersetzt ist mir klar (auch allen anderen ?)
     
  8. Stiften

    Stiften Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegeschüler
    Ort:
    Markneukirchen
    Akt. Einsatzbereich:
    stat. Altenpflege
    Habe gelesen, daß SVES auch beim gesunden Menschen auftreten, mich hat interessiert, wie das andere durch ihre Ausbildung/Erfahrung, auch im Zusammenhang mit der Tachykardie bewerten, bzw. in welchem Ausmaß das "normal" ist. Ne Diagnose kann und soll hier auch niemand stellen.
    Werde mich sicherlich beim Kardiologen vorstellen, wollte vorab nur mal ne Info, als wie bedenklich (od. nicht) ich das einzuschätzen habe.
    Bin ja wg. der Beschwerden (Schwindel, Erbrechen, Kopschmerzen bei RR üb. 180mmHg, Belastungsdyspnoe, usw.) ins KH aber die konnten keine fachlich schlüssige Ursache finden, sodaß sie sich was (psychosomatisches) zusammen konstruiert haben, was m.E. nicht sein kann.

    Aber erstmal danke für die Beiträge...
     
  9. Fachidiot

    Fachidiot Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.06.2011
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Ich hoffe mal, das es jetzt nicht psychosomatische Ferndiagnosen hagelt:roll:
    Alles Gute :daumen::daumen:
     
  10. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Geh am Monatg zum Kardiologen. Schildere dort deine Ängste und bitte um einen schnellen Termin.

    Mit Informationen aus dem Netz, die du net zuordnen kannst inwiefern sie zutreffen, wirst du nur noch unruhiger werden. Das dürfte für das "Herzstolpern" sicher net günstig sein- egal, welche Ursache es nun hat. Von daher lass es, nach Horrorgeschichten zu fahnden, die deine Vorstellung bestätigen.

    Wenn die Symptome unerträglich werden kansnt du jederzeit einen Notdienst aufsuchen.

    Elisabeth
     
  11. Stiften

    Stiften Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegeschüler
    Ort:
    Markneukirchen
    Akt. Einsatzbereich:
    stat. Altenpflege
    Muß am Montag bei meinem Hausarzt vorstellig werden und dann sehen wir weiter. Die Frage zielt auf eine Beurteilung in möglicherweise normal oder ggf. m. Krankheitswert - denn MIR persönlich kommt die Beurteilung durch die Ärztin "altersentspr." (bei 23 Jahren) im Zusammenhang mit der Tatsache des KH-Aufenthalt u. den Beschwerden u. der Sinustachykardie als hinterfragungsbedürftig vor.
    Da steht das Wort des Laien "Eine Rhythmusstörung m. Beschwerden ist nicht physiologisch" gg. die Aussage des Arztes "alles normal"
    Da Frage ich mich echt, ob Herz-Kreislauf-Beschwerden m. nachgewiesenen Rhythmusstörungen "altersentsprechend" sind!

    Zitat: Ob ich ein EKG beurteile oder etwas zum Krankheitswert sage ist wohl ein Unterschied

    Sehe ich genauso! :-)
     
  12. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Was hat es denn nun gegeben - psychosomatische, kardiologische oder unklare Ursache?
     
  13. Stiften

    Stiften Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegeschüler
    Ort:
    Markneukirchen
    Akt. Einsatzbereich:
    stat. Altenpflege
    Insgesamt bisher unklare Ursache. Mein Hausarzt meint, die Tachykardie sei ein Kompensationsmechanismus; im KH die habe auch eine psychosomatische Ursache getippt.
    Aber das mit der psych. ursache halte ich nach wie vor für Unfug - ich bin eig. ein sehr ausgeglichener Mensch und hatte gerade die letzten 2 Wochen (KH u. krankschreibung) wenig Streß - und mein Ruhepuls bewegt sich immer noch zw. 100 u. 130/min
    Bleibt mir nix anderes übrig, als irgendwann zum Kardiologen zu gehen und mal schauen, was der macht...
     
  14. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    K, Danke für die Rückmeldung.

    Viel Glück ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Umformulierung Extrasystolen physiologisch Forum Datum
Hilfe bei der Umformulierung von Sätzen aus dem Inet gesucht Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 03.06.2014
Frage zu Belastungs-EKG / Extrasystolen Kardiologie / Angiologie / Pneumonologie 17.12.2011
Supraventrikuläre Extrasystolen Kardiologie / Angiologie / Pneumonologie 25.11.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.