"Überwachungseinheit" = IMC?

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von Susi88, 11.05.2009.

  1. Susi88

    Susi88 Newbie

    Registriert seit:
    11.06.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Speyer
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie
    Hallo,

    ich arbeite auf einer Kardiologie und es ist geplant unsere bisher 3 Überwachungsbetten auf insgesamt 9 auszuweiten. Dafür sind einige Pflegekräfte ausgesucht worden, die diesen Bereich übernehmen sollen, ich inbegriffen. Jetzt meine Frage: Unsere Geschäftsleituns spricht von einer Überwachungseinheit bzw. von "IMC-light", es wäre angeblich keine richtige IMC Station...

    Es soll so sein, dass wir unsere Intensivstation entlasten sollen und jetzt hab ich mich mal bissel kundig gemacht. Personalschlüssel soll bei uns erstmal 1:9 sein. Was ich bisher so gefunden habe ist das nichts anderes, als sogen. IMC, bloß dass da max. 4 Patienten auf eine Pflegekraft sein dürfen. (wir bekommen Alles, außer Beatmungen)

    Hatten auch ein Gespräch mit der PDL, die meinte, es wäre keine Fortbildung dafür nötig, da wir ihrer Meinung nach nichts anderes machen, als bisher auch. Mir kommt es allerdings so vor, als wenn Personalkosten eingespart werden sollen, da IMC-Personal doch anders vergütet wird, oder?
    Kann mir einer von Euch vll. etwas dazu erzählen? Mir kommt das alles ein bisschen seltsam vor.

    LG Susi
     
  2. der Matze

    der Matze Stammgast

    Registriert seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    (nicht mehr hier aktiv)
    Kommt mir auch so vor. Der Versuch wurde vor Jahren in nem KH wo ich arbeitete auch gestartet, 1 Pflegekraft + 1 Schülerin für 8 Patienten. Ist ziemlich schnell gescheitert.
     
  3. definurse.bs

    definurse.bs Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.01.2009
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    IPS
    Bei uns gibts IMC, Überwachungszimmer nach HK und Telemetrie Betten.
    An die Telemetrie sind mobile Patienten, die an die Telemetrie zur Rhythmusüberwachung angeschlossen. Da gibts tatsächlich keinen höheren Personalschlüssel. Im Überwachungszimmer und im IMC natürlich schon.
    "Intensivstation entlasten" hört sich sehr undifferenziert an.
    Oft sind Patienten, die nicht mehr beatmet sind aber noch überwachungspflichtig extremst pflegeaufwändig.
    Bei uns gibt es verbindlich definierte Ausschlußkriterien für die Verlegung ins IMC. Evtl wäre das ein überlegenswerter Weg für euch, so etwas im Vorfeld zu fordern?
     
  4. pflegeschüler1988

    pflegeschüler1988 Poweruser

    Registriert seit:
    02.02.2006
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- Krankenpfleger, Rettungssanitäter, Student Pflegemanagement
    Ort:
    Nieder-Olm
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesieintensiv
    Hallo,

    ja so kenne ich das aus HSK in Wiesbaden auch. Hatte mich da beworben auf Int und IMC, dort kommen die Patienten häufig noch mit arterielle Kanüle auf die IMC.
    IMC=neues Zauberwort in der Krankenhauslandschaft in der BRD.

    LG Martin
     
  5. definurse.bs

    definurse.bs Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.01.2009
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    IPS
    Wieso sollte dies ein Ausschlußkriterium für ein IMC sein?
     
  6. pflegeschüler1988

    pflegeschüler1988 Poweruser

    Registriert seit:
    02.02.2006
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- Krankenpfleger, Rettungssanitäter, Student Pflegemanagement
    Ort:
    Nieder-Olm
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesieintensiv
    Soll keine Auschlusskriterium sein, wenn das so verstanden wird....
    Sorry!!

    Fange ab 01.06. auf Anästhesieintensiv in Mainz an, dort haben wir Int und IMC gemischt auf ner Station.

    LG Martin
     
  7. Susi88

    Susi88 Newbie

    Registriert seit:
    11.06.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Speyer
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie
    Hi,
    hab mich unter anderem mal bei unsrer MAV kundig gemacht. Die wusstens auch nicht zu 100%, es ist aber wohl so, dass man als "IMC"-Personal im AVR eine Gehaltsstufe höher gestellt wird, als 'ne "normale" Krankenschwester:nurse:Im Internet finde ich leider nix richtig konkretes, ist alles bisschen schwammig :gruebel:

    LG Susi
     
  8. densch

    densch Newbie

    Registriert seit:
    27.05.2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere
    Funktion:
    stellv. SL
    Hallo,

    ich arbeite ebenfalls auf ner Kardiologie mit max. 28 Betten, wovon sechs Monitorbetten und vier Telemetrien sind.
    Wir haben ebenfalls versucht einen IMC-Zuschlag zu bekommen und somit einen höheren Personalschlüssel, jedoch wurde dieses abgelehnt, da Telemetrien nicht als Monitore zählen..:knockin:

    Wir haben jetzt erfahren, dass in einem anderen KH diese aber als Monitore akzeptiert werden und haben uns an den BR gewannt, welche doch wirklich meinten, wir sollen den Zuschlag einklagen, dies müsste aber jeder MA machen!

    Gibt es denn keine anderen Wege, als seinen Arbeitgeber zu verklagen...zumal es auf einen Jahrelangen Rechtsstreit hinauslaufen würde. Wie sieht es bei euch aus, seit ihr mittlerweise anerkannt worden als IMC bzw. "IMC-light"!? schließlich arbeiten wir ja nun mal nicht auf einer Normalstation, die Verantwortung und die Belastung ist hier um einiges höher.

    lg, Dennis
     
  9. Grillmaster

    Grillmaster Newbie

    Registriert seit:
    06.06.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Velbert
    Akt. Einsatzbereich:
    Inerdisziplinäre Intensiv & IMC
    Ich arbeite auf einer Intensivstation mit einer dazugehörigen IMC Station.
    Auf der INI haben wir 15 Beatmungsplätze(+ 1 Notfallbett für Rea`s) und auf der IMC 18 Überwachungsplätze. Wir sind personell in 3 Gruppen aufgeteilt, die dann 1/4 Jährlich rotieren.
    Es sind also immer zwei Gruppen auf INI und eine Gruppe auf der IMC.
    Auf der INI ist der Personalschlüssel 1:3 ( bei Belegung des Notbettes auch mal 1:4) und auf der IMC 1:6.
    Die Bezahlung ist in beiden Bereichen durch die Rotation gleich,
    das heißt alle bei uns erhalten die vollen Zuschläge.
    Ich halte das aber auch für gerecht, da der eine oder andere Patient außer das er in der Regel nicht beatmet ist schonmal hochdosiert Katecholamine erhält.Die IMC-Plätze werden also auch oft als Intensivbetten mißbracht, da unsere INI oft überbelgt ist. Es kommt auch ab und zu ( aber selten)vor, das mal ein beatmeter Patient mittels Oxylog kurzzeitig auf der IMC zwischengeparkt wird oder einer der IMC Patieneten beatmungspflichtig wird, aber auf der INI noch kein Platz für ihn frei ist!
    Deshalb finde ich es gerechtfertigt, das alle die gleichen Zulagen erhalten.


    Grillmaster
     
  10. Susi88

    Susi88 Newbie

    Registriert seit:
    11.06.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Speyer
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie
    Hallo,

    also nach unzähligen Gesprächen mit der Geschäftsführung (u.A. auch durch die MAV) wurde sich jetzt auf den Begriff: "Überwachungseinheit" geeinigt... Von IMC/IMC light wird abgesehen.
    Mit Mühe und Not haben wir wenigstens ein paar Tage Hospitation im Corolabor und der Anästhesie bekommen. 2 von uns waren 2 Tage auf einer IMC-Station in einer anderen Klinik zum "Reinschnuppern".
    Unsere PDL ist der Meinung, dass wir sowieso nichts ohne einen Arzt machen dürfen bzw. können und daher auch nicht mehr an Fortbildung, geschweige denn Weiterbildung nötig sei.
    Also sprich Monitor gibt aus welchem Grund auch immer Alarm --> Arzt rufen :knockin:
    Wir werden es jetzt wohl erstmal auf uns zukommen lassen und ich denke, da ist das letzte Wort auch noch nicht gesprochen. Alles in allem kommt man sich doch ein bisschen veräppelt vor, gerade wenn man von der PDL doch so viel Fachkompetenz zugesprochen bekommt :eek1:
    LG Susi
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.