Überwachung eines Intensivpatienten

Rabenzahn

Poweruser
Mitglied seit
15.02.2002
Beiträge
933
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Standort
Kassel
Beruf
AN-Pfleger
Akt. Einsatzbereich
in Rente
Hallo,
welche Parameter dienen der Überwachung eines Intensivpatienten ?
 

Gaby

Gesperrt
Mitglied seit
07.04.2002
Beiträge
699
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hallo Rabenzahn,

Überwachungsparameter eines Intensivpatienten:

- Herzfrequenz
- Atemfrequenz
- Sauerstoffsättigung (Pulsoxy.)
- Blutdruck entweder ABP oder NIPB
- ZVD
- Temperatur

bei Herzkindern werden bei uns weiters monitiert:

- PAP
- LAP

wenn vorhanden.

Bei Schädelpatienten:

- ICP
- CPP
- retrograde Sättigung

meistens einer dieser Parameter.

Pulmonaliskat. kommen bei uns ganz selten vor.

Beim Respirator muß man sich das Minutenvolumen ausrechnen und dann die Alarmgrenzen eingeben.

Liebe Grüße aus Wien

Gaby
 

Gaby

Gesperrt
Mitglied seit
07.04.2002
Beiträge
699
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hallo Rabenzahn,

ich habe meine Antwort auf die Monitoreinstellung/Alamgrenzen und die Alarmgrenzen für die Beatmungmaschine bezogen. Hat sich deine Frage darauf bezogen? Noch Fragen?

Grüße Gaby
 

Rabenzahn

Poweruser
Mitglied seit
15.02.2002
Beiträge
933
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Standort
Kassel
Beruf
AN-Pfleger
Akt. Einsatzbereich
in Rente
Hallo Gaby,
ich hatte sie eher auf die Monitore nicht auf die Beatmunsgmaschine bezogen. Aber dann hat es sich bereits erledigt.
Viele Grüße nach Wien.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!