Überstunden in der Altenpflege

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von Schwester Maria, 01.12.2009.

  1. Schwester Maria

    Registriert seit:
    01.12.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ich arbeite als Altenpflegehelferin (Vollzeit) in einer Caritas-Einrichtung und hätte folgende Fragen zu den gesetzlichen Arbeitszeiten/ Überstunden.

    1) wieviele Stunden monatlich muss man bei einer 38,5 Stundenwoche arbeiten? Dabei würde mich vor allem interessieren, wie es gehandhabt wird, wenn der Monat über 5 Wochen(enden) verfügt?

    2) wieviel Überstunden bekommt man für Weihnachtsfeiertage und Silvester?

    3) Wie sieht es bei der Wochenendarbeit mit Überstunden aus? Wie werden die Überstunden bei Samstags- und Sonntagsarbeit verrechnet?

    4) Wieviele AZV-Tage gibt es im Jahr?

    Vielen Dank schonmal!
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Kommt darauf an, in was für einem System ihr arbeitet. Wenn wir von einer 5-Tage-Woche ausgehen, multiplizierst Du die Anzahl der Werktage (Montag bis Freitag, Feiertage nicht mitgezählt) mit den täglichen 7,7 Stunden und erhältst so die Arbeitsstunden pro Monat.
    Keine, da es, wenn es so geplant wurde, keine Überstunden sind. Für den 25. und 26.12. sowie für den 1.1. bekommst Du Feiertagszuschlag und Freizeitausgleich. Heiligabend und Silvester sind genau genommen ganz normale Werktage. Oft bekommen sie aber als "Vorfesttage" ebenfalls einen Zuschlag, wenn auch geringer als Feiertagszuschlag.

    Auch Wochenendarbeit bedeutet nicht Überstunden. Für das gearbeitete Wochenende hast Du unter der Woche ja frei. Es gibt Zuschläge für Samstag- und Sonntagsarbeit.

    Überstunden bedeutet, Du arbeitest mehr als die ausgemachte Arbeitszeit pro Monat oder pro Vierteljahr, je nachdem, was Dein Haus als Ausgleichszeitraum festgelegt hat. Erst wenn Du diesen Wert überschreitest, kannst Du überhaupt von Überstunden sprechen.
     
  3. ycassyy

    ycassyy Poweruser

    Registriert seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Funktion:
    PDL
    Das ist in eurem Tarifvertrag nachzulesen. Viele Betriebe streichen auch einen AZV Tag und sehen dafür Heiligabend und Silvester als kompletten Feiertag an.

    lg Cassy
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Überstunden Altenpflege Forum Datum
Überstunden verweigern Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 16.10.2016
News Video-Kolumne von Sybille Bullatschek zum Thema Überstunden Pressebereich 21.10.2015
News Der Kampf gegen Überstunden lässt sich gewinnen Pressebereich 12.10.2015
Ständig geplante Überstunden erlaubt? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 26.08.2015
Krank im Überstundenfrei Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 16.03.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.