Überstunden-Frei ohne Bezahlung?

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von Lana86, 09.04.2008.

  1. Lana86

    Lana86 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Nephrologie
    Zur vorgeschichte...habe gekündigt und fange nächsten monat bei einer neuen stelle an.. das problem ist das ich noch viele Überstunden habe, ist das richtig das wenn ich die abbaue das heißt frei nehme dann die Zeit nicht bezahlt kriege...so hat mir das mein noch chef erklärt..
    Tut mir leid für die doofe frage bin aber noch ziemlich unerfahren und das war mein erster Job nach der Ausbildung

    brauche dringend hilfe, da ich sonst arbeiten muss die Tage die eigendlich als Frei angegeben sind, weil ich sonst ein finanzieles problem hab
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Natürlich musst du die Stunden bezahlt kriegen!!

    Habt ihr einen betriebsrat oder Mitarbeitervertretung oder so?
     
  3. Lana86

    Lana86 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Nephrologie
    nein, ich arbeite in einen sehr kleinen Betrieb (1PDL 1Stellvertretung und 2 Angestellte, eine davon bin ich) ich habe auch gedacht das ich überstundenfrei bezahlt kriege und somit sitze ich schon den halben monat zuhause..habe 100 Überstunden und nehme die lezten Tage meinen resturlaub habe so gerechnet das ich auf 130stunden komme die auch vereinbart sind...
    aber so wie er mir das heute erklärt hat muss er entweder frei geben(ohne bezahlung) oder ausbezahlen...bin im moment ziemlich fertig weil ich auf das geld angewiesen bin, und nach seinen Angaben jezt 9 Tage unbezahlt frei hatte....habe morgen nochmal ein Gespräch mit ihm....wie gesagt bin ziemlich unerfahren und hab das Gefühl er nuzt es aus
     
  4. schattenblume

    schattenblume Stammgast

    Registriert seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Dipl. Pflegewirtin (FH)
    hallo,

    lass dich da nicht veräppeln!
    die stunden die du im voraus quasi gearbeitet hat musst du auch bezahlt bekommen!
    Bsp: wenn du eine 100std-stelle/monat hättest und 50 überstunden hast, heißt das (jetzt mal vereinfacht) dass du den halben monat nicht arbeiten musst und trotzdem den lohn kriegst als würdest du die 100 std. arbeiten...
    ich hoffe du verstehst was ich meine...

    viel erfolg!

    schattenblume
     
  5. Mietze-Katze

    Mietze-Katze Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.06.2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Med. Klinik
    Bei dir läuft die typische Masche ab um dich unter Druck zu setzen, damit du bis zum letzten Tag arbeitest.
    Du hast doch für die Überstunden bereits eine Leistung erbracht. Also muss die auch bezahlt werden.
    Besteh darauf. Du würdest bei jedem Arbeitsgericht Recht kriegen, wenn du klagen würdest.
     
  6. Nachtschwester Dirk

    Nachtschwester Dirk Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.02.2007
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirugie
    Hallo, las dich nicht beirren. Die Überstunden hast Du schon gearbeitet, wenn diese nicht direkt bezahlt werden, so läuft dein Gehalt normal weiter.

    Gruß
    Dirk
     
  7. Lana86

    Lana86 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Nephrologie
    Tja war heute wieder bei ihm, hab verucht zu reden...nix da er meint er ist im recht wenn er mir die Stunden frei gibt muss er die nicht bezahlen weil ich ja frei dafür gekriegt hab....:cry: er meint ich hätte einen Denkfehler und er hat recht...und arbeiten kann ich auch nicht wirklich da er am tag an dem ich die Kündigung eingereicht habe direkt Büroschlüssel/Dienstwagen usw. abgenommen hat und mich ins frei geschickt hat......bin echt am ende mit den Nerven, hab ja nicht mal eine Rechtschutzversicherung.....und es geht um 100 Überstunden also um fast ein ganzes Monatsgehalt bei mir
     
  8. Krissy84

    Krissy84 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.01.2006
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Studentin PM, Kauffrau im Gesundheitswesen
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Seniorenzentrum
    Hallo!

    Aber eigentlich ist es doch so, dass man Überstunden entweder bezahlt bekommt, ODER man bekommt einen Freizeitausgleich....

    Liebe Grüsse, Krissy
     
  9. Mietze-Katze

    Mietze-Katze Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.06.2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Med. Klinik
    Bist du in der Gewerkschaft ( VERDI ) ? Wenn ja geh sofort dort hin. Die helfen dir.
    Ansonsten zu einem Rechtsanwalt. Da gibt es auch Beihilfemöglichkeiten, damit es für dich nicht so teuer wird.
    Dein Arbeitgeber will einfach nur das Geld behalten. Früher hieß das Ausbeutung.
     
  10. Atis

    Atis Newbie

    Registriert seit:
    21.11.2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ex. Altenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Das macht nichts, ruf einfach beim Anwalt an und frag nach!


    Wichtig ist nur, das du die Überstunden nachweisen kannst. Ich hatte das damals ähnlich, mein AG Hat mich damals um 60 Überstunden geprellt, weil ich die Stundenzettel nicht kopiert hatte.(Er hat sich bald danach mit viel Geld abgesetzt)

    Viel Glück!!!!
     
  11. schattenblume

    schattenblume Stammgast

    Registriert seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Dipl. Pflegewirtin (FH)
    ich weiß nicht ob ichs richtig versteh oder ob ich dich falsch verstehe...
    ist es so: du hast frei und kriegst dein gehalt trotzdem oder denkst du du hast frei und bekommst noch zusätzlich geld (also zum gehalt)? bin ein wenig verwirrt...:gruebel:
     
  12. Frany4

    Frany4 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.02.2008
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkinderkrankenschwester
    Ort:
    Saarbruecken
    Akt. Einsatzbereich:
    Fruehgeborenenstation
    Hallo,da hast du ja ein besonders schlaues Exemplar von Chef . Fakt ist ,entweder er gewaehrt dir die 100 Ueberstunden in Freizeit zu nehmen bei fortlaufender Bezahlung oder du verzichtest auf Freizeitausgleich und laesst dir die Ueberstunden ausbezahlen.
    Habe den Eindruck dass sich dein Chef,deine Unsicherheit zu Nutze machtund dich in Grund und Boden redet. Nimm dir einen Anwalt.
    Ich hoffe, dass sich alles zum Guten fuer dich wendet.
    Liebe Gruesse Frany
     
  13. Lana86

    Lana86 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Nephrologie
    @schattenblume
    Ich habe frei gekriegt ohne das der gehalt weitergeführt wird das heißt für jeden Freien Tag werden 5 Stunden abgezählt und somit soll ich im April nur meinen Resturlaub bezahlt kriegen weil die restlichen Tage ja Überstundenfrei sind das macht 1250€ brutto die ich nicht kriege... und er zahlt mir nur 437€ brutto für meine Urlaubstage -> nach seiner Angebe verfallen die Stunden sobald ich frei mache( OHNE IRGENDWELCHE BEZAHLUNG)
    das ich die überstunden nicht zusätzlich zum gehalt kriege ist mir klar wenn ich frei mache
     
  14. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Lana,

    was steht in deinem Arbeitsvertrag?

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  15. Atis

    Atis Newbie

    Registriert seit:
    21.11.2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ex. Altenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Dein Noch- Chef hat ne Vollmeise und nutzt dich aus. Ruf einfach einen Anwalt an und schildere dein Problem. Dann weißt du genau Bescheid.Aber du solltest fix sein.
     
  16. Lana86

    Lana86 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Nephrologie
    werde morgen einen Anwalt einschalten...muss ich wohl..einen richtigen Vertrag hab ich nicht einmal nur einen mündlichen und verher einen über eine Stelle auf 400€basis(nach 2 Wochen konnte ich hochstufen) mit unter einer der Gründe wrum ich mir eine neue Stelle gesucht habe
     
  17. Atis

    Atis Newbie

    Registriert seit:
    21.11.2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ex. Altenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    :eek1: Hauptsache du hast deine Stundennachweise und möglichst deine Tourenpläne noch halbwegs vollständig....

    Obwohl, wenn nicht gibts ja noch die Steuerfahndung:mrgreen:
     
  18. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie

    Muss da Krissy recht geben. Wenn ich z.B. in einem Monat 100 Stunden arbeiten muss und 50 Überstunden mache, muss ich in einem Quartal diese Überstunden agebaut haben, sonst werden sie ausgezahlt.
    Vielleicht ist es aber nur in Ö so?!

    Gruß,
    Lin
     
  19. sigjun

    sigjun Gast

    Faktisch gesehen ist das auch richtig. Wie auch Krissy schreibt.
    Im Klartext, Du hast so viele freie Tage, wie Du Überstunden hattest und dabei läuft Dein normales Gehalt weiter. Vielleicht habt Ihr Euch nur missverstanden und er meinte, dass er die Überstunden nicht zusätzlich (zu Deinem normalen Gehalt) bezahlen muss.??
     
  20. Lana86

    Lana86 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Nephrologie
    nein leider nicht.....
    nach seiner Angebe verfallen die Stunden sobald ich frei mache( OHNE IRGENDWELCHE BEZAHLUNG, auch nicht mein Normalse Gehalt)
    das ich die überstunden nicht zusätzlich zum gehalt kriege ist mir klar wenn ich frei mache
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Überstunden Frei ohne Forum Datum
Überstunden ohne Freizeitausgleich und Zuschläge Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 31.07.2006
Krank im Überstundenfrei Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 16.03.2015
Im geplanten Überstundenfrei sich stets bereithalten und DB im Ü-frei - rechtens? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 28.07.2014
Überstundenfrei und Rufdienst Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 07.04.2014
Überstunden bei Kündigung - Freizeitausgleich oder Auszahlung - welche Rechte habe ich? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 03.10.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.