TVöD vs. AVR

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von schattenblume, 28.03.2008.

  1. schattenblume

    schattenblume Stammgast

    Registriert seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Dipl. Pflegewirtin (FH)
    hallo,

    ich weiß dass schon ziemlich viel zu verdiensten geschrieben und gefragt wurde...aber muss dennoch eine ähnliche frage stellen:
    wieviel verdient man brutto in vz, ab 30 jahre, mit erfahrung n. avr und nach tvöd? und wieviel macht nochmal die schichtzulage im schnitt monatl. aus?
    für antworten wäre ich sehr dankbar!

    grüße
    schattenblume

    ps: habe die tvöd-tabelle gefunden, weiß aber nicht wie man unter den genannten kriterien eingestuft wird...:gruebel:
     
  2. Du wirst wohl Kr 7 Stufe 1 (mit Glück auch Stufe 2) anfangen.

    Ulrich
     
  3. behid

    behid Gast

    Hallo Schattenblume,

    als was wirst du denn arbeiten? Als Gesundheits- und Krankenpflegerin auf einer Normalstation wird es EG 7a (nach der Kr-Tabelle im TVöD). Auf einer Intensivstation wird EG 8a, mit Fachexamen EG 9a. Wenn du unter TVöD neu anfängst bekommst du Stufe 1 wenn du frisch examiniert bist und Stufe 2 bei Vorerfahrung, wobei völlig unerheblich ist ob die Vorerfahrung ein oder zwanzig Jahre sind.....
    Die Tabellen kannst du im Internet einsehen.....

    Schichtzulagen variieren je nach geleisteten Schichten von ca 35-100€. Mit 2 geleisteten Nachtdiensten und Früh und Spätdiensten werden es 100€ sein.

    Hilft dir das weiter?
    Behid
     
  4. schattenblume

    schattenblume Stammgast

    Registriert seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Dipl. Pflegewirtin (FH)
    ja danke genau sowas meinte ich!
    supi!

    gruß, schattenblume

    ps: weiß noch jemand die einstufung nach avr?
     
  5. markus

    markus Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.09.2002
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Schattenblume,

    es gibt eine ganze Reihe von AVRs ( Arbeitsvertragsrichtlinien) die großen sind AVR-Caritas und AVR-Diakonie, dann gibt es noch einige kleinere ( natürlich alle nur im kirchlichen Bereich angesiedelt)- kann also so nicht genau beantwortet werden.
    Für mich schliesst sich die frage an ob diese Dinge ( kollektives Arbeitsrecht etc.) und strukturierte Recherche nicht Gegenstand der Ausbildung zum Pflegewirt sind?
    Viel Grüße
     
  6. schattenblume

    schattenblume Stammgast

    Registriert seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Dipl. Pflegewirtin (FH)
    @markus: danke für den hinweis- aber wer diese frage nicht beantworten möchte kanns ja sein lassen! arbeitsrecht war in meinem pflegewissenschaftlichen Studiengang nicht gegenstand, recherche hingegen schon- daher hab ich ja hierhin gefunden und die tvöd-tabelle habe ich ebenfalls gefunden ;) mir gings lediglich um einstufungs-beispiele...

    viele grüße zurück!

    ps: und ja, ich meine die arbeitsvertragsrichtlinien konfessioneller häuser, dabei ist mir egal ob caritas, diakonie oder ähnliche...es ging wie gesagt um beispiele...
     
  7. Natürlich EG und nicht Kr...
     
  8. markus

    markus Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.09.2002
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Hallo Schattenblume,
    danke bezüglich der Info. Ich war davon ausgegangen das Dipl. Pfl.wirte FH auch für Managment und Personalführung ausgebildet werden (studieren) Das dies unter Umgehung des Arbeitsrechts möglich ist ,war mir so nicht klar, nochmals Danke.

    Das die Anfrage nicht auf einen bestimmten der durchaus unterschiedlichen AVR'en abzielte war m.E. nicht klar formuliert. Klassischer Fall von Missverständnis :streit: >:gruebel:> :emba:> :knockin:

    Beste Grüße
     
  9. schattenblume

    schattenblume Stammgast

    Registriert seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Dipl. Pflegewirtin (FH)
    hallo markus,

    da haben wir wohl aneinander vorbei geredet...
    ja leider ist die berufsbezeichnung dipl. pflegewirt nicht eindeutig. es gibt die bezeichnung für leute die pflegemanagement (inkl. management und personalführung) studiert haben, aber auch für leute die pflegewissenschaft (nur basiswissen bwl und gesundheitsökonomie; schwerpunkte: konzepterstellung, studiendurchführung, projektmanagement, ... also eher die stabstellenfunktionen) studiert haben (so wie ich). find ich persönlich auch blöd, weils immer zu missverständnissen führt...

    gruß
    schattenblume
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - TVöD Forum Datum
Einstufung in die P-Tabelle ab Januar 2017 TVÖD K Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 23.10.2016
450-Euro-Job Tvöd 7a Stufe 4, jetzt AVR (welche Einstufung?) Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 23.04.2016
Jobwechsel TV-UK auf TVÖD Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 19.04.2016
Jahressonderzahlung bei TVÖD und Krankheit Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 27.11.2015
Wann erfolgt Stufenerhöhung im TVÖD-K? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 01.05.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.