Türschilder mit Patienten-Namen vs. Datenschutz?

Dieses Thema im Forum "Pflegeplanung, Pflegevisite und Dokumentation in der Pflege" wurde erstellt von Lieselotte06, 08.09.2009.

  1. Lieselotte06

    Lieselotte06 Newbie

    Registriert seit:
    02.09.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stationsleitung
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie/Onkologie
    Hallo zusammen,

    zum wiederholten Male haben wir auf unserer Station die Diskussion,insbesondere mit dem ärztlichen Personal,ob es aus datenschutztechnischen Gründen erlaubt ist,an den Krankenzimmern Namensschilder zu machen.

    Ich möchte diese Schilder endlich abschaffen,da ich der Meinung bin,daß es aus rechtlicher Sicht nicht erlaubt ist,aber die Ärzte bestehen darauf.

    Ich weiß,daß es etliche Beispiele gibt und gab,wo Patienten sogar geklagt haben und immer Recht bekamen.

    Ich bin nun auf der Suche nach schriftlichem Material,in dem es klare Aussagen zu diesem Thema gibt.

    Hat jemand einen Tipp oder selbst Erfahrungen gemacht?

    Danke schonmal

    VG Lieselotte
     
  2. alesig

    alesig Poweruser

    Registriert seit:
    01.08.2004
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bayernland
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Hallo
    Fragt doch einfach den Patienten ob er seinen Namen vor der Türe haben will.
    In dem letzten Krankenhaus in dem ich als Patientin war, wurde ich gefragt ob ich damit einverstanden sei, ich war es nicht,also wurde mein Name nicht vor die Tür geschrieben.
    Wenn die Pflege keine Namensschilder will, dann soll sie eben keine schreiben.
    Will der Doc die Schilder, kann er selber Hand anlegen.
    Ich würde da gar nicht diskutieren, schließlich habe ich in der Pflege so viel wichtigere Dinge zu tun, als Türschilder mit Namen zu beschriften.
    Alesig
     
  3. Lieselotte06

    Lieselotte06 Newbie

    Registriert seit:
    02.09.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stationsleitung
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie/Onkologie
    Leichter gesagt als getan.
    Weiß man doch,wie daß im täglichen Ablauf so ist und ich hab definitiv keinen Bock mehr auf die Diskussionen.

    Ich weiß,daß es rechtlich nicht in Ordnung ist,ich brauch aber einfach was schriftliches in der Hand.
     
  4. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Was sollen die Docs denn tun, wenn ihr die Türen einfach nicht mehr beschriften würdet? Euch klagen :verwirrt:?

    Gruß,
    Lin
     
  5. Lieselotte06

    Lieselotte06 Newbie

    Registriert seit:
    02.09.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stationsleitung
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie/Onkologie
    Sorry,ich versteh schon,daß es erstmal wie ein lapidarer Witz klingt.
    Isses aber nicht.
    Und ich bin sicher jemand,der sich gut durchsetzen kann.

    Ich möchte es nochmal wiederholen:

    Es gibt tägliche Streitereien um diese verflixten Namensschilder.
    Da fehlt eins,da ist noch der Name von nem Entlassenen dran,dort ist kein Privatstatus gekennzeichnet.....

    Ich weiß daß es nicht rechtens ist und daher wäre es das einfachste sie einfach abzuschaffen.
    Nur so lange ich nicht schwarz auf weiß den rechtlichen Hintergrund nachweisen kann,wird diese tägliche Streiterei weitergehen und wir haben weiß Gott wichtigeres zutun.

    Also,über wirklich ernsthafte,hilfreiche Beiträge wäre ich sehr dankbar
     
  6. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Ich habe dich ernst genommen und meine es auch ernst. Die Docs sind euch in dieser Angelegenheit nicht weisungsbefugt. Wenn es keinen Hausstandard gibt, welches die Beschriftung der Türen regelt, habt ihr freie Hand.
    Diskutiert gar nicht herum, sondern macht es einfach nicht mehr. Wenn sie trotzdem die Tür beschriftet haben wollen, können sie das dann selber machen.

    Gruß,
    Lin
     
  7. Lieselotte06

    Lieselotte06 Newbie

    Registriert seit:
    02.09.2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stationsleitung
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie/Onkologie
    Wollte Dich auch nicht anranzen... :-)

    Bin wahrscheinlich nur maximal genervt.Kommt mir ja auch fast albern vor dieses Theater.
    Hat langsam was von Slapstick vom Feinsten...

    Es kommt drauf an,was man unter einem Hausstandard versteht.
    Hat ja eher was mit Macht der Gewohnheit (nerv) zutun.

    Ich selbst kann mich da recht gut behaupten,auch wenn ich bald platze, aber man kennt das ja....eine jüngere,unerfahrene Kollegin wird gekrallt und angemacht warum nicht dies und warum nicht das...blabla

    Und da kannst Du den Kollegen tausendmal sagen,lasse reden.
    Der Respekt vor dem Herren in weiß schlägt alles...kennt man ja auch aus anderen Situationen*seufz*

    Drum seh ich meine Möglichkeit das ganze Theater endgültig abschließen zu können,nur darin eben Fakten vorzulegen
     
  8. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Ich verstehe euer Problem sehr gut. Das wichtigste ist, dass ihr euch gut absprecht. Ich bin leider mit euren Hierarchien nicht sehr vertraut, aber es sollte jeder eine Person nennen können (BL, PDL, SL,...) an die sich die Ärzte bei Beschwerden wenden können. Weiter diskutiert wird darüber nicht.
    Habt ihr einen Datenschutzbeauftragten im Haus? Fragt dort mal nach. Wir müssen/dürfen nur die Türen mit Hr./Fr. Vorname Nachname beschriften. Alles andere nicht. Ausser der Pat. wünscht keine Beschriftung oder auf der 1. Klasse Station (weil da sehr viele "prominente" Persönlichkeiten liegen).

    Gruß,
    Lin
     
  9. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Datenschutz im Krankenhaus: § 36 Landeskrankenhausgesetz (LKG)

    Wer hinter der Tür liegt geht niemanden etwas an- schon gar nicht, ob derjenige Privatpatient ist.

    hat euer Haus eine Rechtsabteilung. Die dürfte sich freuen ob solcher Verstöße gegen geltendes Gesetz. Schweigepflicht scheint in eurem Haus ein Fremdwort zu sein.

    Elisabeth
     
  10. Injektion:)

    Injektion:) Newbie

    Registriert seit:
    08.09.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpflegeschülerin
    Akt. Einsatzbereich:
    o.p.
    hi :-)

    ich weiß nicht ob es dir hilft... aber auf einer station wo ich praktikum gemacht habe gab es auch türschilder und da ist eines tages folgendes passiert....

    in der nachbarortschaft (wo das krankenhaus steht) gibt es eine kirche mit Mönche, die Mönche besuchen mitglieder aus der gemeinde wenn sie im krankenhaus sind...

    natürlich ist klar, dass viele Patienten (vorallem wenn es ihnen sehr schlecht geht) solche besuche nicht wollen...

    ein mönch hat eine junge frau besucht (der es sehr schlecht ging) und ihr ein schlechtes gewissen eingeredet weil sie nie die kirche besucht usw. ...
    der jungen frau ist es danach nicht sehr gut gegangen...

    diese mönche lesen einfach an den türschildern und gehen ins zimmer... natürlich ohne dass sie das pflegepersonal fragen...
     
  11. Joerg

    Joerg Poweruser

    Registriert seit:
    09.03.2006
    Beiträge:
    2.474
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Betriebsrat
    Funktion:
    stellv. Betriebsratsvorsitzender, Sprecher der ver.di-Vertrauensleute
    Es gibt tatsächlich noch Kliniken in denen Namensschilder an den Türen stehen? Ich dachte diese Unsitte wäre schon längst ausgestorben.
     
  12. sigjun

    sigjun Gast

    In Eurem Haus muss es einen Datenschutzbeauftragten geben, der Dir diesbzgl. die korrekte Antwort geben kann.
    Auch wenn man ihn nicht kennt und noch nie etwas von ihm gehört hat, es muss ihn geben, frag einfach mal nach.
    Ansonsten würde ich eine formlose Anfrage an die Geschäftsführung stellen.
    Ganz freundlich, dass Ihr unsicher seid und Sorge habt gegen die Datenschutzbestimmungen zu verstoßen, Euch aber der rechtliche Background sowie die diesbzgl. Datenschutzbestimmungen feheln und Ihr Euch deshalb an die Geschäftsführung gewendet habt.
     
  13. Schwesterj

    Schwesterj Newbie

    Registriert seit:
    23.03.2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin
    Das ist eine Frage die ich mir auch schon öfters gestellt habe.."ist es rechtens,das die Namen an der Tür stehen..."schwieriges Thema.Allerdings ist es sehr praktisch für sämtliches Personal und auch für die Angehörigen,wenn die Namen sichtbar sind,aber erlaubt ist es glaube ich nicht.Ich wundere mich auch das die achso wichtige KTQ-Kommission das nicht bemängelt bzw.als Thema aufgegriffen hat
     
  14. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Warum seht ihr das als so schlimm an?
    Wird bei euch nicht gefragt, ob der Pat. das will?

    Gruß,
    Lin
     
  15. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Moin,

    ich kenne es so, dass der Patient seine Einwilligung geben muss, wenn der Name an der Tür steht.
    Wobei ich es nicht als schlimm empfinde, wenn meine Angehörigen auf der Suche nicht auch noch das Pflegepersonal belästigen muss. Zuhause habe ich auch den Namen an der Tür.

    Sonnigste Grüsse
    Narde
     
  16. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    @narde:
    Ja, so habe ich das auch gemeint.
    Wir haben in unserem Haus inoffiziell keine Besuchszeiten. Da würde ja eine Person den ganzen Tag nichts anderes mehr zu tun haben, als Angehörigen und Mitarbeiter, die gesuchten Zimmer zu zeigen.
    Eben, es steht an der Haustür auch der Name, genauso steht im Telefonbuch Name und Adresse.

    Gruß,
    Lin
     
  17. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Mir pers. wärs auch egal, allerdings sollte man da doch unterscheiden.

    Zu hause mag der Name an der Tür stehen, aber da steht nicht, dass du krank bistm womöglich noch welche Fachrichtung?!
    Im Telefonbuch stehen auch vele Leute nicht.
    Ob ich privat versichert dort liege sollte auch niemanden was angehen...

    Wie gesagt, MIR wär es latte, aber vielen Leuten halt nicht.

    Ich fänd die Regelung "Wer es möchte (als Pat) bekommt es, wer nicht, nicht... " am besten.
     
  18. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    Ich kenne das überhaupt gar nicht mit Türschildern :-?. Unsere Pat haben 1 Schild am Bett. Das wars. Wenn ich Pat bei euch wäre, würde ich übrigens das Türschild verbieten!!!
     
  19. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Wo ist da der Unterschied?
    Patient steht im vor dem Röntgen da kann auch jeder den Namen lesen.

    @all:
    Was ist so schlimm daran wenn der Name an der Tür steht? Ich finde es auch orientiernd für den Patienten, der nimmer weiss welche Zimmernummer er hat und nicht verwirrt ist.
    Wenn der Patient bei Aufnahme eine Einwilligung unterschreibt ist das doch kein Problem, die VIP's werden dann schon sagen ob oder ob nicht...

    Müssen die Patienten etwa Angst haben, dass sie gestalkt werden?
    Ich verstehe gerade das Problem nicht, abgesehen davon haben wir keine Namen an der Tür in der Klinik, leider...
     
  20. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Für die verwirrten Patienten schreibe ich zur besseren Orientierung nochmal extragroß ihren Namen auf einen Zettel und klebe ihn auf die Zimmertür.

    Gruß,
    Lin
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Türschilder Patienten Namen Forum Datum
Ehemalige Patienten als neue Kollegen auf Station? Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik Dienstag um 18:23 Uhr
News Kliniken: Mehr um Patienten bemühen! Pressebereich 04.11.2016
Patientensicherheit Interdisziplinäre Notfälle 27.10.2016
News Medikationsplan unterstützt Patienten, Ärzte und Apotheker Pressebereich 30.09.2016
Einsicht Patientenakte - delegierbar?? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 29.09.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.