Tubuslagewechsel

guebue

Junior-Mitglied
Mitglied seit
24.01.2004
Beiträge
32
Hallo,

kennt irgendjemand eine Studie o.ä., die besagt wie oft ein Tubuslagewechsel wirklich nötig ist?

Viele Grüße guebue
 

Gaby

Gesperrt
Mitglied seit
07.04.2002
Beiträge
699
Hallo Guebue!

Studie kann ich dir leider keine anbieten. Wir wechseln die Tubuslage alle 12 Stunden.

Liebe Grüße
Gaby
 

WOFR

Gesperrt
Mitglied seit
11.03.2004
Beiträge
194
Standort
Dorsten
Beruf
Fachkrankenpfleger A+I
Akt. Einsatzbereich
Intensiv
Funktion
Bereichsleitung
Hallo @ll,

wir wechseln die Tubuslage 1x pro Schicht und halt bei Bedarf.

bis denne
Frank
 

guebue

Junior-Mitglied
Mitglied seit
24.01.2004
Beiträge
32
Wie oft Ihr den Tubus wechselt wollte ich nicht wissen, dieses Umfrage gab es ja schon in einigen Foren. Die Angaben schwanken immer zwischen 1-3 mal pro Tag. Die Verfechter von 3 mal am Tag haben ja immer Angst vor Dekus. Dekus entstehen aber sicherlich auch in den 8 Stunden zwischen den Lagewechseln (oder gibt es da Neuigkeiten in der Dekuforschung?). Wir wechseln nur 1 mal am Tag und haben keine bis sehr wenige Dekus im Mundwinkel zu verzeichnen. Interessant wäre wahrscheinlich eher zu wissen, was z.B. im Rachen oder im Bereich der Stimmbänder geschieht. Wenn man den Tubus mit einem Bändel o.ä. fixiert reicht es meiner Meinung die Tubuslage einmal am Tag zu wechseln. Bei Fixierung mit einem Pflaster muss man dies sicher öfter machen, da der Speichel meist das Pflaster löst.

guebue
 

wastus

Newbie
Mitglied seit
25.08.2003
Beiträge
12
Hallo alle

Dekus gibt es bei Tuben immer, wenn man den Tubus in den Mundwinkel presst! Das hat nix damit zu tun, ob Bändchen oder Pflaster. Bändchen sind, natürlich, hautschonender, halten aber nicht so gut und bei einem Hustenstoß kann sich dann der Tubus aus so einem Weaning-Patienten schon mal, ungeplanterweise, entfernen!

Es gibt Studien zum Umlagern des Tubus, die nachweisen, dass es bei jedem Umlagern Verletzungen an den Stimmbändern gibt, die von Mazerationen bis zu Stimmbandlähmungen und -abrissen führen können!

Grüsse von der Donau
Wastus
 

guebue

Junior-Mitglied
Mitglied seit
24.01.2004
Beiträge
32
Hallo wastus, bin ganz Deiner Meinung. Hast Du noch irgendeine Quelle, wo ich diese Studien finden kann? Darüber hinaus ist das Tubusumlagern immer ein gewisses Risiko (auch wenn man es richtig und zu zweit macht!) für den Patienten, bzw. ein spontaner/wacher Patient muss unter Umständen für die Umlagerung extra sediert werden. Meine Meinung ist wie immer: "So häufig wie nötig, so wenig wie möglich" und gerade dies möchte ich herausfinden. Deshalb bräuchte ich eine Quelle.

MfG guebue
 

wastus

Newbie
Mitglied seit
25.08.2003
Beiträge
12
Hallo guebue,
ich hab da keine Literatur oder andere manifeste Quellen. Das ist alles Erfahrung und aus der Fachweiterbildung A&I. Schau doch mal in Anästhesie-Büchern nach!

Zum Punkt Tubus umlagern beim wachen Patienten: also wenn die Patienten wach und kooperativ sind kann man es ihnen ja erklären was man macht, dann geht es ohne Probleme.

Wenn die Patienten total desorientiert und unkooperativ sind, dann geht es oft nur mit Kurznarkose oder mit Stress für die Pflege und den Patienten!

Ich lagere den Tubus oft nur um, wenn es sein muß! Bei Bauch-/135°-Lagerung liegt der Tubus ja auch bis zu 12 Stunden im selben Mundwinkel und es gibt keinen Deku!

Grüsse Wastus
 

Nincha

Newbie
Mitglied seit
19.10.2013
Beiträge
22
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Kardiologische Überwachungs- und Intensivstation
Hallo zusammen,

der letzte Beitrag ist ja jetzt doch schon wieder eine Weile her... Daher wollte ich noch einmal in die Runde fragen: kennt jemand Studien, die sich mit der Thematik des Tubuslagewechsels beschäftigen?

Freue mich auf eure Beiträge!

Viele Grüße :-)
 

Elfriede

Poweruser
Mitglied seit
13.02.2014
Beiträge
1.116
Standort
Niedersachsen
Beruf
KrSr
Akt. Einsatzbereich
ambulante
Es gibt eine Studienarbeit zu "Pflege einer oral intubiertierten Patientin".

Autorin: Andrea Oellerich

Ggf. die Autorin direkt fragen (falls möglich).
 

Nincha

Newbie
Mitglied seit
19.10.2013
Beiträge
22
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Kardiologische Überwachungs- und Intensivstation
Hallo Elfriede,

vielen Dank für deine Antwort! Ich hoffe, ich komme damit nun weiter. ;)

Viele Grüße
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!