TSH bei 3,6

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Innere Medizin" wurde erstellt von Smurfy, 17.07.2011.

  1. Smurfy

    Smurfy Newbie

    Registriert seit:
    16.01.2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bremen
    Funktion:
    z.Zt. Fachweiterbildung "Gerontologie und Gerontopsychiatrie" plus Praxisanleiter
    Ich glaube nicht, dass dieser Wert okay ist. Was meint ihr ? Patientin leidet unter Gewichtszunahme, Schlafstörungen, depressive Verstimmungen u.s.w.
     
  2. Toolkit

    Toolkit Poweruser

    Registriert seit:
    11.07.2008
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Atmungstherapeut (DGP), GuKp, Wundexperte (ICW)
    Ort:
    Essen
    Akt. Einsatzbereich:
    Herz-Thorax-Chirurgie
    Was sagt der Arzt dazu?
     
  3. timeless

    timeless Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.06.2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie
    Hallo

    Der Normwert für TSH liegt bei 0,25 - 4,5 µU/ml.
    Aber dies könnte ein Indiz für die symptomatik sein, der Wert ist schon hoch aber wohl noch im Normbereich.
     
  4. kirsipu

    kirsipu Newbie

    Registriert seit:
    22.05.2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Schwabenländle
    Das stimmt so nicht mehr. Sehr viele Labore haben ihren oberen Grenzwert auf 2,5 nach unten korrigiert. Sogar bei Kindern.Gruß Kirsipu
     
  5. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Richtig, der Grenzwert ist nach unten gesetzt worden!

    Lass dich (?) mal weiter abchecken in die Richtung. Zumindest ein Sono und weitere Werte.
    Falls dein Arzt sehr alt (meine damit nicht mehr uptodate) ist oder nicht genug Erfahrung in der Richtung hat, lass dich zum Nuklearmediziner oder Endokrinologen überweisen! Das sollte kein Problem darstellen.
    Vielleicht sowieso mal machen, egal ob alt oder nicht :-)
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.