Trotz ehem. Bulimie/Magersucht Chancen auf Ausbildung?

piepmatz

Newbie
Mitglied seit
03.01.2003
Beiträge
3
Hallo an Alle!!!

Ich hab' da mal eine Frage-vielleicht kann mir ja jemand helfen!?
Bin 21J.,habe eine kaufmännische Lehre angefangen konnte sie aber aus gesundheitlichen Gründen nicht beenden. Habe seit 4J. Bulimie/Magersucht und bin noch ziehmlich untergewichtig. Mache jetzt aber eine Therapie(meine dritte)und will es jetzt endlich schaffen "gesund" zu werden. Als Ziel hab ich mir gesetzt endlich meinen Traumberuf zu erlernen-Krankenschwester! Hab ich überhaupt eine Chance? Ich meine wenn ich dann wieder Normalgewicht habe und körperlich einigermaßen fit bin.Oder wird erstmal die ganze Krankengeschichte überprüft und "psychisch Kranke" gar nicht genommen????

Bitte helft mir... :cry:
 

Latina002

Newbie
Mitglied seit
30.12.2002
Beiträge
9
Hallo Piepmatz!

Ich denke, dass es wenn du dein Problem im griff hast, es kein Problem ist eine Ausbildungstelle zu bekommen! Also Kopf hoch das schaffst du schon! :D Ich denke auch nicht, dass sie deinen Gesundheitsweg überprüfen, außer du brauchst eine ärtzliche untersuchung bevor du anfängst, aber dann hast du deine stelle normalerweise fest!

Wünsche dir viel Glück!

MFG Ciao >Latina<
 

kleine_Maja

Junior-Mitglied
Mitglied seit
15.12.2002
Beiträge
31
Also ich habe meine Ausbildungsstelle bei gleicher Problematik trotz Untergewicht bekommen. Bind denen nicht auf die Nase, dass Du krank bist und glaube an Dich!!!!!!! :D
Ich bin mir sicher, dass Du das schaffst!!!!!!!1
 

Svenja

Junior-Mitglied
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
67
Die Ausbildung die du anstrebst stellt an dich ganz andere Anforderungen als es andere Ausbildungsberufe tun.
Natürlich stehen dir im Leben alle Türen offen. Und grad in Problemsituationen ist es wichtig dass mein Ziel vor Augen hat auf das man hinarbeiten möchte. Das ist GANZ WICHTIG!!! :!:

Und ich denke sobald du dein Problem in den Griff bekommen hast und auch gelernt hast mit Alltagsproblemen anders umzugehen dann dürfte es kein Thema einen Ausbildungsplatz zu finden.

:!: Aber verlang nicht zuviel von dir selber. In den Job brauchst du Kraft und deine Kollegen und die Patienten haben nicht davon wenn du (mal im überspitzt ausgedrückt) während der Arbeit zusammenklappst. :!:

Nach jeder Bewerbung steht ja noch ein ärztliches Attest aus dass du vorweisen musst worin der hausarzt bestätigt dass du fit für den Job bist.
Danach wird man meist noch vom Betriebsarzt durchgecheckt (auf Herz und Niere). Auch während dem Bewerbungsgespräch werden (an unserer Schule jedenfalls) die Psyche der Bewerber ein bisschen abgeklopft.
Wichtig ist das du immer mit offenen Karten spielst!!!!

Wünsch dir viel Glück...wirst deinen Weg schon machen :D

Grüssle Svenja
 

piepmatz

Newbie
Mitglied seit
03.01.2003
Beiträge
3
Vielen,vielen Dank an Alle die mir geantwortet haben!!!!!!!!!
Ihr habt mir sehr geholfen!! Ich weiß, ich muss mir erstmal helfen lassen und gesund werden, damit ich dann auch anderen Menschen helfen kann. Aber ich werde mein Ziel "im Auge behalten".

Alles Liebe...
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!