Trisomie 13 - Pätau-Syndrom

Dieses Thema im Forum "Fachliches zur Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Gaby, 23.09.2002.

  1. Gaby

    Gaby Gesperrt

    Registriert seit:
    07.04.2002
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1
    Trisomie 13 – Pätau Syndrom


    Häufigkeit 1:4000 – 1:15000 (verschiedene Angaben in der Literatur gefunden.

    Das Pätau-Syndrom ist eine schwere Entwicklungsstörung, verursacht durch eine Chromosomenstörung. Das Chromosom 13 oder ein Teil davon ist dreifach statt üblicherweise zweifach in der Zelle vorhanden (=Trisomie 13). Sehr selten besteht eine Translokations-Trisomie 13, bei der ein Abschnitt des Chromosoms 13 überzählig ist. Nur bei dieser kann ein Elternteil „Überträger“ sein. Dann können innerhalb der Familie mehrere Kinder mit Trisomie 13 zur Welt kommen. Die Wahrscheinlichkeit für eine Trisomie 13 steigt mit dem Alter der Mutter.

    Die Trisomie 13 äußert sich durch:

    - sehr kleine, untergewichtige Kinder (SGA)

    Die Kinder haben meist eine Holoprosenzephalie (Missbildung des Gehirns), Herzfehler, polyzystische Nieren, Omphalozele, Malrotation des Darms, neigen zu Krampfanfällen usw.

    Es besteht eher eine Muskelhypertonie als eine Muskelhypotonie.

    Es gibt keine Therapie. Die Kinder werden mittels Chromosomenanalyse abgeklärt. Ebenso wird den Eltern zur weiteren Diagnose Blut abgenommen.

    Die Kinder haben einen narbigen Skalpdefekt, entlang der Sagittalnaht. Eine V-förmige Stirn, oft auch ein Oberlidhämangiom – typisches Erscheinungsbild!

    Es besteht eine Fauststellung der Finger, hyperkonvexe Nägel. Die Kinder haben tiefsitzende, dysplastische Ohren, eine fliehende Stirn, mongoloide Lidachsenstellung.....

    Mosaki-Trisomie 13:

    Das Nichtauseinanderweichen der Chromosomenpaare findet erst während der ersten Zellteilung nach der Befruchtung statt. Daher kommt es zu einer milder ausgeprägten Form.

    Es gibt keine Therapie! Die Lebenserwartung der Kinder mit einer Trisomie 13 liegt zwischen wenigen Tagen und mehren Wochen, manchesmal auch Monaten. Wenige Kinder überleben das erste Lebensjahr. Bei einer Mosaik-Trisomie 13 gibt es eine günstigere Prognose.

    Quelle: div. Literatur

    Habe einen Link gefunden, den ich euch zeigen wollte, weil er ein wenig Einblick in das Leben mit behinderten Kindern gibt!

    http://www.trisomie13.de/


    Schicke euch ganz liebe Grüße aus Wien

    Gaby
     
  2. Rabenzahn

    Rabenzahn Poweruser

    Registriert seit:
    15.02.2002
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    AN-Pfleger
    Ort:
    Kassel
    Akt. Einsatzbereich:
    in Rente
    Hallo Gaby,

    wenn man diese Krankheiten sieht, muss man sehr sehr dankbar sein, gesunde Kinder zu haben.
    Ich finde deine Ausarbeitung super, der Mut der Eltern, die diese kranken Kinder haben, es der Öffentlichkeit zu präsentieren um aufmerksam zu machen, sehr beachtenswert.

    Da gehört sicherlich viel Kraft und Liebe dazu.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Trisomie Pätau Syndrom Forum Datum
Trisomie 21: wie richtig beatmen? Intensiv- und Anästhesiepflege 04.03.2014
Stillen bei Trisomie 21 Gynäkologie / Geburtshilfe 11.11.2012
Kalorienbedarf bei Trisomie 21 Fachliches zur Kinderkrankenpflege 18.10.2012
Pflege von Menschen mit Trisomie 21 Fachliches zu Pflegetätigkeiten 03.07.2011
Edwards-Syndrom, Trisomie 18 Fachliches zur Kinderkrankenpflege 22.09.2002

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.