Triggern, digitale Blasenentleerung

Dieses Thema im Forum "Nephrologie / Urologie" wurde erstellt von Eugenie, 04.10.2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Eugenie

    Eugenie Newbie

    Registriert seit:
    03.10.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Wie geht das optimale Triggern, also das Ausklopfen der Blase ? Habe durch Recherche zwar erfahren, dass diese Methode out und/oder umstritten weil ungesund ist. Trotzdem, bei einem unserer Pflegeempfänger (Tetraplegiker seit 20 J., 40 J. alt) wird diese Methode angewendet und ich möchte diese so gut wie möglich machen. Angelernt wurde ich: 10 minütiges Klopfen auf bestimmter Stelle zw. Schambein/Bauchnabel, ca. 64 Klopfer /Min., Tiefe des Druckes eher ungenau vielleicht 4 cm ? Es sollten mind. 250 ml ausgeklopft werden. Falls diese Menge nicht erreicht wird (was manchmal die Schwierigkeit ist, warum ich frage) hat ein längeres Klopfen keinen Sinn (?).
    Um Unterstützung, Beschrieb, Information betreffs dieser "altmodischen" Methode wäre ich sehr froh. Merci im Voraus !
     
  2. -yvo-

    -yvo- Stammgast

    Registriert seit:
    10.06.2004
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc., Studentin M.Sc.
    Funktion:
    stellvertretende Pflegedirektorin, QM-Beauftragte
  3. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Warum muss es Triggern sein?

    Gruß,
    Lin
     
  4. -yvo-

    -yvo- Stammgast

    Registriert seit:
    10.06.2004
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc., Studentin M.Sc.
    Funktion:
    stellvertretende Pflegedirektorin, QM-Beauftragte
    Darf ich raten?
    Der Patient hat es vor 20 Jahren so gezeigt bekommen und glaubt natürlich daran, was er damals in der Reha erfahren hat.
    Wenn ers nicht besser weiß, wird er das auch weiter verlangen.

    Aber auch ich hab ne Frage:
    Warum erkundigt man sich weiterhin nach einer fragwürdigen Methode, wenn man bei der Recherche erfährt dass diese "out" ist?
    Wär der erste Schritt nicht: Patienten aufklären!?!

    Eugenie, ich nehm an du bist neu im Team (wegen anlernen und so?). Wissen deine Kollegen denn über die aktuelle Ansicht des Triggerns bescheid?
    Hast du das Ergebnis deiner Recherche weitergegeben?

    Wie oft wird denn am Tag getriggert?
    Wie sollen immer 250ml ausgedrückt werden, wenn vielleicht keine 250ml drin sind?
     
  5. Eugenie

    Eugenie Newbie

    Registriert seit:
    03.10.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Richtig geraten, Yvo: Patient ist das über Jahre schon so gewohnt. Ich zweifle aber nicht, dass er genügend informiert ist.
    Als Pflegeassistentin im ambulanten Bereich, ist es üblich, dass ich immer wieder in spezielle Pflegeverrichtungen eingeführt werde, welche ich dann übernehme (im Nachhinein muss ich sagen, war die Einführung sehr rudimentär, was Gründe und weitergehende Informationen anbelangt, aber ich bin ja am Ball...). Natürlich darf und muss ich mir Gedanken machen, Anregungen, Vorschläge einbringen und ich werde sicher auch meine Recherchen thematisieren, aber ich bin in erster Linie Ausführende. Welche Massnahme warum ausgeführt wird entscheidet unsere Pflegeleitung zusammen mit den Hausärzten/Spitälern (in diesem Fall auch die Reha) und natürlich nicht zuletzt auch der Betroffenen selbst. Natürlich werde ich mich auch weiter über diese Pflege und die Gründe der entschiedenen Massnahmen informieren, nichtsdestotrotz sollte ich vorläufig diese Technik möglichst gut - eben - ausführen - können.
    Z. B. auch, ob man den richtigen Klopfpunkt abtasten muss/kann: also eher oberer Blasenbereich oder besser unterer Blasenbereich. Ist die Tiefe ähnlich abzuschätzen wie beim CPR und je nach Konstitution ? Dieser Tetraplegiker liegt flach im Bett bei der Durchführung, wäre eine Oberkörperhochlagerung angezeigt ? Kann man ohne Hilfsmittel erkennen, ob genügend ausgeklopft wurde ? Ich weiss nicht genau wie oft das Triggern bei ihm gemacht wird. Wir gehen nur morgens hin und ich meine, dass er es 3 x täglich macht.
    :gruebel::gruebel::gruebel:
    Wer macht denn das halt trotzdem auch heutzutage noch ? Oder hat es früher angewandt ?

    Danke Dir Yvo und allen die antworten im Voraus auch schon.
     
  6. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Ich kenne das Triggern nur von Pat., die es früher gemacht haben. Selber habe ich das nie gemacht. Diese Pat. wurden aber alle auf Einmalkatheterisierung umgestellt, da eben meistens nicht die gesamte Harnmenge ausgetriggert werden konnte. Um festzustellen, ob die gesamte Harnmenge entleert werden konnte, müsstet ihr jedesmal einen Ultraschall machen oder nachher katheterisieren (was aber wiederum Blödsinn wäre, da könnte man es vorher genauso machen).

    Gruß,
    Lin
     
  7. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Der Patient ist mündig und darf demzufolge auch auf eine veraltete Therapie bestehen.

    Die Frage ist: warum verweigert er das katheterisieren? Angst? Schamgefühl? Schlechte Erfahrungen? Furcht vor der Abhängigkeit von bestimmten Personen?
    Erst mit den Infos kann man sich Gedanken machen ob und wie aufgeklärt werden sollte.

    Elisabeth
     
  8. Eugenie

    Eugenie Newbie

    Registriert seit:
    03.10.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antworten. Bloss eben, das Thema ist nicht, ob man es tun soll oder nicht u.ä. m., sondern eben ganz praktischer Art:
    Kann mir jemand Tipps und Tricks geben in der Pflegeverrichtung Triggern.

    Auf welcher Seite unterhalten sich Para-Tetraplegiker, sonstige Trigger-Empfänger. Könnte ich vielleicht auch Direktbetroffene anfragen.
    :gruebel:
     
  9. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
  10. Eugenie

    Eugenie Newbie

    Registriert seit:
    03.10.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    He was ist los ? Schlechte Moderation ? Nun habe ich kurz nach Anfrage Antworten / Reaktionen bekommen und hatte schon Hoffnung / Freude dass da schon sich noch jemand mit entsprechender Erfahrung finden lässt, soo aussergewöhnlich oder sooo vergessen ist doch diese Praxis auch wieder nicht; aber nein, nichts mehr, Funkstille. Schade:megaphon:
     
  11. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Was erwartest du? Es ist alles gesagt. Es gibt keine Vorgabe/ Standard nach dem du handeln kannst. Ist halt keine Maschine, der Mensch, wo man genaue Abläufe vorgeben kann.

    Teile deine Unsicherheit deinem AG mit und bitte um Anleitung vor Ort.

    Elisabeth
     
  12. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Kannste mir das mal näher erläutern???
     
  13. Eugenie

    Eugenie Newbie

    Registriert seit:
    03.10.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Was ich will ? Antworten auf meine konkreten Fragen, betreffs Triggern : z. B. wegen Oberkörperhochlagerung oder nicht, Druckpunkt und Tiefe, Dauer und Rhythmus /Takt des Triggerns.
    siehe Beiträge (und siehe mal die Antworten....)
    Nö,nö nichts wurde gesagt, was auch nur annähernd meine praktischen Fragen beantwortet.
    AG und nähere Umgebung schon befragt, darum im Internet resp. dieses Forum, aber eben.
    Kann passieren oder kommt Zeit kommt Rat.

    Merci
     
  14. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Warum fragst du nicht den Pat. selbst? Soweit ich es verstanden habe ist er ja Herr seiner Sinne.

    Wir können dir hier offenbar nicht weiter helfen, weil wir die Methode nicht kennen. So einfach ist das.

    Elisabeth
     
  15. Eugenie

    Eugenie Newbie

    Registriert seit:
    03.10.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Genau, offenbar, aber dass ihr dann Antworten gebt auf nicht gestellte Fragen und mein Hauptanliegen völlig aussen vor lässt. Naja, seltsam, aber wie gesagt: kommt Zeit, kommt die passende Antwort. gähn
    :gruebel:
     
  16. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Eugenie,

    ich weiss nicht, was du glaubst, dass das hier ist, aber wir sind keine Beratungsstelle und auch keine Onlinementoren für die Einarbeitung.

    Wenn es dir hier zulange dauert, dann wende dich an deine Kollegen, die den Patienten bisher betreut haben, diese sollten dir in Zusammenarbeit mit dem Patienten die besten Antworten geben können, dann brauchst dich hier auch nicht langweilen.

    Schönes Wochenende
    Narde
     
  17. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Vielleicht schaust du dir auch mal meinen Link an? Da steht zumindest ein wenig was über Ausführung und Dauer.
    Noch ein Tipp: frag den Urologen deines Pat., der kann dir sicher weiterhelfen.

    Gruß,
    Lin
     
  18. Eugenie

    Eugenie Newbie

    Registriert seit:
    03.10.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Dein Link ?
     
  19. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hinweis:
    Da musst halt etwas zurückblättern, in Beitrag #9 steht er...
     
  20. Eugenie

    Eugenie Newbie

    Registriert seit:
    03.10.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    ja, danke, klar doch, das habe ich gesehen und fand es das Beste, was ich zu diesem Thema hier bekommen habe.

    Merci
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Triggern digitale Blasenentleerung Forum Datum
Triggern bei MS out? Pflegebereich Neurologie / Neurochirurgie 19.05.2008
News Studie: Digitaler Gesundheitsmarkt wächst bis 2020 um durchschnittlich 21 Prozent pro Jahr Pressebereich 30.09.2016
News Modellprojekt "PflegeTab" will durch moderne digitale Angebote die Lebensqualität von... Pressebereich 05.06.2015
Digitale Ausräumung noch zeitgemäß? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 11.04.2014
Digitales Lexikon der Krankheiten und Untersuchungen - Informationen zu 1000 Krankheiten online Werbung und interessante Links 08.08.2007
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.