Trepanation?!

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Neurologie / Neurochirurgie" wurde erstellt von Ben-Do, 23.06.2010.

  1. Ben-Do

    Ben-Do Newbie

    Registriert seit:
    07.06.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits - und Krankenpfleger
    Ort:
    Dortmund
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    He.....

    ich arbeite auf einer med.Intensiv und wir haben letztens einen Pat bekommen mit einer schweren ICB mit Ventrikeleinbruch....
    der pat wurde über 24 std überwacht und nach dem verlaufs CT wurden die bilder an die Neurochirugie weitergeleitet und der Pat wurde daraufhin auch dort hin verlegt um eine Trepanation durchzuführen!! 10 tage später wurde der pat wieder zurückverlegt,allerdings ohne Schädelknochen,da das Hirnödem noch stark ausgeprägt war,daraufhin hieß es das man diesen entweder einfrieren könne bzw. man auch den Teil des Schädels im Hüftbereich wieder einpflanzen könne!!

    1. Welche Methode macht wann Sinn??
    2. Welche eignet sich besser zur reimplantation?
    3. Gibt es noch weitere Verfahren?


    P.S: Mein neurologisches Fachwissen ist leicht eingerostet oder vielleicht auch sehr eingeschränkt ;))
     
  2. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Wenn der Schädelknochen nicht eingefroren wurde, ist er verloren. Die Reimplantationserfolge beim Einpflanzen in Hüft oder Bauchdeckenregion sind gegenüber dem Einfrieren überlegen. Allerdings ist die zusätzliche OP mit entsprechenden Trauma verbunden.

    Matras
     
  3. DerStudent

    DerStudent Stammgast

    Registriert seit:
    16.07.2009
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrpfl. An/Int, Master of Education; Lehrkraft
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Hi.

    Wir machen egtl. nur noch Plastiken, die originalen Knochendeckel wurden früher meist in die Bauchdecke eingebracht.

    DS
     
  4. Ben-Do

    Ben-Do Newbie

    Registriert seit:
    07.06.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits - und Krankenpfleger
    Ort:
    Dortmund
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    danke schon mal für eure antworten!!
     
  5. OP Pflege

    OP Pflege Newbie

    Registriert seit:
    28.03.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo was für Plastiken macht ihr? Es gibt ja da verschiedene Möglichkeiten. Und wie sind die Resultate?
    :roll:
    LG Neuro OP
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Trepanation Forum Datum
Epidurale Blutung, Trepanation - Welche Maßnahmen? Pflegebereich Neurologie / Neurochirurgie 06.12.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.