Trauma nach Krankenhausaufenthalt

Dieses Thema im Forum "Fachliches zur Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Mausie, 27.03.2015.

  1. Mausie

    Mausie Stammgast

    Registriert seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
    Hallo alle zusammen,

    ich hätte da ein dringendes Anliegen. Ich versorge in der häuslichen Pflege ein 2 Jahre altes schwerstbehindertes Kind mit syndromaler Erkrankung. Das Kind war bis vor wenigen Tagen stationär im Krankenhaus und wurde dabei wegen eines Status Epilepticus im Rahmen ihrer Grunderkrankung auch für 3 Tage intensivmedizinisch versorgt. Seit sie wieder zu Hause ist, weint sie im Tiefschlaf nachts mehrfach bitterlich und ist nur durch Aufwecken zu beruhigen. Das war vorher nie der Fall, sodass ich mir das nur als Folge des Krankenhausaufenthaltes erklären kann. Welche Möglichkeiten haben wir als Pflegekräfte denn nun, ihr dabei zu helfen, dieses "Trauma" zu bewältigen? Sie liegt wirklich schluchzend im Bett, mit dicken Kullertränchen, dabei weint sie sonst nie.
     
  2. Elfriede

    Elfriede Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2014
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    40
    Beruf:
    KrSr
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante
    Am Besten, Du gehst (höchstpersönlich) in die Klinik und sprichst mit den Kollegen dort.
     
  3. DirkK

    DirkK Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.05.2015
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    79
    Hallo zusammen,
    dies ist sicher eine sehr schwierige Situation, welche sich auch nicht in einem Gespräch mit den Kollegen lösen lässt. Untersuchungen belegen, dass ein grosser Anteil an Kindern, welche auf einer Intensivstation behandelt werden, später unter einer PTSD leiden (in diesem Beispiel waren etwa 1/3 aller betroffenen: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2408565/)

    Psychologische Hilfe wäre hier sicher eine Methode, so wie es in diesem Artikel beschrieben wird: http://thepsychologist.bps.org.uk/volume-25/edition-3/paediatric-intensive-care
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Trauma nach Krankenhausaufenthalt Forum Datum
Job-Angebot Stuttgart: Stationsleitung (w/m) Station der Orthopädie-/Unfallchirurgie/Alterstraumatologie Stellenangebote 23.01.2015
Stuttgart: GKP (m/w) für orthopäd.-/unfallchirurg. Station mit Schwerpunkt Alterstraumatologie Stellenangebote 27.01.2014
Trauma und Unfallchirugie Ausbildungsinhalte 02.04.2013
Frage in allgemeine Traumatologie Pflegebereich Chirurgie 28.04.2012
Traumatische Wunde bei mir selbst! Wundmanagement 22.05.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.