Trapanal

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von mostbirne, 25.05.2008.

  1. mostbirne

    mostbirne Gast

    warum muss man trapanal mit aqua dest. verdünnen??


    danke !
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Muss man das?!

    In der Fachinfo wird es empfohlen (habs grad nachgeschlagen). Dort steht auch, das man es ordentlich unter Druck vermsichen sollte, so dass es aufwirbelt - da es sonst nicht richtig löst.
    Das wird der grund sein, warum auqa empfohlen ist. Zur besseren Lösbarkeit.

    NaCl ist aber nicht verboten, auch hiermit darfst du es mischen.
    Mit anderen Lösungen reagiert das zeug mit Ausflockungen.

    Alles laut Fachinfo, ich pers. kenne Trapanal nicht.

    Edit: Da das dein 1. post hier im Forum ist, hättest ruhig ein "Hallo" oÄ vorausschicken können...
     
  3. mostbirne

    mostbirne Gast

    ich kenn das auch nur mit aqua..?!! aber warum hab ich mir auch noch nie überlegt
     
  4. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo Maniac,
    da steht folgendes:
    Das bedeutet im Klartext klare Anweisung, es wird mit Wasser für Injektionszwecke gelöst und lässt keine Alternativen!
     
  5. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Jetzt musste ich mich nochmal mühsam einloggen nur um den Rest auch noch als Zitat einzufügen:
     
  6. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    gut, hast gewonnen
     
  7. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
  8. Dura

    Dura Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.12.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger A/I
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Intensivstation
    Funktion:
    stv. Stationsleitung
    Mit einer anderen Lösung mischen ist etwas anderes, als in einer Flüssigkeit auflösen!

    lG Uli
     
  9. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Niemand hat etwas Anderes behauptet...
     
  10. juds

    juds Newbie

    Registriert seit:
    23.10.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo...
    einfach mal die Inhaltsstoffe nachlesen..... Thiopental-Natriumsalz, d.h.die Natriumkonzentration des Medikamentes sollte nicht durch NaCl als Lösungsmittel weiter erhöht werden.....
    Die Steigerung des Natriums unter Trapanal ist in BGA Kontrollen sehr gut zu beobachten.....
    Deshalb nur in absoluten Ausnahmefällen anderes Lösungsmittel verwenden.....
     
  11. pericardinchen

    pericardinchen Poweruser

    Registriert seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    ex. KS, FKS A+ I, RbP, Studentin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    7. Semester Pflegepädagogik
    Cave: Trapanal ist ein Giftzeug und verursacht ganz üble Nekrosen, wenn es paravasat gespritzt wird.
     
  12. hallo miteinander,

    der ph von trapanal oder thiopental verändert sich bei mischen mit nacl. er ist ziemlich alkalisch und reizt die venen drum wasser, ok?
    hs
     
  13. hamka

    hamka Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.01.2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Intensivstation
    Uuuund!! Mit Nacl flockt es aus und dann ist der Zugang dicht.....:motzen:...alles schon erlebt!!
     
  14. pericardinchen

    pericardinchen Poweruser

    Registriert seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    ex. KS, FKS A+ I, RbP, Studentin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    7. Semester Pflegepädagogik
    mit Wasser gemischt ist es dennoch ein Giftzeug. Selbst schon erlebt.
     
  15. die dosis macht das gift, ansonsten ist es ein hypnotikum das seine berechtigung hat: senkt den hirndruck/erhöht die krampfschwelle und passiert weniger stark die placenta bei einer sectio in vollnarkose... - wieso überhaupt gift, verstehe ich nicht, weil die amis es bei ihrerm staatlich verordneten mord benutzen? tun sie das denn überhaupt noch?
    lg HS
     
  16. pericardinchen

    pericardinchen Poweruser

    Registriert seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    ex. KS, FKS A+ I, RbP, Studentin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    7. Semester Pflegepädagogik
    Habe selbst in der Anästhesie mal gearbeitet und kenne das Trapanal nur zur Genüge.
    Leider erlebte ich dabei auch schon, welche Nekrosen es verursachen kann, wenn es paravasat gespritzt wird.
    Daher "Giftzeug".
    Trapanal wird auf 20 ml mit "Schwung" mit Aqua ad injektabila aufgelöst und dann mit einer angemessenen Geschwindigkeit injiziert.

    Anwendungsgebiete hauptsächlich:

    Neurochirurgie, Gynäkologie ( Sectio)
     
  17. great

    great Newbie

    Registriert seit:
    10.12.2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester A+I
    Ort:
    Hamburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Mahlzeit!

    Zu den Anwendungsgebieten würde ich gerne noch die Sedierung von SHT auf der ITS hinzufügen, wenn ich darf.

    Grüße.
     
  18. ShadowDancer

    ShadowDancer Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.03.2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits und Krankenpfleger
    Ort:
    SH
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisz. ITS
    A pros pros
    Unsere Neurologen haben es gerade bei einer Patientin angewandt die längere Zeit in einem Krampfstatus gewesen ist.
    Sie wurde deswegen intubiert und beatmet um zu versuchen den Krampfstatus mit Trapanal über 24h zu durchbrechen.




    Lg
    Shadow
     
  19. great

    great Newbie

    Registriert seit:
    10.12.2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester A+I
    Ort:
    Hamburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Dann sag doch mal Bescheid, wie es gelaufen ist.

    great
     
  20. ShadowDancer

    ShadowDancer Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.03.2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits und Krankenpfleger
    Ort:
    SH
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisz. ITS
    Das Ergebniss :

    Das EEG zeigt wohl leichte Veränderungen. Die Neurologen sind optimistisch über ihre "Dynamik" im Verlauf der Woche (Spontanatmung, Cornealreflex und leichtem Hustenreiz/Würgereiz beim Absaugen)
    Aber klinisch weiterhin ein verringerter Muskeltonus, keine Reaktion auf Schmerzreize, geschweige denn sonstige Vigilanzverbesserungen.
    (Okay Ausnahme : Sie hat gestern und heute beim auf die Seite drehen mal die Augen geöffnet, allerdings hat sie eine Blickstarre und nach kurzer Zeit schliesst sie die Augen wieder)

    Die Therapie wurde, soweit ich das heute mitbekommen habe, eingestellt und sie wurde auf eine periphere Neurologische Station verlegt.
    Ich bin ebenfalls gespannt wo das Enden wird!

    mit nachdenklichen Gruessen
    ShadowDancer
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.