Transurethralen- oder Suprapubischen Fistel Katheter

AS (GSF)

Newbie
Mitglied seit
24.05.2006
Beiträge
23
Standort
Herne
Beruf
Altenpfleger
Hallo ich habe mal so´ne Frage.

Was findet ihr besser SPF oder DK?
Bin mal gespannt:spopkorns:
 

Maniac

Poweruser
Mitglied seit
09.12.2002
Beiträge
10.354
Akt. Einsatzbereich
[inaktiv]
Funktion
[inaktiv]
Kommt drauf n für welchen zweck :-)

Langfristig oder kurzfristig...

ich denke die Frage erübrigt sich mit dieser Zusatzinformation. Man könnte höchstens noch den Übergang definieren.
 

AS (GSF)

Newbie
Mitglied seit
24.05.2006
Beiträge
23
Standort
Herne
Beruf
Altenpfleger
Gehen wir wie im unsderen Haus bzw. an die Person, die ich gedacht habe von langfristig aus. Der MAnn wird immer einen Dk tragen müssen, der Hausarzt lehnt aber einen SPF ab. Da man diesen Arzt kaum erreicht oder sofort alles abwimmelt möchte ich wissen, welche Argumente sprechen gegen einen SPF?

AS
 

Maniac

Poweruser
Mitglied seit
09.12.2002
Beiträge
10.354
Akt. Einsatzbereich
[inaktiv]
Funktion
[inaktiv]
War das Thema nicht grad eben noch hier irgendwo im Forum?!
Im Endeffekt spricht dabei NICHTS gegen den SPK.

In dem Thread den ich grad im Kopf hab konnte die Pflegeperson den Arzt auch nicht überreden - warum auch immer :-/
 

SunnySunshine

Newbie
Mitglied seit
24.05.2006
Beiträge
22
Standort
Hamburg
Beruf
Krankenschwester
Hallöchen,

da kann ich den meisten nur zustimmen, es kommt immer darrauf an, für welchen Zweck der Katheter liegt und natürlich auch die Zeit.
Wenn er natürlich länger liegt, bin ich eher für ´nen SPK, hat auch für den Patienten Vorteile.Bei kurzer Liegedauer erfüllt ein Dk auch seinen Zweck.

gruß

SunnySunshine
 

Mobitz

Poweruser
Mitglied seit
02.08.2004
Beiträge
713
Standort
Bavaria
Beruf
(Fach-)Krankenpfleger An/Int, Altenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Anästhesie
Funktion
Fachkrankenpfleger, Praxisanleiter
AS (GSF) schrieb:
Der MAnn wird immer einen Dk tragen müssen, der Hausarzt lehnt aber einen SPF ab. Da man diesen Arzt kaum erreicht oder sofort alles abwimmelt möchte ich wissen, welche Argumente sprechen gegen einen SPF?
Gegenfragen: Was spricht GEGEN einen suprapubischen Blasenkatheter bei einer Langzeitanwendung??
Interessant wäre noch warum er immer einen Blasenkatheter brauchen wird?? Wegen einer Prostatahyperplasie? Neurologische Störung? Nur eine Inkontinenz wird die Indikation wohl kaum sein, nehm ich an.
Frag doch mal den Arzt, was er gegen die Anlage hat. Die Liegedauer ist deutlich höher und das Aufkommen einer Harnwegsinfektion ist deutlich niedriger als bei einem transurethralen Blasenkatheter. Mal ganz davon abgesehen, dass es für die betroffene Person sicher deutlich angenehmer ist, als immer einen Schlauch in der Urethra zu haben.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!