Transportinkubator

Dieses Thema im Forum "Kinderintensivpflege" wurde erstellt von Krotob, 23.03.2009.

  1. Krotob

    Krotob Stammgast

    Registriert seit:
    28.10.2007
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkinderkrankenpfleger
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Kinderintensiv
    Hallo,
    welche Transportinkus verwendet Ihr im Kindernotarztdienst?
    wie ist die Erfahrung damit ?
    welche Rückhaltesysteme werden angewendet?
    welches Beatmungsgerät verwendet Ihr?

    Für Antworten wäre ich sehr dankbar !!!
    Wir wollen neue Transportinkus kaufen, sind bis jetzt aber noch nicht glücklich. Bis jetzt verwenden wir den Dräger 5300, die aber langsam in die Tage kommen (besonders hinsichtlich Sicherheit).

    vielen Dank !!!
    :-)
     
  2. Aussie

    Aussie Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
  3. Krotob

    Krotob Stammgast

    Registriert seit:
    28.10.2007
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkinderkrankenpfleger
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Kinderintensiv
    Hi Aussie,

    Danke für Deine Antwort, hab mir den Inku gleich im Internet angeschaut, leider ist er recht hoch und würde nicht in unseren Hubschrauber passen ...; wie werden bei Euch die Kinder im Inku gesichert ?

    viele Grüße nach Down Under !

    :-)
     
  4. junni

    junni Stammgast

    Registriert seit:
    17.02.2006
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkinderkrankenschwester für Intensivpflege und Anästhesie
    Akt. Einsatzbereich:
    Frühgeborenen- und Kinderintensiv
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung
    Hallo!

    Ach siehste, ich hab doch gewußt, das ich heute auf der Arbeit was vergessen hab. Wollte den genauen Typ aufschreiben. Ich komm erst Montag wieder auf die Arbeit. Ich sag dann Bescheid.

    VG junni
     
  5. Aussie

    Aussie Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Krotop,
    passt in unseren grossen Helicopter locker rein. Die Beine kannst du ganz retracten. Dieser Inkubator wird in ganz Oz genommen. Wir nehmen einen 5 punkte Sicherheitsgurt.
    Cheers
    Aussie
     
  6. Krotob

    Krotob Stammgast

    Registriert seit:
    28.10.2007
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkinderkrankenpfleger
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Kinderintensiv
    Hi Aussie,
    bei uns haben die Helis leider eine relativ geringe Einladehöhe (EC 135i), so dass wir sogar am "alten Dräger" Veränderungen am Monitor machen mussten. Der 5 Punkte-Gurt würde mich interessieren, hast Du da irgendwie ein Foto oder eine Firma dazu ? Weil z.B. bei Dräger meines Wissens kein System am Markt ist (in der Schweiz im Moment wird etwas entwickelt), beim neuen Dräger zwar ein "Gurt" vorhanden ist, aber bei diesem die Halteklammer exakt die Stärke einer Büroklammer hat. Bei Dräger war man ganz erstaunt, dass ich nachgefragt habe, zum einen hat es wohl noch nie jemanden interessiert, wie das Kind gesichert ist, zum anderen besteht dafür auch kein Interesse von Seiten der Firma ... :gruebel:

    Danke und Grüße auf die andere Seite !

    :-)
     
  7. junni

    junni Stammgast

    Registriert seit:
    17.02.2006
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkinderkrankenschwester für Intensivpflege und Anästhesie
    Akt. Einsatzbereich:
    Frühgeborenen- und Kinderintensiv
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung
    Hallo!

    Auf der Suche nach anderen Artikeln von Dräger bin ich auch auf die Bezeichnung von unserem Transportinkubator gestossen.
    Wir verwenden in der Hauptsache den ITI5400 von Dräger. http://www.richtige-hilfe.de/rh/INKUBATO.PDF
    Wir haben den Babylog 2000 und einen EAGLE Transportmonitor mit drauf.
    Laut dem Datenblatt das ich gefunden habe, ist er für einen Heli-Einsatz geeignet. Dazu kann ich allerdings nichts sagen, da wir nur bodengebundene Transporte durchführen.

    Wir haben noch einen 2. Transporter. Den verwenden wir aber nur noch selten. Da weiß ich z.Zt. die Bezeichnung nicht. Werd ich aber morgen nachschauen. Aber das Teil ist auch schon älteren Datums. Ich glaub nicht, das es das noch gibt.

    VG junni
     
  8. junni

    junni Stammgast

    Registriert seit:
    17.02.2006
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkinderkrankenschwester für Intensivpflege und Anästhesie
    Akt. Einsatzbereich:
    Frühgeborenen- und Kinderintensiv
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung
    Hallo!

    Hat etwas länger gedauert, sorry.

    Unser 2. Transporter ist von Heinen& Löwenstein. Das Model heißt TI 100-1. Der ist aber, laut einem Aufkleber an der Vorderseite, nicht auf Luftfahrttauglichkeit geprüft.

    VG junni
     
  9. Supersuzy

    Supersuzy Newbie

    Registriert seit:
    15.07.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Kinderintensivstation
    Der Dräger ITI5400 passt in den Hubschrauber.
    Er ist sehr zuverlässig, aber leider etwas zu klein, wenn man Neugeborene transportiert. Aber man gewöhnt sich schnell dran. Wir haben einen Babylog 2000 als Beatmungsgerät. Als Monitor nutzen wir unsere Drägermonitore (ehemals Siemens) vom Patientenplatz, da sie ja mobil sind.
     
  10. kinderkrankenschwester

    kinderkrankenschwester Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.09.2008
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    1
    Wir haben auch 2 von den bereits erwähnten Dräger-Transporter.
    Mich stört extrem der mangelnde Platz, wenn man ein reifes NG transportiert. Für Ambubeutel, Beatmungsschläuche etc. ist wenig Platz.

    Als Monitor führen wir einen Stephan-Monitor mit (ätzendes Teil :streit:)
     
  11. Krotob

    Krotob Stammgast

    Registriert seit:
    28.10.2007
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkinderkrankenpfleger
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Kinderintensiv
    Hallo,
    Danke für die Antworten ...; also es gibt wohl leider wirklich nichts neues, bzw. nichts ausreichend gutes auf dem Markt. Die alten Dräger sind zwar robust, aber meiner Meinung nach bei weitem nicht mehr auf dem Stand der Zeit. V.a. das oft verwendete Beatmungsgerät BL 2000 ist sicher nicht mehr für ein angemessenes Beatmungsmanagment geeignet. Eines der Hauptprobleme ist und bleibt die Fixierung des Kindes, hier haben wir noch keine ausreichend gute Lösung gefunden. Jeder Unfall, oder auch nur "extreme" Bremsmanöver können katastrophale Folgen für die Kinder (insbesondere) Frühgeborene haben.
    Hat zu diesen Thema jemand eine gute Lösung gefunden ?

    Danke :cry:
     
  12. junni

    junni Stammgast

    Registriert seit:
    17.02.2006
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Fachkinderkrankenschwester für Intensivpflege und Anästhesie
    Akt. Einsatzbereich:
    Frühgeborenen- und Kinderintensiv
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung
    Hallo!

    Also für dieses Problem haben wir auch keine richtig gute Lösung. Wir versuchen, zumindest bei kleineren am Kopf nochmal mit nem Handtuch abzupolstern. Aber sobald du ein reifes hast, ist das eigentlich schon nicht mehr machbar.

    VG junni
     
  13. Banci

    Banci Newbie

    Registriert seit:
    04.10.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Hi,
    wir verwenden auch den Drägerinku. Zusätzliclh nutzen wir öfter eine Vakuummatraze um die Kinder besser zu fixieren. Das Problem ist allerdings immer wieder das sehr geringe Platzangebot.
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.