Transparenz von Bezugspflegegesprächen

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik" wurde erstellt von eunerpan, 22.11.2006.

  1. eunerpan

    eunerpan Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.06.2006
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    fakultativ geschlossene sozialpsychiatrische Sektorstation
    Funktion:
    stellvertretende Leitung
    Hallo zusammen!!!


    Ich wollte mal Fragen wie ihr eure Bezugspflegegespräche auf der Station plant.....


    Bei uns ist das, find ich, wenig nachvollziehbar wer wann mit wem einen Termin hat ..... steht nämlich nirgends

    Wie macht ihr das? Habt ihr einen Kalender oder eine Liste oder oder oder....

    :gruebel:
    .... und wie effektiv ist euer Hilfsmittel????


    Freu mich auf viele kreative Antworten


    Lieben Gruss

    :D
     
  2. Brady

    Brady Gast

    Hallo Eunerpan,

    finde das eine sehr gute Frage. Oft erlebt,
    dass Bezugspflegegespräche willkürlich eingesetzt
    werden, ohne Planung. Es sind dann viele verschiedene
    Faktoren davon abhängig.

    Einmal vom Engagement der Pflege-
    kraft. Gründe können dann vielfältig sein,
    ein Gespräch nicht zu führen.
    Von aussen: Strukturen, wie andere Therapien,
    plötzliche Aufnahmen, usw..
    Dann auch, die Ängste überprüfbarer zu sein.

    Es gibt natürlich auch berechtigte Gründe.
    Wobei ich denke, wenn eine Planung im Vorfeld da ist,
    es besser ist als keine Planung zu haben.

    Die Auswirkungen auf den Patienten sollten uns aber
    dann auch bewusst sein.
    Zum Beispiel kann dies auch vom Patienten falsch
    interpretiert werden.

    Zum Beisiel:
    Ich bekomme nur Aufmerksamkeit, wenn ich mich
    "schneide", oder sonstwie aufmerksam mache.
    Wenn eine Planung da ist, geht auch kein Patient "unter".
    Auf der einen Seite gibt es auch dem Patienten eine
    Sicherheit. Ich habe an einem bestimmten Tag mein
    Einzelgespräch, punktum.

    Brauchen nicht agieren, um es einzufordern.
    Für die Pflege bedeutet es auch den Patienten auf diesen Zeitpunkt
    zu verweisen, sie haben z.B. morgen ihr Einzelgespräch, kann ihr
    Anliegen bis dahin warten? Wenn nicht, hat es auch eine Aussagekraft.
    Weshalb kann es nicht warten? Wie realistisch ist er in dem Moment?

    Andere Patienten bekommen natürlich auch mit, wenn jemand ein Einzel-
    gespräch bekommt. Es liegt dann schnell auf der Hand, der wird mit
    Einzelgespräch belohnt und andere weil sie keins bekommen bestraft.



    Liebe Grüße Brady
     
  3. Flitze

    Flitze Newbie

    Registriert seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Germany
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Funktion:
    Mentor & Praxisanleitung
    moin,

    bei uns gibt es z. B. einen Dienstplan (abgesehen vom offiziellen) wo mitarbeiter tauschen und somit drin rum schreiben dürfen, in die zeilen zwischen früh/spät/n8 - dienst werden dann bezugsgespräche eingetragen und jeder weiss im vorlauf schon, wann wer mit wem verabredet ist.
    bezugsgespräche finden immer statt, auschlußkriterium ist die fixierung bei einem Pat. , dann finden natürlich keine statt.

    gruß
     
  4. Brady

    Brady Gast

    Hallo Flitze,

    das ist klar, dass es immer Gründe geben kann, dass ein Bezugsgespräch nicht zu dem Zeitpunkt stattfinden kann. Wird dann aber wohl nachgeholt?

    Liebe Grüße Brady
     
  5. Flitze

    Flitze Newbie

    Registriert seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Germany
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Funktion:
    Mentor & Praxisanleitung
    @Brady,

    selbstverständlich !
    nachgeholt mit aktuellen Dingen, aber auch mit der rückmeldung und besprechung, warum es zum aktuellen geplanten zeitpunkt nicht möglich war.

    gruß
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Transparenz Bezugspflegegesprächen Forum Datum
Transparenzbericht des MDK Diskussionen zur Berufspolitik 24.12.2009
Kostentransparenz im Krankenhaus Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege 03.04.2007
News Schritt zu mehr Transparenz in der Krankenhausversorgung Pressebereich 30.08.2005

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.