Transfusion: was wird dokumentiert?

Dieses Thema im Forum "Pflegeplanung, Pflegevisite und Dokumentation in der Pflege" wurde erstellt von IanR, 09.03.2011.

  1. IanR

    IanR Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.01.2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    chirurgie
    Funktion:
    2. lehrjahr
    Hallo,

    es wird gesagt, dass man den Patienten während der Transfusion engmaschig kontrollieren soll.. theoretisch soll man sich alle 15min von seinem Zustand überzeugen.

    Nur was muss ich dokumentieren?
    Soll ich dann jede 15min die Temperatur usw in die Kurve schreiben?
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    "es wird gesagt" ist für dich nicht bindend.

    Für konkrete Vorgaben müsstest du deinen Arbeitgeber fragen.

    Zwingend erforderlich ist Datum und Uhrzeit des Beginns. Die Erstüberwachnung nach dem Anschließen obliegt dem Arzt.
     
  3. IanR

    IanR Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.01.2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    chirurgie
    Funktion:
    2. lehrjahr
    sry, "es wird gesagt" steht im Gesetz.. ich weiß gerade nicht welches, deswegen habe ich das so ausgedrückt.

    Alle 15min ist ja schon sehr viel, ich kann mir nicht vorstellen, dass man das alles dokumentiert außer es kommt jetzt zu Veränderungen. Auf der anderen Seite heißt es immer "was nicht dokumentiert ist, wurde nicht gemacht"..
     
  4. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Da steht doch bestimmt nicht 15minütige Temperaturkontrolle?!
    Dann hätten wir aber zu tun. heute gabs 8 EKs bei uns für insgesamt 3 Pat. Da kann man einen für abstellen ;)

    Hab aber auch keine Lust jetzt zu suchen und zu lesen :-)
     
  5. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Was sagt denn euer Transfusionsbeauftragte dazu ?
     
  6. Seit es QM und Zertifizierungen gibt, gibt es doch Ablaufbeschreibungen für (fast) allen Quatsch. Habt IHr keine für Transfusionen?
     
  7. Sr. S.

    Sr. S. Poweruser

    Registriert seit:
    16.07.2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Mir ist kein Gesetz bekannt, dass vorschreibt in welchem Rhythmus der Patient während der Transfusion überwacht werden soll.
    Ich denke nicht, dass man von Euch jede viertel Stunden eine Messung erwartet, sondern dass Ihr nach dem Patienten schaut und messt, wenn etwas ungewöhnlich ist.

    Weder findet man im Transfusionsgesetz etwas darüber, noch steht in irgendwelchen Musterarbeitsanweisungen in welchen Zeitabständen der Patient währden der Transfusion und etwa 30 Minuten darüber hinaus überwacht werden muss.

    In den verschiedenen Pflegelehrbüchern steht nur, dass der Patient in den ersten Minuten nach Beginn der T. vom Arzt überwacht werden soll (biologische Vorprobe) und dannn regelmäßig kontrolliert werden soll.
    Bei uns am Haus ist eine 30-Minutenfrequenz üblich.

    Erhält der Pat mehrere EK's oder muss dass EK langsam laufen legen wir einen Überwachungsbogen ins Zimmer um RR und P einzutragen. Die Temperatur wird, abgesehen von der täglichen Messung, im Zusammenhang mit der Transfusion nur kontrolliert, wenn Verdacht auf Fieber besteht.
    Außerdem bekommt der Patient seine Glocke und wird gebeten, sich zu melden, sobald irgendetwas ungewöhnlich ist.
     
  8. indy J

    indy J Poweruser

    Registriert seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Krankenpfleger, Student
    Ort:
    Heiligenroth
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Funktion:
    stellv. Abteilungsleitung Intensiv/Anästhesie/Aufwachraum
    Hallo

    Wir hatten als Schüler öfter mal den Auftrag einen Patienten bei Transfusion engmaschig zu kontrollieren, und das hieß 15-minütlich. Die examinierten Pflegekräfte haben allerdings höchstens alle 45 Minuten kontrolliert.
    Dokumentiert wurde dabei Blutdruck, Puls, Temperatur und Befinden des Patienten.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Transfusion wird dokumentiert Forum Datum
Transfusion unbrauchbar Fachliches zu Pflegetätigkeiten 13.12.2010
Trinken während einer Bluttransfusion? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 21.04.2010
Unterschiede Transfusion und Infusion! Fachliches zu Pflegetätigkeiten 06.08.2009
Richten einer Transfusion Fachliches zu Pflegetätigkeiten 15.07.2008
Transfusion trotz Chemo? Pflege bei onkologischen und hämatologischen Erkrankungen 07.07.2008

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.